camforpro Goal Zero

Hero 10 ohne Akku benutzen

  • Hallo Zusammen,


    gestern kam meine Hero 10. Ausgepackt, SD-Karte eingesteckt (original mitgelieferte 32 GB), Akku geladen. Sie macht einen guten Eindruck, flüssiger als die 7er und lässt an und ausschalten, ohne Akkuleistung zu verlieren. Zunächst kann ich auch kein Hitzeproblem feststellen.

    Heute wollte ich sie an einer Powerbank betreiben. Angesteckt, Akku raus, Kamera an, 2 Bilder gemacht. Dann kam der Warnhinweis: nicht genug Akkuleistung. Die Powerbank von Anker liefert 3.0A bei 5V sehr zuverlässig und lädt auch mein S10 im Schnelllademodus. Mit einem gleichen Modell passiert das ebenfalls.


    Dann habe ich einen Ladestecker verwendet (dasselbe Original Kabel der Kamera und ein USB 3.1A Kabel) der 3.1A liefert. Wieder dieselbe Meldung.

    Nach mehreren Versuchen An und Aus, Zurücksetzen, Modus umschalten, kann die Kamera mit der Powerbank "leben". Es ist aber nicht zuverlässig immer glich. "Blinkerfehler": geht, geht nicht, usw. Ich kann kein Muster erkennen.


    Hat jemand die Hero 10 mit Powerbank erfolgreich verwendet? Wenn ich jetzt auf mein Motorrad steige und losfahre und die Kamera nicht funktioniert, dann bin ich wieder frustriert, wie vorher mit der Hero 7 Black (die ich dann wegen der vielen Probleme auch mit der FB verkauft habe).


    Ergänzung: schaltet man die Kamera aus, während die Fehlermeldung angezeigt wird (ohne die Meldung mit Ok zu bestätigen), dann lässt sie sich nur noch ohne Akku einschalten, wenn man zuerst das USB-Kabel trennt und wieder anschließt. Was ist das denn für ein neues Feature?


    Ergänzung: beim ersten Anschalten an der Powerbank kommt diese Meldung (zu wenig Akkuleistung). Bestätigen, Kamera schaltet sich aus, nochmals per Powerknopf anmachen: dann geht es! ????


    Ergänzung: an Ladestecker (3,1A Leistung bei 5V) kommt die Meldung ebenfalls. Hier hat mehrmaliges An- Ausschalten keinen Einfluss. Es geht nie!


    Ich verstehe es nicht. Wenn jemand von euch die Zeit und die Muße hat, vielleicht kann er meine Tests wiederholen und mir bestätigen, dass es meine funkelnagelneue Hero 10 ist, die spinnt :-(

  • Ähnliches Verhalten hab ich auch bei meiner GoPro7 feststellen können.


    Meine Vermutung ist das das an dem träge reagierendem Powermanagement (PD) mancher moderner Netzteile oder Powerbanks liegt. Die handeln ja ständig mit dem Verbraucher aus, wie hoch die USB Versorgungsspannung angehoben werden kann.


    Mit altem Netzteil und älter Powerbank die einfach nur 5V liefern(ohne Standby Stromsparfunktionen), hab ich diese "Abstürze" nicht mehr. Da schwankt die 5V USB Spannung lastwechselabhängig zwar auch etwas, aber damit kommt der Spannungsregler in meiner GoPro problemlos zurecht.

  • Hallo S.nase,


    deine Vermutung ist nachvollziehbar. Wenn ma n in der glücklichen Lage ist eine ältere Powerbank zu besitzen oder ein älteres Netzteil ...


    Dann habe ich ein wenig gesucht und ein älteres Netzteil meines vorherigen Smartphone gefunden: 5V/2A. Aber damit klappt es leider auch nicht.


    Dann kam mir ein Gedanke: gibt es nicht eine Labs Version der Firmware? Ja 1.40.70. Also Komplett-Reset, Labs-Firmware drauf und ... damit geht es. Sowohl mit Powerbank, als auch bel. Netzteilen, die mindestens 2A liefern.


    Dann habe ich den Gegentest gestartet (warum muss ich immer rumspielen?) und siehe da: mit der offiziellen Firmware ist der Fehler reproduzierbar. Also wieder zurück auf die Labs Firmware und oh no, wieder die Fehlermeldung über mangelnde Akkuleistung. Aber zum Glück war das nur direkt nach dem Firmware Update das erste Einschalten (noch bevor die Meldung der Firmware selbst kam, also vermutlich "Reste" der 1.40.00).


    Also scheint das Problem bei GoPro bekannt zu sein und auch gefixt. Ich werde jetzt die Labs weiter benutzen und berichten, wenn es etwas spannendes gibt.


    Danke an S.nase für die Hilfe und die Tipps.


    Noch ein Nachtrag: jetzt erinnere ich mich, dass ich etwas erstaunt war, als ich die Kamera nach dem Auspacken an den PC angeschlossen habe: bei eingeschaltetem Bildschirm der GoPro nahm die Ladeanzeige ständig ab, obwohl das Batterieicon den Ladevorgang mit einem "Blitz" suggerierte. Da dachte ich schon: reicht der Ladestrom nicht um den Akku zu laden und die Kamera zu nutzen? Habe das aber erstmal ignoriert (sie war ja so neu und ich so aufgeregt :-)). Also habe ich zum Laden des Akku immer die Kamera ausgemacht (was ja auch besser ist)


    Jetzt mit der 1.40.70 Labs lädt der Akku auch bei eingeschalteter Kamera! Sogar am PC!

    Einmal editiert, zuletzt von rekay () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von RalfPeter mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Hey, ich tippe auch auf Probleme mit der Firmware.


    Ich hab jetzt zwei Powerbanks an der Hero10 ausprobiert, aber auch noch die Version 1.20.


    Mit der neueren 3A Powerbank funktioniert alles problemlos. Videos, Fotos und Wiedergabe kein Problem.


    Mit der älteren 2A macht sie nichts. Hab dann den Akku eingelegt, die Kamera aufgedreht und der Akku wird über die Powerbank geladen. Wenn ich dann eine Aufnahme starte, hört die Powerbank aber anscheinend auf zu laden und zieht den Strom vom Akku.


    ✌️

  • Während der gestarteten Aufnahmen, wird das Aufladen des Akkus ja unterbrochen, und die USBspannung nur für den Kameraverbrauch verwendet. Wahrscheinlich um Temperatur Problemen am Akku und Elektronik vor zu beugen. Im Umschaltmoment(Aufnahme starten/stopen) scheint immer für einen kurzen Moment etwas Strom aus dem Akku entnommen zu werden, obwohl die ext. Stromversorgung angeschlossen ist. Das sieht man auch an der USBspannung, die in dem Moment eine kurze Lastwechselspitze vollzieht. Und das kann auch dazu führen, das die Powerbank oder das Netzteil in den Standby(Stromsparmodus) schaltet. Je nach dem wie schnell NT oder Powerbank aus dem Standby-Modus wieder aufwacht, kann es dabei zu kurzen Stromversorgunslücken kommen.


    Powerbanken kann man oft auch in einen niedrig Lastmodus schalten, so das sie nicht mehr in den Standby-Modus zurück fällt. Siehe Anleitung.


    Das mit der alternativen Labs Firmware war mir noch unbekannt (bin ja noch grün hinter den GoProOhren), und werde ich auf jeden Fall Mal probieren. Vieleicht ist in der Firmware der Ablaufplan(Timing) etwas besser gestaltet, so das es zu keinen Lastwechselschwankungen im Umschaltmoment kommt.