camforpro GoPro HERO8 Black & GoPro MAX

Smart Remote hängt sich dauernd auf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Smart Remote hängt sich dauernd auf

      Hallo,
      ich habe eine Problem mit der GoPro 6 black. An meinem Motorrad habe ich die GoPro 6 mit Smart Remote. Die Smart Remote ist am Lenker verbaute. Nach kurzer Fahrzeit meldet sich die Smart Remote ab und es ist nur noch das laufende Lan Symbol im Display der Remote zu sehen. Also anhalten, Remote reseten und neu verbinden. Das ganze Problem hatte ich gestern über den Tag insgesamt 9 mal. Die Remote hängt an Dauerstrom. DDas Problem war durchgehend, bei verschiedenen Akkuzuständen der Kamera. (Voll, halb leer) Wer von Euch hat eine Erklärung hierfür und die passende Lösung.

      Vielen Dank schon mal
      Gruß Achim
    • Hallo,

      habe exakt dasselbe Problem wie bikerakeem.
      Verbindungsabbruch nach ca 30 Min.

      Montage der Smart Remote ebenfalls am Lenker. Das Problem tritt mit und ohne Dauerstromversorung der Cam / Remote auf.

      Nach 2 größeren Touren mit Verbindungsproblemen mit der Remote werfe ich ich das Teil irgendwann in den Straßengraben.
      Bis dato konnte noch keine Fahrt mit der Hero 6 gefilmt werden.
      Man steht mehr auf Parkplätzen herum und verbindet die Komponenten als man fährt!!!!!!

      Ich habe mich extra für´s Original (Hero 6 + Zubehör) entschieden um o.g. Probleme zu vermeiden.
      Falsch gedacht.

      Grüße
      Bernd
    • Ich hätte auch gerne endlich mal eine Lösung für das Problem.
      Mittlerweile lass ich die cam einfach durchlaufen sonst ärgere ich mich nur noch.
      Die Frage nach einem Firmwareupdate für die Smart Remote wurde schon so oft gestellt aber nie beantwortet.
      Im Internet findet man nichts dazu wie das gehen soll geschweige denn welche Firmware aktuell ist oder wo man die Downloaden kann.
      Da gibt man echt Geld für original Zubehör aus und hat nur Stress damit.
    • Hallo Zusammen,

      I Nachbarforum habe ich habe ja versprochen, die Ergebnisse des Remote-Tests (ARMTE-002) mitzuteilen. (Mit einer Fernbedienung kann man parallel bis zu 50 Gopros steuern): Ich habe meine Gopro6 und die Gopro3 meines Kollegen im Vergleich bzgl. Remote getestet.

      Zur Info mein Konzept bzw. Anwendung. Ich filme auf einem Hochstativ 6.30 m eine Footballmanschaft. Habe extra in Gopro6 investiert+Ersatzakku+weiteres Zubehör.ich habe unerklärliche Verbindungsabbrüche bereits bei kleinsten Abständen. Gopro wirbt mit einer Verbindung bis zu 200 m. Ich wäre froh wenn es verlässlich auf <10 m klappen würde. Die Biker unter euch < 60 Cm!

      Es ist inakzeptabel: Ein Autohersteller kann auch nicht sagen, kann schon mal vorkommen, dass Sie iht Auto heute nicht benutzen können, weil heute die FB von der Schließungen nicht aufgeht. Vielleicht geht's ja morgen wieder!

      Ich bin auf eine funktionierende Verbindung angewiesen. Präventiver Akkuwechsel nach 30min, Powerbank, nix hilft, unerklärliche nicht antizipierbare Verbindungsabbrüche auch bei 60 cm Entfernung. CAM vom Stativ runterholen reset, Neue Verbindung, .. ihr kennt das ja, zwischenzeitlich wertvolle Spielszenen verpaßt, sehr ärgerlich. In der bayrischen Footballszene bin ich schon zum Gespött geworden. "Was willst du denn mit dieser Gopro-Scheiße". Ach so, ich habe die Cam bereits schon tauschen lassen. Damals hatte ich neben Verbindungsabbrüche auch noch Cam abstürze. Letzteres war durch den denn Camtausch behoben. Die Verbindungsabbrüche sind definitiv genauso schlecht wie vorher. Das macht mir Kopfzerbrechen!


      Nun zum Test:

      Habe zwei Cams (Gopro3 und Gopro6) mit der Fernbedienung parallel verbunden und per Click die Aufnahmen gestartet und gestoppt. Insgesamt ca. 280x hintereinander. Beide Cams standen 50 cm.nebeneinander! Zunächst innerhalb des Hauses. Später dann outdoor am Sportplatz.

      Indoor:
      In unmittelbarer Nähe zueinander haben beide anfangs Cams direkt auf die Befehle (Rec/Stop = eine Taste) reagiert. Als ich mich wegbewegte, unterbrach die Verbindung zur GoPro6 manchmal bereits nach 6 Metern. Auffällig war, dass hauptsächlich Verbindungsabbrüche bei der GoPro6 während der lfd Aufnahme - also bei dem Stoppen der Aufnahme - entstanden. Um die Aufnahme zu stoppen mußte ich dann bis auf 1-2 Meter an die Cam heran. Währenddessen wurden dagegen alle Clicks bei der GoPro3 alle ausnahmslos umgesetzt - kein Verbindungsabbruch!!

      Outdoor:
      Gleicher Versuchsaufbau - aber Vergrößerung des Abstandes bis zu 90m. Dort gab es dann def. keinen Empfang mehr. Erste Verbindungsabbrüche bei der Gopro6 nach 8 Metern. Dann Wiederaufbau der Verbindung bei 16 und 20 Metern und mehr. Finaler Verbindungsabbruch beide Cams dann bei 90 Metern. Am Ende gab es dann einen Abbruch bei 60cm. bei der GoPro6 kein eigenständig Neuaufbau. Reset und Wiederverbindungs-Procedur. Ich hatte dann die Schnauze voll.
      Insgesamt habe ich dann beim Test draußen 33 Aufnahmen auf der GoPro3 und nur 17 auf der GoPro6 gezählt. Grausiges Resultat für die GoPro6. Entweder die ist defekt - was dann in meinem Fall zum 2 mal ein Austausch der Cam zur Folge hätte. Oder die Cam tut's konstruktiv schlechter als die GoPro3, was indiskutabel ist.

      Übrigens, ich habe versucht die Hotline bei GoPro anzurufen, um das Ergebnis mitzuteilen und ggf. einen Rücktausch der GoPro6 einzuleiten. Seit 2 Tagen kein durchkommen. Habe auf einer längeren Dienstfahrt mehrere Stunden in der Warteschleife (statt Radio) verbracht. Keine Chance, optional die Mailbox bei der man mit der Bitte um Rückruf draufquatschen soll: "Mailbox voll! Danke für Ihren Anruf, piep, piep, pieeeeep!" - Ende der Verbindung!

      Wahrscheinlich haben die eine hohes Problemaufkommen mit Ihren Produkten.
      Sobald ich jemanden erreiche, teile ich es mit!
      Grüße Stefan
    • ich habe heute die Fernbedienung mit der Hero 7 Black erneut am Motorrad ausprobiert. Die Fernbedienung wurde am Lenker und die Cam vor der Scheibe montiert. Abstand ca. 50 cm.
      Die Verbindung ist nach kurzer Zeit abgebrochen. Ein wiederverbinden war erst nach erneuter Kopplung möglich. Ich habe es dann aufgegeben.
      Zuhause habe ich das auf einem Tisch, Abstand auch ca. 50 cm, nicht reproduzieren können. Die Verbindung war stabil bis der Akku leer war.
      Ich vermute das das Motorrad die Verbindung stört und es irgendwie ein EMV Problem ist.

      Werner
    • EMV kann gut sein. Dann müssten aber deine Kerzenstecker schuld sein. Entstören evtl. nicht richtig. Erklärt aber die anderen Abbrüche nicht.
      Ist mir jetzt aus meiner Modellfliegerpraxis vor 30 Jahren eingefallen. In mehreren 100 m Entfernung fiel mein Flugzeug immer in den Dreck. Irgendwann habe ich begriffen, dass der E-Motor aus dem Car-Bereich nicht für den RC-Flug genutzt werden kann, weil die Entstörung nicht vollwertig war. Mit so einem Car fährt man regulär keine 300 m weit weg. Da hat dann die Funkenbildung am Kollektor des Motors den Empfänger gestört.
      Höchst zufriedener Besitzer einer Osmo-Action (und einer Hero 4)
    • Annehmen kann man Vieles. Sich überzeugen ist besser. Es spricht aber irgndwie dafür.
      Gibt so viele Leute, die auch annehmen, eine Hero muss mit jeder SD laufen.
      Kann nicht mal ein Kumpel mit seinem Bike die Sachen testen?
      Hast du schon alle möglichen Positionen mal durchgetestet, nur um dahinterzukommen, ob es doch mit der Nähe zu den Zündkerzen was zu tun hat?
      Wenn du die Remote mal woanders hinpackst ...?
      Höchst zufriedener Besitzer einer Osmo-Action (und einer Hero 4)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GoProjaner ()

    • Der Aufwand der zur Erlangung der CE Konformität ist enorm. Das hat nichts mit Annehmen zu tun. Es ist eher die Remote oder die Cam die nicht ausreichend geschützt ist. Die Verbindung Handy - Navi - Kopfhörer funktioniert ja auch tadellos. Ist allerdings Bluetooth.
      Es gibt nicht viele Möglichkeiten die Remote am Motorrad zu montieren. Der Lenker ist die erste Wahl wenn sie auch bedient werden soll.
      Ich werde mal probieren sie auf dem Tank mit einem Klebepad zu befestigen.
      Werner
    • Feuerfisch,
      das scheint nicht einfach zu lösen zu sein.
      Wie bedienst Du die Kamera am Motorrad? Ich habe sie vor der Scheibe montiert. Beim Fahren komme ich nicht an den Auslöser.
      Es kann doch nicht sein das die Kamera die ganze Zeit im Aufnahmemodus ist...
      Ich werde es noch mal mit der Handy App probieren und hoffen das es an der Remote liegt.
      Hat schon mal jemand Fernbedienungen von Fremdherstellern probiert?

      Werner
    • Hi
      Habe meine Kamera normalerweise am Helm, hatte die aber auch schon am Lenker montiert.
      Die Smart Remote habe ich am Lenker mit dem normalen Klettbandverschluss.
      Echt zum verzweifeln, ich bin mittlerweile dazu übergegangen die Kamera vor der Fahrt zu starten und die einfach laufen zu lassen bis das der Akku leer ist.
      Ich habe mich schon so oft darüber geärgert wenn ich einen schönen Steckenabschnitt filmen wollte und die Fernbedienung hat nicht reagiert.

      Gruß
    • Hallo Leute,

      ich bin der, der den Test gemacht hat GoPro6 und GoPro3 synchron mit der Original-Remote von GoPro zu steuern. Das Ergebnis war, dass die GoPro3 zuverlässig auf alle Befehle reagierte und die GoPro6 völlig unberechenbar ist.

      Auffällig ist nun, dass das meist nach längerem Betrieb (15 min oder mehr) ganz gravierend wird. GoPro wollte nun meine GoPro6 erneut tauschen, um das Problem beheben. Ich habe das jetzt abgelehnt und das Ding mit Verlust verkauft. Die Verbindungsabbrüche lassen sich definitiv auch mit einer neuen Cam nicht in den Griff bekommen. Wie komme ich zu dieser Behauptung?

      Nun, ich bin im Internet im Zusammenhang mit der GoPro7 auf folgendes aufmerksam geworden: Offensichtlich haben alle GoPro der neueren Generation ein Wärmethema.
      Gemäß der Experteneinschätzung eines Testeres der neuen GoPro7, wird bei Wärmeentwicklung durch die Cam-Software/Betriebssystem die Rechenleistung des Chips heruntergebootet, indem die Funktionalitäten in der Peripehrie heruntergefahren werden. Bei der GoPro7 führt das beispielsweise zu "blackscreens" (Bildschirmabschaltung, Abschaltung Steuerung via touch). Die Aufnahme läßt sich dann nur noch per Knopf ausschalten.

      "ca. min 6.40 in folgendem Video:
      "

      Ich kann mir nun gut vorstellen, dass im Zshg. mit Wärmeentwicklung auch die Wlan-Peripherie herunterpriorisiert ist und das deshalb diese scheinbar unerklärlichen Wlanabbrüche bei ansonsten voll funktionstauglichen GoPro6 zustande kommen!

      Kann das alles nicht beweisen, halte das aber für plausibel. Dies könnte ein Erklärungsansatz für dieses völlig nicht antizipierbare Phänomen "unerklärliche Wlanabbrüche" sein! Eigentlich ist das ein Skandal, wenn es ein gesteuerter buck ist!

      Unschlagbare Funktionsvielfalt und wir können alle auch bestätigen, dass die GoPro das mit dem Wlan kann! Es ist auch geil wenn es klappt! Aber es sollte verlässlich funktionieren. Ein Auto muss doch auch per Fernbedienung immer auf- und zusperrbar sein! Wenn sich das Auto an x Tagen nicht nutzen lässt, weil die Fernbedienung heute mal nicht funktioniert, ...
      Darf nicht sein!

      Wäre schön, wenn GoPro zu dieser These Stellung/Behauptung nimmt!
      Bisher hat niemand einen Erklärungsansatz bzw. eine Lösung für das Problem!
      Enttäuschend!
    • Ich kann dem nur beipflichten, ich habe die Hero 7 black und alles auf meinem Rennrad montiert. Es ist zum verrückt werden, nach kurzer Zeit funktioniert die Fernbedieung überhaupt nicht mehr und bleibt im Verbindungsaufbau hängen. Einzige Lösungen, direkt die Kamera bedienen, das kann nicht sein. Wegen dem Hitze- Problem habe ich den Akku heraus genommen und an einem Power-Pack angeschlossen. Die Kamera steigt seitdem nicht mehr aus, nur die Fernbedienung.
      Ich kann die Kamera eigentlich nicht mehr nutzen, da ich bei einem Rennen keine Zeit habe um zu überprüfen, läuft die Aufnahme oder nicht. Schade, bin mit der Kamera ansonsten sehr zufrieden.
    • Moin ich bin gerade von einer Motorrad Tour zurück.
      Die Fernsteuerung hängt sich beim Betrieb des Zusatz akku´s wie oben beschrieben auf .
      ohne Akku funktioniert die gopro 6 und die Fernbedienung. Aber nur wenn ich die Auflösung des Videos auf 2,7 und nicht auf 4K stelle .
      Ich glaube das die Gopro bei 4K und zusätzlichem laden zu warm wird und die Fernbedienung dann aussetzt.
      Wahrscheinlich ist das das Problem . wenn der Zusatzakku die gopro lädt und diese auch noch gleichzeitig filmt wird das ganze zu warm und die Teile kollabieren .
      Die Gopro mit den Smartphones zu verbinden ist auch so ne Sache ich weis nicht ob ich dafür zu blöd bin, aber funktionieren wie es soll tut es nicht .Hab die app wieder runter geschmissen .
      Ich glaube Kameras mit einer App zu steuern ist viel zu kompliziert es gibt zuviel Einstellmöglichkeiten und Bluetooth tut sein übriges damit es nicht klappt.
      Weder bei Gopro noch bei Nikon funktioniert das ganze gut . Die einzige App die gut ist ist die von Panasonic die ist zwar auch nicht so easy aber da hatte ich noch nie Verbindungsprobleme.

      Was wäre das schön wenn es eine App die einfacher ist gäbe .Oder bei der Fernbedienung Funktionen abschalten könnte damit sich das Teil aufs wesentliche konzentrieren kann. Einfach nur einschalten -ausschalten der Kamera und nicht viel scheiß den man nicht braucht!