camforpro Goal Zero

Lumafusion jetzt für Android

  • Interessant! Man spricht da allerdings noch von einer "frühen Betaphase". Das wäre allerdings für mich kein Hinderungsgrund. Ich frage mich nur, was man von den In-App-Käufen ("11,99 bis 84,99 € pro Artikel" 8|) noch alles zukaufen muss, um was brauchbares zu haben.

  • Ist allerdings nur meine eigene Meinung.


    Meine auch, aber einen PC, der z.B. Davinci-fähig ist, hat man ja meist nicht dabei, wenn man unterwegs ist. Für so kleine Sachen zwischendurch, im Urlaub oder so, fände ich das schon ganz toll, wenn man ein halbwegs brauchbares Tool fürs Tablet dafür hat. Für den Handybildschirm ist es aber wohl eher ungeeignet, würde ich mal behaupten.


    Was mich nur irritiert, sind die üppigen Preise für In-App-Käufe. Weiß jemand, was es da zu kaufen gibt? Wenn das alles nur irgendwelche mehr oder weniger sinnfreie Überblendungseffekte oder so sind, könnte man da natürlich drauf verzichten. Wenn es aber Sachen sind, die man braucht, um nicht nur ein rudimentäres Schnittprogramm mit den Grundfunktionen zu haben, kann das schnell unübersichtlich teuer werden.

  • Für so kleine Sachen zwischendurch, im Urlaub oder so, fände ich das schon ganz toll, wenn man ein halbwegs brauchbares Tool fürs Tablet dafür hat.

    Wer es braucht oder benutzen will, soll jeder für sich selbst entscheiden.

    Im Urlaub beschäftige ich mich nicht mit dem Schneiden, hier nehme ich einfach nur Videos auf ... der Rest erfolgt zu Hause am Rechner.

    Aber jeder hat da ja wohl sein eigenes System ... und das soll er dann auch machen.

    Für den Handybildschirm ist es aber wohl eher ungeeignet, würde ich mal behaupten.

    Das brauchst du nicht nur behaupten, sondern dass ist einfach so. Die Aufnahmen werden am TV mit Sicherheit anders aussehen, als am Bildschirm eines Smartphones.

  • Klar, Smartphone ist indiskutabel. Aber ich habe ein gutes Tablet mit 12 Zoll Bildschirm. Da würde ich natürlich niemals ein größeres Projekt schneiden, aber wenn man im Urlaub ist, so zwischendurch einen 2 Minuten Clip für die Lieben daheim, ist doch ganz nett. Nur wie gesagt, sollte so ein Schnittprogrämmchen dann auch bei 20 oder maximal 30 Euro bleiben und nicht durch In-App-Käufe in ungeahnter Höhe erst zu etwas brauchbarem gemacht werden.

  • Interessant, aber vernünftige Videos entstehen bei mir nur am PC.

    Ist allerdings nur meine eigene Meinung.

    Lumafusion ist ja ein sehr professionelles Tool, was Videoschnitt betrifft.


    Das schöne an ARM beim Mac ist, dass die iPad Apps auch auf dem Mac laufen.

    Und LumaFusion war eines der ersten Programme, die auch gleich dann Anpassungen für den M1 Chip von Apple gebastelt haben. Somit ist es, zumindest unter Apple, ein sehr ernstzunehmendes Videoschnittprogramm.


    Ich nutze es seit Jahren.


    Klasse, dass es dank Android-Version noch größer werden kann.

  • ok, vielen Dank für die Info. Ich hatte mich nur über die Preisrange gewundert : 11,99 bis 84,99€ pro Artikel steht dort. Man kennt es ja, erst kostenlos und dann geht irgendwann nichts ohne Zusatzkäufe. Aber was zum Teufel, kauft man bei so einer App für 85€ ?

  • Das sind dann Lizenzen für Musikstücke und so weiter


    Aber schreibe doch einfach mal den Support. Die Antworten in der Regel innerhalb von einer halben Stunde

    GoPro Hero 10 Black

    Volta Griff - Enduro Akku

    iOS Only

    Einmal editiert, zuletzt von rekay () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Sackelrapp mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Lumafusion ist ja ein sehr professionelles Tool, was Videoschnitt betrifft.

    Das habe ich auch gar nicht bezweifelt, es ist ja ganz schön das es so etwas gibt.

    Jeder schneidet ja seine Videos in seiner eigenen Art und Weise ... der Eine verwendet Premiere und der Andere vielleicht Magix, DaVinci usw.

    Am Ende zählt ja immer das Ergebnis.

  • Das größte Problem ist meines Erachtens der meist zu kleine Bildschirm bei Android-Geräten. Mein Tablet hat immerhin 12 Zoll. Am PC arbeite ich dagegen mit einem 28 Zoll Monitor und Davinci Resolve. Selbst dort habe ich das ständige Gefühl, dass ich viel mehr Bildschirmfläche benötigen könnte. Wenn ich dann plötzlich nur noch 12 Zoll habe, kommen da schon mal klaustrophobische Gefühle auf. Man stelle sich mal fünf, sechs Video- und Tonspuren vor. Wie soll das gehen? Dann hat die Vorschau wahrscheinlich nur noch Briefmarkengröße oder man scrollt sich zu Tode.


    Weiterhin hat man wohl nicht die Möglichkeiten, die Bearbeitung durch Tastaturkürzel zu vereinfachen und zu beschleunigen (es sei denn, man hat eine physische Tastatur). Und mit dem Stylus oder Pen oder wie das Ding heißt, diese winzigen Symbole und Anfasser zu treffen, ist schon eine Herausforderung.


    Da kann das Programm noch so professionell sein - für mich wäre es nur für gelegentlich, unterwegs und für Kleinstprojekte und niemals als Ersatz für Davinci auf dem PC. Aber für 20 € auf jeden Fall interessant.