camforpro Goal Zero

Cure The Cold

  • Hallo Leute, ich freue mich Euch mein neustes Video vorzustellen - wir konnten den herrlichen März für einige Aufnahmen gut nutzen.

    Seit einiger Zeit hatte ich eines meiner alten Lieblingslieder von The Cure im Ohr, interessanterweise gibt es zu dem Song kein „Official Video“, das war damals nicht üblich und die Band hat es anscheinend auch nie nachgeholt.
    Nach einer Session mit Probeaufnahmen hatte ich eine wage Richtung im Kopf, wohl wissend, dass es schon eine Art Story geben müsste - das ist ja mit die schwierigste/wichtigste Aufgabe in einem Video.
    Im Lauf der Wochen hat sich die Geschichte immer weiter entwickelt und nach und nach hatten wir an 5 Locations Bilder gefunden, mit denen die Story gebastelt wurde.

    Die Aufnahmen waren teilweise geprägt durch Improvisation, wobei doch erstaunlich viel von den Planungen realisiert werden konnte - ab und an hat Ilka gezickt (arbeite nie mit Kindern oder Tieren.. :)), aber sie hat uns auch zu Shots verholfen, die klasse sind und nicht so geplant waren.
    Was die Farbgebung angeht (war ziemlich fummelig), kann ich mir natürlich die Tarnmütze des „Künstlers“ anziehen….letztendlich war es schon so geplant und soll die Story unterstützen.

    Anyway, lean back and enjoy - was denkt Ihr?


    Ciao Rob


  • Vielen Dank für Dein Feedback Peter, ja das war ein längeres Projekt, am 3. Februar habe ich meinen Schwager mit der Idee konfrontiert.

    Danach haben wir uns 4-5 mal getroffen, um die Shots an 5 verschiedenen Locations zu machen - teilweise war es recht kalt, z.B. als er offen mit Ilka im Cabriolet gefahren ist.

    Die Nachbearbeitung hat durch die spezielle Farbgebung auch eine Weile gedauert und durch die vielen Effekte war auch jeder Export zeitaufwendig - bei jedem Projekt mache ich zwischendurch immer wieder mal ein Export, um den Fortschritt am Fernseher und guter Soundanlage beurteilen zu können.


    Ciao Rob

  • Moin!


    abgesehen von dem künstlerischen - das ist super - wäre es mir teilweise etwas überfiltert bzw. gibt es wieder diese "Aura", welche bei Deinem Mafia-Schwager "Frank" ;) bei 4:00 relativ deutlich wird. Ich hätte da jetzt auch keine Lösung, aber wenn Du das noch in den Griff bekommst wäre das super. Ich glaube was im Video auch ganz cool rübergekommen wäre, wenn man einige Drohnenaufnahmen rückwerts abgespielt hätte, ich denke da an den Bach im Wald oder rückwerts kurz beschleunigt und dann wieder normal .... aber das ist am Ende eher künstlerische Freiheit und Geschmacksache ^^


    Ich finde es gut dass Du Dich querbeet ausprobierst und immer mal was außerhalb des Mainstream produzierst.


    Schöne Grüße


    Matze

  • Vielen Dank für Deine Einschätzung!


    Diese Aura entsteht glaube ich, wenn der HDR Gamma Regler hochgezogen wird.

    In einem künstlerischen Video ist das für mich ok - mir gefällt der Effekt - in einem natürlichem Video (Reise/Landschaft) werde ich den Effekt zurückschrauben, Du bist nicht der Erste, der mich darauf aufmerksam macht.


    Nach so einem „Experimental Video“ freut man sich auf das nächste „normale“ - und eben auch umgekehrt..:)


    Ciao Rob

  • Ich rate mal ... du hast mit LUT gearbeitet, einen Bokeh-Filter verwendet und mit "Farbe übrig lassen" (so heißt das zumindest bei Premiere Pro) den Sin City -Effekt gestaltet.

    So würde ich das ohne große Probleme in Premiere Pro gestalten. Die Hauptaufgabe würde darin bestehen, den LUT auf die jeweiligen Lichtverhältnisse der Clips abzustimmen.

    Wenn du das alles händisch erledigt hast, ist das natürlich eine viel größere Herausforderung ... egal wie, es hat mir gut gefallen.

  • Vielen Dank für Dein Feedback!


    Da die Aufnahmen bei der Mavic in D-Log und bei GoPro in Protune, Farbe matt gemacht sind, ist der erste Schritt eine LUT, da werden die Farben und Kontraste korrigiert - erster Punkt für Dich.


    Was Du mit Bokeh meinst ist bei Magix Pro ein PlugIn, unter anderem Vignette und diverse Focustricks, die man aber sehr sparsam einsetzen sollte.

    Der Sin City Effekt ist sekundäre Farbkorrektur, da wählt man die Farbe aus, die übrig bleiben soll - klappt mal sehr gut und mal geht so, hängt vom Bild ab.


    Dann kommen je nach Szene umfangreiche Korrekturen im Restfarbenbereich und in den Gammawerten, gerade in so einem „künstlerischen“ Vid, bei dem sich die Farbgebung sich nach und nach entwickelt, kann man sich gut austoben.


    Also hat der Kanidat 2,5 von 3 möglichen Punkten. :) …die Editoren sind ja schon recht ähnlich, was die Möglichkeiten angeht.


    Ciao Rob

  • Der Sin City Effekt ist sekundäre Farbkorrektur, da wählt man die Farbe aus, die übrig bleiben soll - klappt mal sehr gut und mal geht so, hängt vom Bild ab.

    Kannst du den Farbraum in Magix umstellen ? ... falls Ja, stelle mal bei der Bearbeitung (Sin City) den Farbraum von RGB-Werten auf Farbton ... aber vielleicht hast das ja auch schon getan. ;)

    Mit dieser Umstellung kannst du die Toleranzwerte extrem verbessern.