camforpro Goal Zero

Gozo (Malta)

  • Hallo,


    im Frühherbst letzten Jahres ging es nach Malta, genauer auf die kleine ruhige vorgelagerte Insel Gozo für ein paar entspannte Tauchgänge. In den Gewässern von Gozo erwartet einen große Sichtweiten, Felsenlandschaften und diverse Wracks.Eine der großen Vorteile von Gozo ist, das innerhalb von 20min jede Seite der Insel erreicht und somit auf Wetter / Wellensituation reagiert werden kann.


    Folgende Spots wurden betaucht:

    Wreck P51, Blue Hole & Azure Rocks, Inland Sea, Wreck Kerwala, Comino Caves, Reqqa Point, Ras il Hobz, Cathedral



    Zwischendrin hab ich wie gehabt die Drohen geschnappt und mir die Insel im Detail angeschaut.


    Folgende Spots habe ich erkundet

    Comino Island / Aqueducts
    Ta Ghammar Hill / Ta Pinu, Sanap Cliffs
    Wied il Ghasri / Dwejra Bay
    Ghajnsielem Parish Church / Basilika St. John Baptist
    Citadella / Tas Salvatur Hill
    Xlendi

  • Beitrag von photoMan ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Beitrag von photoMan ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort und Beileid für Deinen Verlust, ist ja worst case - Drohne und Speicherkarte weg.


    Ärgerlich, dass die Seitsensoren so arbeiten, gerade bei Circle/POI Shots läuft man Gefahr, seitlich zu crashen - in solchen Umgebungen habe ich es mir angewöhnt immer mit frischer Speicherkarte zu fliegen, bzw. die schon auf der Karte vorhanden Daten vorher zu sichern.


    Ciao Rob

  • Ich habe mir angewöhnt, Daten nach jedem Flugtag (also 3 Akkus lang) immer auf dem Macbook zu speichern, bin also mit einer "leeren" Karte losgeflogen. Nachdem meine Mavic oben auf dem Felsen lag, konnte ich die Daten aus der Ferne auf mein Smartphone übertragen, da der Akku noch halb voll war. Mit der letzten Energie habe ich die SD danach gelöscht.


    Kleiner Hinweis für Leute, die "Care Refresh" abgeschlossen haben und sich in Sicherheit wiegen: In diesem Fall wäre der Verlust nicht über die Versicherung gedeckt! Obwohl das Gerät über die GPS-Daten exakt lokalisierbar war, gilt es als "verloren" und fällt damit nicht unter die Ersatzpflicht.


    Als ehemaliger Modellflieger beherrsche ich eigentlich die Steuerung wesentlich schnellerer Fluggeräte ganz gut ich, bin mit der Drohne auf Gozo durch sehr enge "Wieds" und sogar Felsentore geflogen, an diesem legendären Tag hat es mich (durch Leichtsinn) aber erwischt...

  • Dann müsste deine Drohne ja auf meinem Video noch auf Fungus Rock gelegen sein - Ich war dort letzten September :)

  • Beitrag von photoMan ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().