camforpro GoPro HERO8 Black & GoPro MAX

Black tauschen gegen Silver ?

  • Hallo, bin neu hier.
    Habe mir eine GoPro Hero 3 Black geholt ...
    War nun auf einer Tour und habe fleißig gefilmt ...
    Nun komme ich heute nach Hause und sehe das mein MacBook es nicht Ruckelfrei wiedergeben kann. :'(
    Nun habe ich gelesen und probiert und habe gemerkt das es nur bei 1080 mit 30 fps ruckelfrei ist. :S
    Nun überlege ich sie wieder zurück zu schicken und mir lieber eine 100 Euro günstigere Silver zu holen. ?(
    Da diese ja genau bis 1080 mit 30 fps aufnehmen kann ...
    Weiß nicht, was denkt ihr?
    Und danke schonmal für die Antworten

  • Hallo Maximus,


    du möchtest dich freiwillig verschlechtern?


    Was möchtest du denn mit den 30fps? Das NTSC Format braucht 30 fps, das PAL Format 25 fps. Da du wahrscheinlich deine Filme nicht in Amerika anschauen möchtest benötigst du also 25fps bzw. 50 fps.
    Die black Edition kann 1080 50fps, diese Einstellung benutze ich fast ausschließlich. Keine ruckler zu sehen.


    ps. 30fps laufen bei mir aber auch ruckelfrei, liegt auch an den Einstellungen und mit welchem Player du schaust

  • Ja aber will sie ja bearbeiten und zusammenschneiden ...
    irgendwie nutze ich glaube ich die Cam einfach noch nicht richtig ...
    Also habe eben alles durchprobiert, ruckelt mit quicktime immer...
    ausser eben bei 1080 und 30 fps und dann halt alles was schlechter is als 25 fps usw auch
    Was hat das mit Amerika zu tun??
    Also kann es auf VLC besser anschauen aaaaber will ja wie gesagt die Videos auch zusammenschneiden oder ähnliches ...
    denn so ein Video is ja nicht perfekt wie es aufgenommen wird .
    Was mache ich bloß falsch?

  • Fürs bearbeiten ist es doch unerheblich, ob der Film im Schnittprogramm ruckelt oder nicht. Denn wenn es ruckelfrei laufen müsste, könnte im Moment wohl niemand etwas mit 2.7k oder gar 4k Material anfangen.


    Exportier Deinen Film nach der Bearbeitung halt als 1080p/30.

  • Zitat

    Hä na sicher ist es wichtig ob es beim bearbeiten ruckelt oder nicht wenn ich zb auf den Takt der musik anpassen will oder etc !?
    Was das denn bitte für ne Aussage?
    Wenn ich danach eh auf 1080 umwandel kann ich es auch gleich so aufnehmen oder she ich das falsch und wie gesagt die 100 euro sparen oder habe ich da einen Denkfehler



    mit einem "video-player" eine Video-Datei abspielen, und eine Datei ruckelfrei in einem NLE abzuspielen sind 2 völlig verschiedene paar Schuhe!


    Was für einen PC müsste man da haben, um alles flüssig im NLE abspielen zu können?!


    man KANN aber - zumindest bei Premiere Pro/After Effects - eine Ram-Vorschau erstellen, sprich es wird ein kleiner Bereich dann vorgerendert und der läuft aus dem Ram heraus flüssig.
    Den Takt der Musik siehst du doch! dadurch, dass du die Ausschläge der Pegel siehst, dafür ist also keine 100% flüssige Wiedergabe notwendig.


    4GB Ram sind für Videobearbeitung schon arg wenig!
    8GB min. 16GB oder mehr = Optimum.


    Kommt immer darauf an, was man machen will und wo es hingehen soll.


    Sollen es ein paar Schnitte sein und/oder kleinere Effekte und dann mit neuer Musik zusammengestellt, dann reicht ggf. Magix oder ein anderes "Billigprogramm" was dazu noch die GPU nutzt und dann auch alles relativ flüssig mitmacht.


    Soll es weitergehen, kommt man um dein erwähntes Final Cut etc nicht rum,
    muss dann aber entweder mit laaaaaangen renderZeiten leben, ruckelnden Vorschaus oder - wie es fast alle machen - einen sog. "intermediate" Codec benutzen.


    Cineform Studio wandelt per se alle Files, mit denen du es fütterst um, dann kann man damit viel einfach arbeiten und es ist für den PC weniger "anstrengend" die nicht so aufwendig und nicht so stark komprimierten Files darzustellen.


    ich glaube, das Thema gehört jetzt aber eher ins Video-bearbeiten Forum!


    Alex

  • Meine Frage war etwas missverständlich.
    Ich meinte ob du die MP4 Datei bevor du sie bearbeitest noch in ein weniger
    stark komprimiertes Format umwandelst. Dadurch wird weniger Rechenleistung
    beim Bearbeiten benötigt.


    MPEGStreamclip ist ein gutes Programm um Videodateien umzuwandeln. Die MP4
    Dateien kannst du damit beispielsweise in das Apple ProRes Format umwandeln.

  • Ah okay, also habe ich bis jetzt nicht getan! is das notwendig?
    Verliere ich da aber nicht auch wieder Qualität ?


    Qualität geht bei jedem Konvertieren verloren. Sichtbar ist es bei dieser Art jedoch nicht,
    da eine viel höhere Bitrate verwendet wird als bei der AUsgangsdatei verwendet wird.
    Mit MPEG Streamclip als Mov exportieren und bei Codec ProRes 422 LT auswählen,
    sofern er bei dir vorhanden ist.

  • Also tauschen will ich diese nicht mit irgendwem sondern wenn dann schicke ich die zurück denn habe sie gerade mal ne Woche. Sry


    Okay vlt sollte ich wirklich meinen Arbeitsspeicher etwas erweitern ...
    Also habe es jetzt mit rendern versucht aber glaube muss mal nen paar Videos machen und mich da noch nen bisschen intensiver beschäftigen