camforpro Goal Zero

Beiträge von Sackelrapp

    Nein, es liegt an der Kamera. An der Software von GoPro, wie sie die Metadaten in den Videos speichert. An der „Desktop“ zufällig das nicht, denn es betrifft alle Apple iOS Geräte, alle MacBooks mit Fotos, alle Android Geräte mit Google Fotos, uvm.


    Ich verstehe, dass es schwer ist, Hilfestellung zu leisten und überhaupt den Fehler nachzuvollziehen, wenn man einfach stupide seine Dateien in Ordner ablegt, und nicht auf das korrekte Sortieren über EXIF Dateien arbeitet.

    Die einzige Lösung aktuell:


    Importieren, und mit der App Metapho einfach die Videos markieren und "Shift of Time" -2h einstellen.

    So werden die Metadaten (EXIF) dann im korrekten Format im Video hinterlegt.

    Nur, weil GoPro es selbst nicht kann.

    Auch eine Möglichkeit. Da gibt es die Probleme dann nicht. Aber sobald Du sie in eine moderne, aktuelle Fotoverwaltungssoftware ziehen würdest, mit Timeline Darstellung, hast Du auch den Salat.


    Mir ist bewusst, dass viele noch das altmodische nach Ordner sortieren machen.

    Aber eben auch sehr viele nicht mehr.


    Das Ding ist nun mal, dass GoPro die Exif nicht konform speichert, in den Videos.


    Jede Kamera, ob DSLR oder Handy, speichert Video-EXIF so, dass sie von den gängigen, großen Diensten oder Programmen korrekt gelesen und für die Timeline geordnet werden. Leider ist das bei GoPro nicht der Fall.


    Ganz davon ab, ob ich Timeline wesentlich sinnvoller (mit Tags arbeiten) erachte, als hunderte Ordner zu haben. Das spielt ja keine Rolle. Es sollte, wie bei allen anderen Kameraherstellern für jede Art richtig sein. Als direkten Konkurrent kann man da DJI nennen, die es auch so machen, wie 98% alle anderen Hersteller.


    Aber in den GoPro Community Foren ist das auch sehr häufig ein Thema. Nur hier weniger.

    GPS deaktivieren bringt nichts.

    In der QuickApp werden alle Daten korrekt angezeigt. Nach dem Export sind die Aufnahmen verschoben.


    Meiner Meinung nach liegt es daran:


    EXIF in Videos ist nicht standardisiert. Jedoch speichern alle Kameras die Daten so, dass es ziemlich einheitlich ist und somit jede Fotosoftware damit umgehen kann.

    GoPro scheint bei EXIF im Video die Zeitzone in einem Format zu schreiben, die von Anderen abweicht, sodass die Fotosoftware (Google, Apple) die Zeitzone nicht interpretieren können.


    Aber an Deinem Hilfeversuch vermute ich, dass Du diese Probleme nicht hast? Wie organisierst Du Deine Bilder?

    RAM wird, zumindest bei einem M1 Mac System, überschätzt.

    Der SWAP ist so schnell..

    Ich kann mehrere 5,3K Streams bearbeiten, ohne, dass der M1 an die Grenze kommt.

    Hallo,


    Danke dafür!

    Ich schaue es mir später an. Ich habe meiner Frau für ihre Podcasts ein Rode Go 2 gekauft.

    Mit der Rode App zum Aufnehmen hat sie allerdings immer ein Hintergrundrauschen. Sehr schade, hatten wir uns sehr viel erhofft.

    Jetzt nimmt sie mit der Apple Sprachmemo App auf, dort kann sie optimieren anklicken und es klingt vernünftiger.


    So richtig begeistert sind wir allerdings noch nicht. Da war das 19€ Kabelmikro fast genau so gut.

    Gleich zu Release habe ich den Volta gekauft.

    Klasse Zubehör. Genau richtig.


    Aber, heute beim Besuch des Europapark habe ich viele Clips gemacht.


    Nach dem Mittagessen wollte ich wieder via Volta aufnehmen, aber die Gopro ging nicht an.


    Manuell eingeschaltet und sehe, dass er sich nur noch via Bluetooth verbindet (blauer Punkt), obwohl das Kabel eingesteckt ist (normal weißer Punkt). Auch wurde die Gopro nicht mehr geladen.


    Ein wenig rum probiert, aber nichts zu machen.


    Somit ist er wohl defekt. Mir graut es morgen schon davor, den Support zu kontaktieren.

    Es ist nervig, dass es keine E-Mail Adresse oder gar Telefonnummer gibt.


    Das war ein sehr kurzes Volta-Vergnügen.


    Okay, Rolle Rückwärts.

    Ich konnte die Zeit nicht abwarten und habe den Gopro Support in den USA kontaktiert.


    Man kann den Volta resetten. Ca. 10 Sekunden den Aufnahme- und Ausknopf drücken.


    Jetzt geht es wieder. Juhu

    Hallo zusammen,


    Ich meine fast, es wäre gleichzeitig mit dem Update auf iOS 15.5 vorgestern gekommen, aber neuerdings werden meine Videos die mit 5,3 K aufgenommen wurden, mit 5,3 K von der Kamera in die Quick App geladen, aber von dort nur als 4K ins iPhone exportiert.


    Beim Exportiervorgang steht oben: wir bereiten deine Medien vor.


    Was kann das nun sein? Vorher ging es wunderbar, und ich habe so alle 5,3 K Videos exportiert.