camforpro Goal Zero

Beiträge von Sackelrapp

    Also h.264 ist ja ein Uralt-Format. Es wurde nie für HDR (oder 10Bit) Farbtiefe gemacht.


    Du schreibst oben, dass h.265 in 8Bit nicht ruckelt.

    h.265 konvertiert in h.264 mit Handbrake (in 10Bit das h.265 aufgenommen) auch nicht. Vermutlich wird es von Handbrake beim Runterrechnen derart kastriert, dass es eben auch 8Bit entspricht.


    Wie dem auch sei. Du hast natürlich drei Möglichkeiten:


    1) Du nimmst in h265 8Bit auf (wenn man das einstellen kann?). Dann hast Du natürlich nicht die bestmögliche Qualität

    2) Du investierst in einen neuen Mac. Deiner ist gerade Intel aus 2015, ja schon betagt und nicht mehr die leistungsstärkste CPU.

    3) Du lebst eben mit den "nur 8Bit", musst aber viel rum konvertieren usw.


    h.265 ist ein derart besserer Coden (genau wie HEIF bei Fotos gegenüber JPG), dass ich mir da am ehesten Option 2 überlegen würde.

    Mach Dir da keine Hoffnungen. Das war auch ein Grund, warum ich von GoPro weg bin. Der Support.


    Auch das EXIF und Timezone Problem, was ich hatte, haben sehr viele im GorPro Forum geäußert. Inkl. Bilder, Videos, usw.

    Und als ich GoPro (ich habe sogar auch dem US Support geschrieben) geschrieben hatte, war die Reaktion immer: "oh, das ist neu, wir kümmern uns drum".

    Den Tests nach zu urteilen doppelt so lange, als aktuelle GoPros 😉

    Und dennoch implizieren Einige das Wort "Action" in Action Cam womöglich falsch.


    Es sind einfach Gerätschaften, die für Action gedacht sind, und somit nicht bei Windstille zum Aufnehmen verdammt sein sollen.

    Angeblich hat die Hero11 den 12GB chapter schon Standard drauf und das wird der Unterschied sein das nix mehr klappt.

    Das wäre dann der Unterschied zu dem, was ich erfahren habe, und wie es bis zur einschließlich 10er GoPro war. Denn die Aussage "früher war das nicht so" stimmt einfach nicht.

    Habt Ihr eine Speicherkarte >64GB? Das ist Voraussetzung, dass es bei der GP 10 klappt.


    Hier noch was dazu auch von mir:

    RE: Loop-Abschnitte zusammenfügen


    Und hier auch noch was dazu:

    Videos in vielen Teilen

    Dann habt ihr spezielle. Bei meinen war es immer so. Und im US Support Forum zeigen die ganzen Beiträge mit fragen, warum jedes Videofile nur 4GB groß ist, und die Antworten dazu, dass es normal ist, dass es wohl normal ist.

    Zersägt... das ist normalerweise normal. GoPro schreibt es. Ich habe oben einen Link gepostet.

    Es sollte normale sein, dass es in 4GB, Gopro nennt es Chapter, aufgesplittet wird.


    Alles andere sollte unnormal sein.


    Helge hast du die Firmware installiert, oder auch den QR-Code abgefilmt? Da steht alles auf der Webseite wie das geht.

    Wie du in der Signatur lesen kannst, habe ich keine GoPro mehr. Gott sei Dank.

    Aber ich habe es Jahr ein Jahr lang so gemacht. Und, genau wie GoPro schreibt, waren es immer 4 GB chapter.

    Nein. An ventura liegt es nicht.


    GoPro selbst sagt, dass die aktuellen Firmwares noch auf 4GB Chapters splitten.

    Bei mir war es auch immer so, und ich hatte einzelne Video Files, und alle waren auf dem Mac abspielbar und im Schnittprogramm schneidbar. Alles ohne Probleme.


    Und hier sind wir zwei sicher nicht die einzigen, die nur Mac nutzen. Und es hat wohl auch sonst niemand Probleme?

    Bei mir waren sie immer, schon auf der Speicherkarte, genau so, wie Gopro es auch schriebt, in 4,x GB gesplittet.


    Man nimmt zum Beispiel 30 Minuten am Stück auf, und das ergibt dann nachher zehn Dateien a 4,X GB.


    GoPro schreibt es ja selbst. Es sei denn, man ändert es, experimentell mit der Labs Firmware.

    Und dort steht explizit dabei, dass es zu Problemen kommen kann.


    Hier von der offiziellen Gopro Labs Seite.



    Mal ehrlich:

    Entweder wird sich nun beschwert, obwohl man aktiv die Labs FW installiert hat, oder es ist irgendwo anders der Hund begraben.


    GoPros splitten schon immer in 4GB Segmente. Unabhängig, ob es ein Mac ist, oder sonst was.

    In dem englischsprachigen Post, was hier zitiert wurde, heißt es jedoch, dass es auch mit Digitale Bilder und Final Cut nicht geht.


    Und wenn es in Digitale Bilder geht, so what? Es ist schon immer das Tool zum laden von Bildern auf die SSD/HDD.