camforpro Goal Zero

Powerbank mit Durchgangsladung

  • Suche eine Powerbank mit der Möglichkeit der Durchgangsladung (GoPro laden und gleichzeitig Powerbank ab Stromquelle laden.) Offensichtlich muss das Teil im Minimum 2.5 A liefern können.

    Habe mehrere Teile ausprobiert und bekommen immer die Meldung auf der GoPro "Akku Leistung zu niederig,...."


    Könnte Ihr mir bitte Produkteangaben machen, welche Powerbanks wirklich mit einer GoPro10 funktionieren.


    Besten Dank und Gruss

  • Das hängt wahrscheinlich eher vom Netzteil ab, mit dem du die Powerbank versorgt.


    In der Regel hat die Powerbank ja viele USB Buchsen dran, über die man die Powerbank entladen und laden kann. Wenn du das NT an eine dieser USB Buchse steckst, liegt auch auf allen restlichen "IN/OUT" USB Buchsen die Spannung des NTs an. Die Powerbank entnimmt sich den Strom zum aufladen. Die restlichen NTstromreseven kann man dann an den anderen USB Buchsen entnehmen. Wenn das PowerbankAufladen das NT voll auslastet, bricht die NTspannung zusammen, sobald du weitere Verbraucher(zB. deine GoPro) an die anderen USB-Buchsen stöppselst. Und diesen Spannungseinbruch im USB Ladekabel der GoPro, quittiert sie mit einer Fehlermeldung. Warum die Fehlermeldung nicht "Ladegerät Leistung zu niedrig" lautet, verstehe ich aber auch nicht.


    An meiner billig Powerbank und meinem 18W/3A USB Netzteil funktioniert das in Reihe Aufladen wie du es beschrieben hast(NT->Powerbank->GoPro) jedenfalls problemlos.


    https://www.cyberport.de/pc-un…0owgsTEAQYAiABEgLVMPD_BwE




    http://beta.blitzwolf.com/-p-185.html

    Ich habe aber nur eine GoPro7. Ob deine GoPro10 eine andere USB-StromversorgungsStrategie verwendet(z.B. highVoltage USB), kann ich aber nicht sagen. Halte ich aber für unwahrscheinlich.


    An deiner Stelle würde ich es einfach Mal mit einem kräftigeren USB Netzteil versuchen. Am besten gleich eines mit zwei getrennten USB Buchsen(unterschiedliche USB Buchsenfarbe). Damit kannst du deine Powerbank und die GoPro zur Not auch parallel aufladen. Wenn du Powerbank und GoPro unbedingt in Reihe Aufladen willst, würde ich zwischen NT und Powerbank auf jeden Fall ein USB 3.1 Kabel(2x USBc Stecker) verwenden, damit die relativ hohe USB Leistung zwischen NT und Powerbank auch sicher übertragen werden kann.

  • Danke für die Antwort.


    Nun habe ich noch folgendes Problem entdeckt:


    GoPro10 (ohne Batterie, wegen Hitzeentwicklung) ist mit Powerbank verbunden plus Remote Kontroller. Funktioniert Alles bestens, nur wenn ich die Aufnahme für längere Zeit stoppe, so schaltet sich die GoPro total aus. Heisst, anstatt mit dem Remote Ein weiterfilmen zu können, muss ich die GoPro händisch starten. Wie könnte dieses Problem gelöst werden?

  • Scheinbar scheint es doch einen Unterschied zu machen, in welcher Reihenfolge man das USB Netzteil, die Powerbank, und die Verbraucher an der Powerbank anschließt.


    Wenn ich das USB Netzteil als erstes an den INPUT meiner Powerbank anschließe, liefert das USB NT nur 4.7V USBspannung , und somit ist auch auf allen anderen USB Buchsen in der Powerbank nur 4.7V vorhanden. Das soll vermutlich die Ladeelektronik in der Powerbank schönen(weniger warm werden lassen, weil an der Input Buchse nur ein simpler LinearspannungsKontroller zum Laden der LipoZelle in der Powerbank vorhanden ist.


    Wenn ich zuerst die Verbraucher mit der Powerbank verbinde bevor ich das USB NT an der InputBuchse anschließe, oder eine der Input/Output Buchsen zum Aufladen der Powerbank nutze, ist die USBspannung an den USB Buchsen 5.1V hoch.


    Kann sein das das bei deiner Powerbank ähnlich ist, und dann die 4.7V nicht ausreichen um die GoPro zu laden.


    ----


    Keine Ahnung warum die Hitzeentwicklung in der GoPro mit eingebauten Akku höher sein sollte, den eigendlich wird der Ladevorgang während der Aufnahme doch eh unterbrochen. Und spätestens wenn der Akku voll ist entsteht auch keine zusätzliche Verlustwärme durch den Akku. Aber ich kenne die GoPro10 nicht genau....


    Mit eingebauten Akku schaltet sich die GoPro nach Ablauf der eingestellten Zeit ab, wobei aber trotzdem noch das Bluetooth und WiFi ne ganze Weile im Standby-Modus bleibt, damit du die GoPro per Remote oder APP wieder aufwecken/einschalten kannst.


    Wenn du die GoPro ohne eingebauten Akku nur an der Powerbank betreibst, schaltet sich die GoPro natürlich auch nach der eingestellten Zeit ohne Nutzung ab. Dabei sinkt der Stromverbrauch an der Powerbank eventuell auch soweit ab, das die Powerbank auch in den Standby geht, und somit Bluetooth/WiFi für deine Remote auch aus ist.


    Entweder du deaktivierst das Abschalten bei Nichtbenutzung, oder du besorgst dir ne Powerbank die nicht in den Standby geht. Wobei solche daueraktiven Powerbank ohne Stromsparfunktion in der EU eigendlich nicht mehr verkauft werden dürfen. Am einfachsten ist es natürlich, den Akku drin zu lassen. Dann ist es egal, ob die Powerbank zwischendurch ein Nickerchen macht.


    Was (meiner Hero7 Erfahrung nach) wirklich wärmetechnisch Sinn macht ist, wenn man das WiFi ganz abschaltet. Also z.B. eine reine Bluetooth Remote verwenden. Die hohe Verlustwärme bei eingeschalteten WiFi entstehen durch die miese Antennenanpassung in meiner Hero7, weil einfach die Alufront(Kühlkörper) als Antenne missbraucht wird. Geht aber auch bei einer so kompakten Kamera nicht anders, damit man auch vor und hinter der GoPro gleichguten WiFi Empfang hat.

    Ich denke das wird sich auch bei der GoPro10 nicht geändert haben.


    Solange der GoPro wenigstens ein laues Luftchen um die Linse weht, sollte die Kühlung kein Problem sein. Ist halt ne AktionCam, und die will halt auch in Bewegung sein, damit sie kühlen Kopf bewahrt.