camforpro GoPro HERO8 Black & GoPro MAX

Beiträge von Trialstyle

    Hallo Leute,


    hat schon wer was von den Samsung Evo / Evo+ Micro SD Karten gehört?
    Gibt´s da Erfahrungen oder Berichte?
    Kompatibilität zu den GoPro´s?


    Sehen ja ziemlich Robust aus, von dem her was Samsung da so anpreist auf der Homepage...
    Und es gibt auch eine 128GB Version.


    Gruß
    Jannis

    Okay, wenn du auch von magix kommst wirst du bei Vegas wohl auch direkt Kopfschmerzen bekommen :D
    Ja, die Seite ist echt ziemlich überladen und unübersichtlich...

    Hey,


    habe beides (AE & Vegas).. AE nutze ich allerdings wirklich nur für die Effekte.. Das schneiden passiert immer noch in Magix.
    Wenn du bereit bist, dich umzustellen, würde ich an deiner Stelle mit Premiere Pro Schneiden, und dann das Projekt in After Effects laden, um die Effekte einzubauen (die Standardeffekte gehen natürlich auch in Premiere Pro).
    Ist glaub ich am einfachsten und du hast die meisten Möglichkeiten.
    Mit Vegas komme ich persönlich eher nicht so klar, finde es total unübersichtlich und umständlich. Aber das ist wohl Geschmackssache.
    Auf jeden Fall hat Vegas auch einen relativ großen Umfang, was die Funktionen und Effekte betrifft.


    Eigentlich ist das kein Problem, von Adobe die Testversionen zu bekommen. Sonst schreib mir mal eine PN :)

    Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen..
    Zunächst zu deinem Problem:
    Versuche mal, die Videos auf die HDD des Laptops zu ziehen; von dort wird die Bearbeitung auch ein Stück ruckelfreier verlaufen.
    Ich selber hatte bisher noch nicht wirklich Probleme mit GoPro Studio, allerdings nutze ich es auch nicht häufig.


    Bei einer "teuren" 500€-Kamera würde ich allerdings auch nicht gleich Profi Bearbeitungsprogramme erwarten; diese kosten ohne jegliche Hardware ja schon ab 800€ aufwärts.
    Ich würde an deiner Stelle GoPro entweder ganz weg lassen, oder aber es nur für eine erste Bearbeitung & ggf. kleine Colorcorrections verwenden.
    Dann den eigentlichen Schnitt in Magix, etc..
    Magix ist seinen Preis echt wert, da sehr übersichtlich & im großen und Ganzen einfach zu Bedienen, mit ausreichender Vielfalt an Funktionen.

    Bei 95%tiger Auflage würde ih mir keine Gedanken mahen. 24h vorher (Fettfrei, sprich mit alkohol, etc. gesäubert) aufkleben und das sollte bombenfest halten.
    Liegt allerdings immer auch am Material vom Helm. Ich würde einfach noch eine Sicherungsleine (Schuhband eignet sich top) zusätzlich verwenden.

    Ja, aber man sieht halt auch öfter Videos, wo die Kamera längere Zeit hält. Deshalb dachte ich, dass es vielleicht noch eine andere Lösung gibt.
    Hatte sie bisher am Ski nie gesichert :D Musste halt immer schnell reagieren.. Wüsste auch nicht, wie ich sie sichern sollte, wenn sie vorne am Ski ist. Maximal mit einem 2. Klebepad :D

    Hallo Leute,


    nachdem ich es die letzten jahre schon mehrfach versucht habe und es nie länger als ein paar hundert Meter gehalten hat, wollte ich mal fragen, wie Ihr eure GoPro am Ski befestigt..
    Mein vorgehen: Original 3M Klebepads, Ski vorher gut gereinigt, und dann Klebepad eine Nacht mit Schraubzwinge fixiert. Ohne GoPro hielt es bombenfest, aber sobald eine Kamera montiert wurde, habe ich es kaum 100m geschafft, bevor sie sich verabschiedet hat.. Was mach ich falsch, bzw. was macht ihr anders? :-D
    Vielen Dank schon mal!


    Gruß
    Jannis

    Hallo,


    habe beim Netz-Durchstöbern was ziemlich interessantes gefunden: Gerüchte über eine Drohne von GoPro?!
    Wenn ich das richtig übersetzt habe, soll GoPro im Moment eine Drohne mit integrierter Kamera entwickeln, die Ende nächsten Jahres raus kommen soll.
    Es soll 2 Versionen geben, für $500, bzw. $1000.
    Habe noch einen Bericht darüber gesehen, finde ihn aber grade nicht wieder...
    Wäre wahrscheinlich für DJI starke Konkurrenz, nachdem die im Moment die einzige Drohne mit integrierter Kamera haben, außer dem ganzen Spielzeug, natürlich. (Berichtigt mich, wenn ich falsch liege).


    Wisst ihr schon mehr?
    Lg

    2500€ ist ein echter Batzen, damit bekommst du sicher was ordentliches!
    Papa hat seinen Rechner (HP Z400 Workstation) komplett generalüberholt mit 32 GB Ram, i7 Six Core, Quadro 4000, Wassergekühlt für etwa 1200€ bei einem Händler auf eBay bekommen, mit Garantie. Er nutzt ihn auch für CAD. Leider finde ich den Händler nicht mehr, der hatte aber öfter solche Angebote...


    Leider nutzen viele Videoprogramme nur einen Bruchteil vom RAM, den der Pc tatsächlich hat.
    Wenn du schon weißt, welche Programme hauptsächlich laufen sollen, kannst du ja mal gucken, was die so für Anforderungen haben. Für einige Programme gibt es da eine recht übersichtliche Liste:
    Avid Media Composer
    Adobe After Effects
    Vegas Pro 13 (ganz runterscrollen)


    Ich würde wegen der starken Vibrationen schon mal mit 60fps aufnehmen.


    Mehr fps sind nicht immer gut. Grade wenn man im dunklen Wald fährt, eher weniger fps nehmen, um der Kamera mehr Belichtungszeit zu lassen.


    Ich filme normalerweise in 25 bzw. 50 fps. Bei 25 gleich in 2,7k, da bleibt am Ende mehr Qualität, selbst wenn man es in 1080 rendert.
    Mein Bearbeitungsprogramm ist Magix, aber das hat eigentlich nichts mit der Qualität nach dem Rendern zu tun.
    Ich rendere immer in:
    MPEG4
    Video: 1920x1080p; 25.00 Frames/s; H.264 und 55000 kbit/s


    Ist natürlich wichtig, dass du mit der gleichen Bildrate renderst, wie du auch aufgenommen hast. Filme ich also in 25 und 50, dann rendere ich mit 25/50 fps. Du müsstest mit den in 24fps aufgenommenen Videos also auch mit 24 fps rendern.
    Die Bitrate mache ich für den Youtube Upload immer so riesig, weil ich das Gefühl habe, dass Youtube dann beim Konvertieren weniger Qualität "klaut" (ich nehme vielleicht in 30000 bis 45000 kbit/s auf, rendere nachher aber mit 55000 oder mehr).