camforpro Goal Zero

Unser Jahresrückblick 2020

  • Hallo Zusammen,


    ich möchte Euch mein neues Video zeigen: Unser Jahresrückblick 2020 vom Skaten. Corona hat uns natürlich auch ausgebremst, aber nicht gestoppt – vor allem im Sommer nicht.



    Tatsächlich habe ich es diesmal geschafft fast keine Schwarzblenden zu verwenden, also ich habe Eure Kritik angenommen. ;)

    Leider passt die Antiflimmerfrequenz zum Ende des zweiten Teils in der Skatehalle nicht, ich hatte das nicht eingestellt. Dabei kommt mir die Frage (ich habe jetzt auch noch nicht nachgesehen), kann man die Antiflimmerfrequenz auf 50Hz einstellen wenn man mit 60 Frames filmt? Weiß das zufällig jemand? Tatsächlich filme ich lieber mit 60 Frames, ist dann aber blöd wenn der Hallenteil in 50 Frames gefilmt wurde und man dann so einen Jahreszusammenschnitt macht, denn man merkt das leider an den Bewegungen wenn man sich auf eine Framerate festlegen muss… :rolleyes:


    Ansonsten bin ich offen für Kritik und Anregungen :)


    Schöne Grüße


    Matze

  • Dabei kommt mir die Frage (ich habe jetzt auch noch nicht nachgesehen), kann man die Antiflimmerfrequenz auf 50Hz einstellen wenn man mit 60 Frames filmt? Weiß das zufällig jemand?

    Hi Matze, so funktioniert das nicht. Die "Antiflimmerfrequenz einstellen" wie du es nennst, bedeutet die Aufnahmefrequenz der Kamera mit der Wechselstromfrequenz im Stromnetz abzugleichen.


    In Deutschland ist die Netzfrequenz 50 Hz, d.h. die GoPro wird auf 50 Hz (=50 Frames/s) eingestellt um flimmerfrei aufzunehemen


    Gruß


    Martin

  • Hallo,


    Danke für Deine Rückmeldung. Ich hatte das in den Einstellungen mal kurz gesehen gehabt, aber eigentlich ist mir das mit unserer Netzfrequenz und den Frames klar gewesen - ich hatte nur kurz einen Funken Hoffnung ^^.


    Ich müsste einfach am Anfang des Jahres die Frames auf 50 umstellen und dann alles damit filmen. Habe ich natürlich dieses Jahr verpennt...


    Vielen Dank und schöne Grüße

  • Hallo,

    wenn du eine gute Videobearbeitungssoftware hast, könntest du versuchen, die FPS nachträglich auf 50 zu senken. Allerdings ist das ein kritischer Eingriff, weil das Programm eine Anzahl von Frames löscht, genau so viel, dass am Ende 50 fps herauskommen. Ob das ohne Ruckler geht, weiß ich nicht, ich könnte es aber gern mal ausprobieren, weil ich ein Transcoder-Plugin habe, welches genau das automatisch tut. Ein weiteres Problem: da durch dieses Verfahren die Tonspur nicht mehr passt (Tonspur länger als die Videospur), muss diese ebenfalls verkürzt werden. Das geht nur, indem man sie zusammenstaucht und die Tonhöhe beibehält. Ob das danach hörbar ist oder nicht stört, muss man ausprobieren.

  • Ich habe gerade einen Test gemacht. Da mir eine 60 fps Datei mit Sprache (zur Synchronkontrolle) nicht vorliegt, habe ich einen 30 fps Clip auf 25 fps transkodiert. Merkliches Ruckeln kann ich nicht wahrnehmen und der Ton ist synchron. Die Bildqualität wird durch den Eingriff ja nicht geändert, so dass diese gleich bleibt.

    Mein Programm ist Vegas Pro 18 mit Vegasaur als Plugin.


    Nein, "vermischen" darf man verschiedene Frameraten nicht. Wenn, dann muss der gesamte Film einheitlich sein. Aber hinzukriegen wäre das. Ich kann aber nicht vorhersehen, wie das Ergebnis von 60->50 fps wäre. Das könnte anders ausfallen als mein Test.

  • Bernd,

    bei leicht beweglichen Szenen bzw leicht geschwenkt wirst du kaum zw 50 und 60 fps unterschied feststellen. Als Finale 50 oder 60 Projekt.

    Kommt Beweglichkeit spricht Action drauf, mit verschiedenen Frequenzen ins Spiel , wird Käse produziert.

    Deswegen... aufpassen auf eingangs Material ist angesagt. Zauberei mit irgendwelchen Umrechner ist für mich Schlangenöl. :))

    Sorry, da soll man die bedienbare Geräte vorher justieren oder konfigurieren.

  • Yeah, really nice was Du zusammen geschnibbelt hast, abgesehen davon, dass es für Nichtjunkies viel zu lang ist - kennst Du den Spruch von Kishon "Hätten Sie ein Drittel weggelassen, wäre es ein Bestseller geworden" - ist das schon wirklich gut gefilmt, cool geschnitten und die Mucke passt wie angegossen - Respekt, sehr gute Arbeit.


    Mit dem Flimmern, well whatever, mach demnächst in Post was draus und verkaufe es als Effekt.


    Evtl wäre eine 360 Cam etwas für Dich, immer alles in Szene und Du bastelst in Post die Action.


    Ciao Rob

  • Hallo Zusammen,


    Bernd25 & marek54

    Danke für Eure Vorschläge/Ratschläge. Tatsächlich war mir vorher das Frameproblem schon bekannt, hatte aber den einen Tag was von Antiflimmerfrquenz in den Einstellungen gesehen, mich aber nicht damit beschäftigt und ich hatte die kurze Hoffnung, auch wenn ich es eigentlich besser kenne, dass es doch Möglichkeiten gibt. Wenn die Bilder bewegt sind, merkt man sofort wenn die Frameraten nicht zur Quellrate passt. Wenn ich Clips 2k 60 fbs filme, rendere ich diese teileise auf HD 50 fbs für Insta runter und poste die da. Dort merkt man das fast gar nicht, weil man das auf dem Handy nicht so wahrnimmt, als wenn man den Clip am PC sieht - dort merkt man die geänderte Framerate ziemlich schnell. Da ich immer jedes Jahr einen Jahreszusammenschnitt mache und ich leider verpasst habe mein Material umzustellen, wirds wohl im Edit 2021 die gleichen Probleme in den Skatehallen geben ^^. Ich dankle Euch auf jeden Fall für Eure Vorschläge, Ratschläge und Tipps :);)


    Jatekman

    Vielen Dank fürs Feedback! Du hast vollkommen Recht, dass für Außenstehende das alles etwas zu lang ist - defintiv. Aber das ist so wie es ist in unserer Skate-Community vollkommen in Ordnung. Ich habe wirklich versucht die ganzen Kritiken in Sachen Schwarzblenden umzusetzen und gemerkt, Ihr habt wirklich Recht ^^. Durch Eure Impulse habe ich bemerkt, was Ihr meint und nehme davon jetzt selber mehr Abstand. Bei meinem YouTube Kollegen sehe ich, dass er seine Videos immer gleich mit Schwarzblenen aufbaut und da nervt es mich mittlerweile genauso - also vielen Dank für diesen Impuls ;)


    Über eine 360er Cam habe ich noch nicht ernsthaft nachgedacht, sollte ich eventuell mal tun - könne neue Möglichkeiten geben. Ich habe mir vor paar Tagen dieses Wurfteil von AER gekauft (keine Ahnung ob Du das kennst) und bin mal gespannt ob man damit was neues individuelles schaffen kann. Was mir mit der Umstellung auf die GoPro tatsächlich manchmal fehlt ist der Zoom. Damit habe ich früher viel gearbeitet, aber die GoPro macht einfach bessere, hochwertigere und stabilere Bilder, deshalb kann ich drauf verzichten :)


    Vielen Dank für Dein gutes und meiner Arbeit wertschätzendes Feedback :)


    Schöne Grüße an alle!


    Matze

  • :thumbsup: Gefällt mir! Vor allem die schnellen Schnitte in den Szenen find ich recht cool! Eine Bail und Outro Sequenz darf natürlich auch nicht fehlen bei Skatevideos 8o Als Anregung hätt ich, das manchmal auch ein paar verschiedene Einstellungsgrößen mit einer anderen Kamera oder Smartphone ohne dem Weitwinkellook recht schön anzuschauen wären... Aber klar, ist ja hier eigentlich auch ein GoPro bzw. Actioncam Forum ;)

  • Hallo!


    vielen Dank für Dein positives Feedback!


    Tatsächlich waren die Möglichkeiten mit meiner alten Kamera besser gegeben, aber die GoPro macht es einfach besser, auch wenn ich dafür meine Möglichkeiten einschränken muss. Und Du hast Recht, wenn man die Videos "ausbauen" will, braucht man mehr Kameras um auch mehr Perspektiven einzufangen. Da ich aber durchweg beim Skaten mit "Untalentierten" unterwegs bin und ich jedem erklären muss, was ich jetzt brauche und wie das gefilmt werden soll inklusive der Aufnahmen - vor allem extrem geil wenn man den Trick gestanden hat - die man wiederholen muss, bin ich doch ziemlich alleine ^^;). Mir fehlt einfach der Zoom, damit konnte man extrem gut arbeiten. Die Frage wäre da nur, ob ein moderner Camcorader mit der GoPro mithalten kann, vor allem in der Bildstabilisierung. Unsere Aufnahmen sind schon meistens sehr dynamisch, weil wir ja auch viel hinterherfahren. Oder man muss sich den zusätzlich kaufen, wenn man weiß man filmt "statisch" von einem Punkt aus. Vielleicht sollte ich darüber mal nachdenken :/


    Vielen Dank jedenfalls noch mal für Dein Feedback und die Anregungen.


    Schöne Grüße

  • Da ich aber durchweg beim Skaten mit "Untalentierten" unterwegs bin und ich jedem erklären muss, was ich jetzt brauche und wie das gefilmt werden soll inklusive der Aufnahmen

    Hahaaa, das kenn ich auch, und dann kommt noch immer: ,, Neeein, hab ich jetzt nicht den Aufnahmeknopf gedrückt??? '' ^^


    Hatte mal einen Panasonic HC-V 777 Camcorder und muss zugeben die Bildqualität war gar nicht mal so schlecht... Gut, der Stabi ist nicht mit Hypersmooth zu vergleichen, aber mMn durchaus zum filmen ohne Stativ geeignet! Jedoch bei schlechtem Licht wie unter der Brücke oder in der Halle darf man sich aufgrund der Sensorgröße auch nicht viel erwarten. Wobei wenn das Licht passt schaffen die meisten neuen Smartphones ja auch schon richtig gute Bilder!


    Wobei ich den Camcorder dann doch nach 1-2 Jahren wieder verkauft habe und mir eine Systemkamera geholt habe ;)

  • Wobei ich den Camcorder dann doch nach 1-2 Jahren wieder verkauft habe und mir eine Systemkamera geholt habe

    Ich bin direkt vom Camcorder auf die GoPro umgesteigen - davor war ich IMMER nur damit unterwegs. Aber ich glaube ich denke trotzdem noch über weiteres Aufnahmesetup nach :/


    Aber ich bin froh dass ich mit meinen Untalentierten nicht allene bin ^^