camforpro Goal Zero

Beiträge von maxv60

    Gibt es eine Fernbedienung für Fotos etc.

    Hab gelesen dass es zumindest per Handy geht.

    Nein, es gibt keine Fernbedienung ... bleibt lediglich die Kopplung per Smartphone.

    Mimo App laden, Bluetooth und Wi-Fi auf den Smartphone aktivieren und verbinden.

    Wäre die OA 3 eine Alternative für mich ?

    Hatte noch keine Action cam.

    Filme im Urlaub , Wassersport soll sie können. Ebenso Fotos die man auch mal als Poster möchte.

    Ich besitze noch zwei H8B und bin sehr zufrieden damit. Alles was danach kommt hat mich auf Grund der hohen Fehlerbehaftung nicht interessiert.

    Sollten meine H8B nicht mehr funktionieren, ist DJI meine nächste Anlaufstelle. Daher empfehle ich dir dich lieber für DJI zu entscheiden.

    Die OA3 liefert bei Fotos 12MP, damit kannst du bei guter Bildqualität Poster bis zu 160x120 cm drucken. Die OA3 ist für Fotos durchaus zu gebrauchen ... wie aber rekay schon angemerkt hat ... ist für hochqualitative Poster eine DSLR oder auch ein gutes Smartphone besser geeignet.

    wie kann ich die Daten meiner GoPro auf ein externes Medium z.B. einer SSD Festplatte speichern ohne ein Laptop oder Tablett zu verwenden?

    Das Problem ist ja eigentlich mit den mSD Karten gelöst.

    Zu deiner direkten Frage ... nein das funktioniert nicht. Die Cam speichert in einem Ordner, nicht in einem Dateiensystem mit Dateimanager.

    Würdet Ihr zur Erstellung von Fotos grundsätzlich einen anderen Weg empfehlen?

    Ja, nutze ausschließlich die Foto-Funktionen der Cam. Ein Frame-Bild nutze ich in der Timline mal als Standbild, wenn nichts anderes zur Verfügung steht.

    Frame-Bilder sind auch qualitativ schlechter als ein direkt geschossenes Bild mit der Foto-Funktion deiner Cam.

    Ganz nebenbei, die kleine Cam macht durchaus tolle Bilder im Foto Modus. Als Anfänger und optimalen Lichtbedingungen ist die Automatik durchaus brauchbar. Hast ein bisschen Erfahrung gesammelt, solltest du dich mit den manuellen Einstellungen beschäftigen ... das Gleiche gilt eigentlich auch für Videos. Wer nur die Automatik benutzt, wird die Möglichkeiten seiner Cam niemals kennenlernen ... und sich in die Riege der ständig Meckernden einordnen.

    Kann mir jemand sagen, warum mein A71 Samsung bessere Videos und Bilder macht als die GoPro Hero 7 Black in 2.7k und 50fps.

    Eine H7B liefert in der Regel eine tolle Qualität. Es kommt auch darauf an, mit was du beides betrachtest (Player). Weiterhin kann der Unterschied auch an den Einstellungen liegen. Z.Bspl. filmst du mit deiner H7B unter "Flat" ... das machst du mit deinem A71 bestimmt nicht !?

    Wo schärft und schneidet ihr eure GoPro Videos? Muss ja gemacht werden, wenn ich in Flat filme!

    Ein Nachschärfen muss nicht zwangsläufig sein, auch unter "Flat" nicht. "Flat" hat auch nichts mit Schärfe zu tun, sondern mit Farbe.

    Ich persönlich schneide mit Premiere Pro, andere mit Magix und wiederum andere mit DaVinci Resolve (kostenlos) usw.

    Welches Schnittprogramm für dich geeignet ist, musst du selbst herausfinden. MAGIX Video deluxe oder Wondershare Filmora sind auch gut für Einsteiger zu empfehlen.

    Ich würde tatsächlich, wenn ich das Video noch einmal schneiden würde, Teile etwas entspannter schneiden und noch andere Szenen einbauen, weil sich das wirklich wiederholt bzw. gefühlt oft gleich aussieht.

    Moin,

    Dir ist wieder einmal eine tolle Produktion gelungen.

    Sicher auch nicht ungefährlich, aber wohl mit sehr viel Spaß verbunden.

    Zum Zitat: Je öfter man sich ein fertiges Video anschaut, man würde immer wieder etwas anders machen wollen. Das ist ähnlich wie beim Hausbau, beim nächsten Haus würde man immer wieder etwas anders machen.

    Wichtig ist aber, dass man den Zuschauer erreicht ... und mich hast du erreicht.:thumbup:

    Danke jedenfalls für jedes Feedback.

    Ich hatte auch die H7B, bin dann aus Bequemlichkeit, wegen der einstellbaren Videomodis, auf die H8B umgestiegen.

    Für mich scheint die H8B die letzte wirklich gut funktionierende GoPro zu sein ... daher kann ich dich ganz gut verstehen.

    Ich habe meine beiden H8B heute noch ... und sehe keinen Grund umzusteigen, wenn ich die ganzen Probleme der Nachfolger lese.

    Und ja, die Nachfolger haben mehr Pixel und da sich die Sensorgröße nicht geändert hat, ist die Rauschempfindlichkeit noch größer geworden.

    Hilft dir jetzt wohl nicht weiter, aber ich wollte es mal gesagt haben.

    Moin,

    tolle Szenen aus der Knochenmühle ... gut das es bei Schrammen, Prellungen und Blutergüssen geblieben ist.

    Glück das Steißbein und Säckchen mit den Perlen der Freude keinen Schaden genommen haben.

    Aber interessant, auch mal die Kehrseite eures Adrenalinsports zu sehen ... vermutlich würden so meine Anfangsversuche aussehen.

    Übt weiterhin die Fallschule ... viel Glück und Spaß ... und macht weiter so. :thumbup:

    Super Video mit hohem Aufwand gedreht und toller aufwändiger Schnittarbeit.

    Sehr schöne Naturaufnahmen, die uns hoffentlich noch lange erhalten bleiben.

    Die Übergänge ohne viel Schnickschnack, die Szenen abwechlungsreich und nicht zu lang gehalten.

    Du hast dir sogar die Arbeit gemacht den Schnitt auf Takt der Musik zu setzen.

    Ich weiß die Arbeit zu schätzen, habe über 5000 km Norwegen hinter mir ... und werde wohl noch zig Monate brauchen um da etwas brauchbares zusammenzuschneiden.

    Tolle Arbeit, deine Mühe hat sich gelohnt. :thumbup:

    Ist das normal, dass die GoPro den Codec wechselt

    Du hast „H.264 + HEVC“ in der Cam eingestellt. Das bedeutet, dass die Cam mit H.264 aufzeichnet , wenn diese Option verfügbar ist, alles andere wird dann mit HEVC aufgezeichnet.


    Die Cam arbeitet je nach Auflösung und Bildrate wie folgt ...


    Einfach die Speicherkarte in den PC stecken oder die Gopro direkt anschließen und den ganzen Cloud- und Quik Unsinn weglassen.

    Ich frage mich auch immer, warum man sich solche Umwege antut ... obwohl es doch so einfach ist.

    Ob "Quik" sich dann auch noch für einen vernünftigen Videoschnitt eignet, mag ich bezweifeln.

    wo u.a. die Befestigung der Cam moniert wurde.

    z.b. auch beim ISteady Pro4 , den ich auch schon in der Auswahl hatte.

    Meinst du vielleicht den iSteady Pro3 ... da war die Befestigung ziemlich fummelig. Beim iSteady Pro4 ist diese Fummelei gelöst worden, einfach einfach den Federbügel um die Cam, einrasten lassen und fertig ... das dauert keine 5 Sekunden.

    gibts evtl. eine Modellempfehlung für die Zusammenarbeit mit einer Hero11 ?

    Ich persönlich habe mit dem Gimbal Hohem iSteady Pro3 angefangen. Wegen der besseren Befestigung und besseren technischen Überarbeitung, bin ich dann auf den neuen Hohem iSteady Pro4 umgestiegen. Dieser ist jetzt auch für so ziemlich alle Actioncams nutzbar. Der Hohem iSteady Pro4 ist auch als Stativ zu verwenden. Nach Kopplung mit der Cam (Bluetooht) kann ich diese über den Gimbal auch ein-und ausschalten. Im Griff ist eine Powerbank mit einer angegebenen Laufzeit von 12 Stunden verbaut.

    Mehr Infos siehst du hier ... klick

    Ich persönlich finde ihn aus genannten Gründen trotzdem entbehrlich.

    Entbehrlich ist er, man muß ihn nicht zwangsläufig haben. Letztendlich kommt es wieder auf das Einsatzgebiet an, was habe ich mit meiner Kamera vor. Und wer das Sichtfeld noch größer haben will, ist mit einem Gimbal oder bei Standaufnahmen mit einem Stativ gut bedient. Ich kann bei beiden den Bildstabilisator ausschalten und habe somit keinen Beschnitt von 10 bzw. 25 Prozent bei Boost.

    Gimbal finde ich völlig überflüssig. Erstens ist es dann keine Actioncam mehr und zweitens ist die elektronische Bildstablisierung so gut, dass man ein Gimbal eigentlich nicht braucht.

    Du scheinst die Fähigkeiten eines Gimbals nicht wirklich zu kennen ... den es ist genau umgekehrt, die Bildstabilisierung kann einen Gimbal nicht ersetzen. Außerdem ist ein Gimbal gleichzeitig Powerbank sowie programmierbares Stativ für Zeitraffer.

    Mit einer Actioncam kann man auch andere Sachen machen als Action. Mit einem Sportwagen fährst du auch nicht ständig nur Rennen.

    Aber es ist deine und meine Meinung ... entscheiden muss das jeder für sich selbst.