camforpro Goal Zero

DaVinci Resolve 4k mit Notebook i5-8300H, 36 GB RAM Ruckler --- wie PC-System updaten?

  • Hallo,

    ich möchte in den Videoschnitt 4k einsteigen (GoPro-Videos, mit Musik und Effekten unterlegen) und gern Davinci Resolve (free) verwenden. Habe mal ein Video mit meinem Notebook-PC geschnitten, allerdings ständig Ruckler und Aussetzer gehabt.


    Mein System:
    HP Gaming Pavilion - 15-cx0402ng
    -Intel® Core™ i5-8300H (2,3 GHz Basisfrequenz, bis zu 4 GHz mit Intel® Turbo Boost-Technologie, 8 MB Cache, 4 Cores)
    -8 GB DDR4-2666 SDRAM (2 x 4 GB)
    -NVIDIA® GeForce® GTX 1050 Ti (4 GB GDDR5 dediziert)
    -SDD 128 GB
    https://support.hp.com/at-de/document/c06147322#AbT0

    Ich habe nun auf 36 GB RAM aufgerüstet, die Ruckler sind deutlich weniger geworden.
    Allerdings zeigt mir der Task-Manager, wenn Resolve läuft, fast durchgehend 100% CPU-Auslastung an, d.h., die CPU ist wohl für die Ruckler verantwortlich und der Flaschenhals im System (oder?).

    Die CPU ist, glaube ich, fest verlötet und selbst ein Tausch würde wohl den Kühler überfordern.
    D.h. um das System schneller zu bekommen, bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als den gesamten PC zu tauschen. Was ich eigentlich nicht machen möchte, da mein Notebook noch nicht allzu alt ist, aber so ist es halt.

    Was würdet ihr nun machen?
    1) gibt es irgendeine Möglichkeit, wie ich doch die CPU, vielleicht incl. Kühler, tauschen kann?
    2) auf ein besseres Notebook umsteigen (wäre da überhaupt etwas bis sagen wir 1300 Euro drin oder sind da die Modelle auch noch zu langsam?)
    3) einen Desktop-PC hinzunehmen? Nur ein Desktop kommt für mich nicht in Frage, daher wäre der dann ausschliesslich für Videobearbeitung gedacht, der Rest meiner Software würde weiter auf dem Notebook laufen. Hier müsste ich aber wohl auch bestimmt mehr als 1000 Euro für ein 4K-fähiges System ausgeben, oder?


    .....oder gibt es bei den Programmen größere Anforderungsunterschiede, so dass ich evtl von Resolve auf ein anders wechseln kann, was weniger CPU-Leistung braucht?

    Danke euch schonmal, VG

  • Die GTX 1050 TI ist eine optimale Grafikkarte für Videobearbeitung in Full HD. Im semi-professionellen Bereich kann man auch problemlos in 4K arbeiten. Eine GTX 1060 wäre für Videobearbeitung in 4K perfekt.

    Deine CPU halte ich für eigentlich ausreichend.

    Codec HEVC H.265 installiert?

  • Windows 10 nehme ich an?


    Energiesparmanagement abschalten, am besten Lüfterkontrolle anpassen. Sollte der Notebook im "Ultimate Performance" Energiesparmodus laufen können, braucht das System Frischluft von unten/hinten.


    Bei SSDs gibt es enorme Leistungsunterschiede. Also Durchsatz erstmal messen, z.B. mit CrystalDiskMark (link).


    Der i5-8300H ist von 2018, richtig? Sollte m.M. schnell genug sein, falls "freigelassen" und die Datenanlieferung von SSD zügig kommt.


    Aufpassen, dass die GTX Grafikchip Anbindung tatsächlich läuft, hängt teilweise von der Software ab, je nach Einstellung wird bei Überschreiten von Energieaufnahme / Wärmeabgabe der Takt gesenkt u.ä.


    100 Prozent CPU Auslastung kann sich zudem schon durch belastende Hintergrundprogramme (Virenscanner u.a.) ergeben, die bei Datenzugriff, lesend wie schreibend, aktiv werden.


    Auslagerungsdatei im besten Falle stets auf eine zweite SSD, ob das in deinem Notebook realisierbar ist, keine Ahnung, bei einem 2,4 kg Modell könnten Steckplätze vorhanden sein.

  • Hallo,


    danke euch für die Tipps :)


    Ich habe leider nur die Free-Version von DaVinci Resolve (kann daher wohl die GPU nicht wirklich nutzen). Die Studio-Version möchte ich aber nicht kaufen, da ich dafür nicht oft genug Videoschnitt mache. Finde die Software aber wirklich toll aufgebaut und würde sie daher gern nutzen.

    Ich werde noch andere Programme testen, ob die mit 4k besser zurecht kommen. Shotcut zB ruckelt aber genauso.


    Das Problem ist auch das "Decoding" (? richtig ?), also die Performance während der Bearbeitung.

    Wenn das Encoding (Rendern, nach Arbeitsende) lange dauert, stört mich das nicht.


    Was ich zur Nutzung der NVidea eingestellt habe:


    <Reiter "Davinci Resolve": Preferences --> Mem and GPU --> CUDA / NVidea an

    <Reiter "Davinci Resolve" : Preferences --> Decode Opt --> Use GPU for Blackmagic RAW dec an , Decode H.264/265 using hardware accel, Intel Quick sync an, Use easy DCP Decoder an, Use GPU for R3D: Compression and debayer

    <Rechts unten Einstellungen (Proj Settings): Master --> Timeline res: 1280*1080 HD square , 30 fps und Video Format HD 1080 p 30, 10 bit, dual link, bilinear / Media und Cache format DNxHR HQX

    <Playback: Time Proxy mode: Quarter resol.


    Max: Dieser 265er Codec ist wohl recht alt, ihn gibt es für 99 cent im Microsoft-Shop. MEinst du den? Lohnt sich so ein "alter" Codec?

    @boxer: Genau, Win10. Die CPU ist von 2018. Ein 2ter Steckplatz für eine SDD ist leider nicht vorhanden.

    @marek: Die Umstellung hat tatsächlich die Ruckler etwas verringert, danke!

  • Max: Dieser 265er Codec ist wohl recht alt, ihn gibt es für 99 cent im Microsoft-Shop. MEinst du den? Lohnt sich so ein "alter" Codec?

    "Alter Codec" ist gut, er ist immerhin der Nachfolger von H.264 ... und beide sind immer noch der Videokomprimierungsstandard.

    Bei gleicher Bitrate bietet H.265 gegenüber H.264 etwa um die 20% - 25% mehr an effektiver Qualität.

    Den Codec gibt es hier kostenlos ... klick


    Deine GoPro nimmt mit beiden Codecs auf (HEVC/H.264), daher muss dein Videoschnittprogramm auch beide Codecs verarbeiten können um die maximale Verarbeitungsqualität zu erreichen.


    Hier kannst du nachlesen, mit welchem Codec die GoPros in der jeweiligen Einstellung arbeiten ...


  • Wenn du dich hier mal einliest, dann sollte einigermaßen Klarheit herrschen. Er macht die Anleitungen kostenlos und hat auch Hinweise für die Konfiguration von Schnittrechnern, ob Laptop dabei ist weiß ich nicht, brauche es bei meinem Schnittprogramm nicht. Auf Digitalschnitt.de gibt es auch eine Version für Schnitt mit dem Laptop, evtl. kannst du dir da mal ein paar Komponenten anschauen, die Verwendung finden. Aber eines weiß ich genau, entweder billig oder gut, beides gibt es kaum.

    Lernvideos gibt es umsonst hier:

    https://gwegner.de/index.php?s…bmit.x=0&searchsubmit.y=0

    Lesen musst du selbst.


    Gruß Romby

  • Bin jetzt schon schlauer bzgl Geschwindigkeit beim SChneiden:

    https://blog.frame.io/2020/02/…inci-resolve-performance/


    Proxy und optimized media haben sehr viel gebracht. Kann jetzt ruckelfrei arbeiten!


    Max: Super, danke! Bin noch Anfänger und hab daher noch nicht wirklich viel Plan von codecs...wie du siehst :)


    @boxer: Meine SDD hat 1000mb/s lese und 500 mb/s schreibgeschw., ich denke das ist ok. Habs getestet.


    @marek: Doch das geht und hilft auch!


    Romby: Ja, ich hab mich jetzt mal durch die Basics gewühlt....


    Kann leider diese Riesen-Vorschau Youtube nicht abschalten.....