camforpro Goal Zero

mein erster Nachtfilmversuch mit der Osmo Pocket 2

  • Servus


    Hab mir zu meinen beiden Osmo Action noch nen Osmo Pocket 2 zugelegt und das ist mein 2ter Film damit. Klar, mit 1600 ISO würde man wohl einiges mehr sehen

    aber es soll ja ein Nachtfilm und nicht ein Film in der Dämmerung sein was dann unweigerlich der Fall wäre und hinzu kommt dann auch noch das vermehrte

    Auftreten von Pixeln und das ist nicht Sinn der Sache;)

    LG Anjo


    (3) 18:05 Uhr unterwegs auf dunklen Wegen mit dem #DJI# #Osmo##Pocket2# - YouTube

  • Hab mir zu meinen beiden Osmo Action noch nen Osmo Pocket 2 zugelegt

    Feines Spielzeug und sehr gelungene Nachtaufnahmen. die Qualität ist wohl dem etwas größeren CMOS-Sensor mit 1/1,7 Zoll sowie einer ebenfalls größeren Blende von f/1.8 geschuldet. Gerade die f/1.8 Blende ist der f/2.8 Blende von GoPro bei schlechten Lichtverhältnissen überlegen.


    Was mich aber wundert, dass trotz eines 3-Achsen-Gimbal immer noch dieses Lauf-Wobbeln (Gehbewegung) auftritt. :/

  • servus Max

    erstmal danke für deinen Kommentar und vor allem dein Interesse an der Sache selbst unabhängig davon mit was gefilmt wird bzw wurde. Das hebt dich hier in diesem Forum weit heraus.:thumbsup:


    Nun zum Thema selbst.

    Bevor ich mir den Pocki 2 zulegte hatte ich nen Gimbal für und mit der Osmo Action angetestet, Siehe hier : #unterwegs# im #Fußbergmoos# zu #Biber# und #Heckrindern# - YouTube

    Aber das Teil wollte sich partout nicht ausbalancieren/ Ausrichten/ Zentrieren lassen. ich dachte ich bekomme mit dem Gimbal die Querachse besser in den Griff weil ich so nen Schauckelgang habe wie ne Ente, schuld daran sind meine morschen Hüftgelenke, das sieht man in allen Filmen die ich mit der Osmo Action bisher gemacht habe wo ich Aufnahmen im Gehen gemacht habe.


    Die Handhabung des Gimbal, das montieren der Cam, die Größe und eben das einiges nicht so funktionierte wie es hätte sein sollen veranlasste mich das Teil zurück zu schicken und nach vielen vielen Stunden des Lesens und Sehens und Hören von verschiedenen Berichten zum Pocki 2 plus der Infos von YT-Freunden die nen Pocki 1 haben hab ich mir den Pocki 2 bestellt, 2 Filme gemacht und siehe da das schauckeln über die Querachse also von links nach rechts bzw umgekehrt war weg und auch das überaus starke Schaukeln in der Hochachse so gut wie..


    Und das ist der Punkt der dich nun interessiert, nach vielem Studium und ansehen von Testen kann ich sagen das dieses leicht noch zu sehende Auf und Ab normal ist und nicht zu 100% weg zu bringen ist, warum ist das so, nun ganz einfach weil die Hochachse nicht stabilisiert wird. Ist alles nach zu lesen in Testberichten.

    Ich für meinen Teil bin zufrieden so wie es jetzt ist mit dem Pocki 2 der mir in der Hauptsache dafür dienen soll Aufnahmen in Bewegung zu machen und diese so gut als möglich aus zu gleichen. Im Vergleich zu meinen Osmo Action habe ich denke ich gut 80 bis 90% weniger schaukeln jetzt in der Hochachse und 100% in der Querachse und somit rechnet sich das Teilchen für mich.

    Bin ich mit dem Motorrad unterwegs sind die Osmo Action nach wie vor erste Wahl für mich denn der Pocki 2 ist keine und ersetzt keine Actioncam.


    Den Pocki 2 habe ich mit dabei wenn ich mal absteige und mich ein paar Meter weg bewege vom Motorrad und ich muss dazu keine der beiden Osmos abbauen um irgendwelche sonstigen Aufnahmen machen zu können.

    Schau doch einfach mal ein paar Filmchen von mir an dann verstehst du mich glaub ich um einiges besser. der Link ist ja unten;)

    Ein weiterer Vorteil vom Pocki 2 ist das es einfach ein Alles mit Allem Teil ist aber klar ist auch es ist trotzdem nicht die "Eierlegende Wollmichsau", es ist nicht Wasserdicht und man muss gut auf den Gimbal selbst achten/ aufpassen aber das sollte man sowieso auf jedes Hochwertige Gerät tun egal wie es heißt und für was es gedacht ist :)

    soderle, ich hoffe das ich ein wenig Licht ins Dunkel gebracht habe nun über das warum, weshalb und sowieso :)

    LG Anjo

  • Moin Anjo,


    danke für deinen ausführlichen Bericht und für das Licht am Ende des Tunnels.

    Die zu-Fuß-Wubbelei bleibt somit ein technisches Problem. Ich hatte Anfangs auch gedacht, dass der Wechsel von der H7B auf die H8B diese Problem beseitigt ... aber selbst eine H9B schafft das nicht, letztere noch schlimmer ab ca. 3:10

  • Die physikalischen Gesetze der Schwerkraft werden wohl nicht so leicht zu überlisten sein. Ob dieses "Federgestell" alltagstauglich ist, mag ich zu bezweifeln. Das mag vielleicht bei relativ ruhigen Gang (wie im Video) funktionieren, aber was ist im Gelände oder zügigen/unruhigen Gang !? :/

    Ich vermute das der Mechanismus viel zu träge ist um bei Action auf die wenigen 117 Gramm einer Osmo Poket 2 zu reagieren. Im Extremfall könnte sich das Federgestell sogar noch aufschaukeln.


    Bitte betrachtet das als meine Vermutung, ich lasse mich da gern eines b/Besseren (alte/neue Schreibweise) belehren. ;)

  • Das mit der "Rauf/Runter" beim Gehen kann kein 3-Achs-Gimbal wirklich ausgleichen. Nicht umsonst gibt es dafür "Steadycams" ;)

    Das Dingens für die Pocket habe ich auch - ja es hilft beim Gehen und sogar beim Laufen wenn man das "Gestellt" in der Hand hält (weil man mit dem eigenen Arm schon viel unbewusst ausgleicht). Ich hab das mit einer Hero8 ausprobiert. Mit Hypersmooth = ON und in so einem (von mir für die GoPro modifierten) Gestell funktioniert das.

    Nur, würde es dann auch funktionieren, wenn ich einen 3-Achs-Gimbal in der Hand halte und diesen leicht schräg nach vorn und auf die Seite ausrichte. Dann werden damit solche Auf/Abbewegungen beim Gehen auch sehr gut ausgeglichen ...

    Ich habe dazu auch einen Beitrag hier im Forum gepostet.


    Das Gestell ist halt billiger und leichter und gleicht auch noch beim Laufen aus, was mein Gimbal dann nicht mehr so gut kann.


    Sobald man aber (egal ob nun Gimbal oder das erwähnte Gestell) fest am Körper montiert, geht nix mehr. Der Gimbal ist irgendwann überfordert und beim Gestell flippt dieses komplett aus und schaukelt sich hoch.

  • maxv60 / Stocki317

    danke für eure Antworten die mich selbst, also mein Denken was diese Thematik betrifft bestätigen. Mit den Actioncams die heute so in der "Oberklasse" auf dem Markt sind ist das Problem des "Aufschaukelns" beim gehen nicht lösbar selbst mit diesem Federarm nicht.

    Mein Weg weg von Gopro hin zu DJI war für mich die richtige Entscheidung. Ich habe 2 super zuverlässige Osmo Action die alles das machen was ich von ihnen erwarte, der Stabi steht der 7er und 8er in nichts nach finde ich und sie machen beide sehr gute Bilder wenn ich damit unterwegs bin egal ob zu Fuß oder auf dem Motorrad aber was sie sowie auch die Konkurrenz nicht schaffen ist die Z-Achse ( danke für die Aufklärung Stocki317 ) kontrollieren zu können und selbst der Osmo Pocket 2 schafft das nicht und auch dann nicht wenn man sehr konzentriert und langsam und vorsichtig sich bewegt. Allerdings hilft mir der Osmo Pocket auf Grund meiner Probleme schon ein bisschen weiter gerade was die Querachse betrifft und damit gebe ich mich zufrieden.

    Das Teil das Stocki317 anspricht hatte ich auch schon mir näher angeschaut ich glaube nicht das dieses Teil die Lösung ist denn es verlängert die Hebelwirkung meines Armes und je länger der Hebel um so mehr Schaukelei, meine Meinung.

    Man nehme mal einen Selfiestick, montiere da ne Actioncam mit eing. Stabi dran zieht den Selfie aber nicht aus, achtet darauf das man keinen Körperkontakt vom Tragearm zum Körper hat und dann geht man sehr konzentriert und mit großer Vorsicht 20/ 30mtr auf einer ebenen sauberen Fläche und filmt das, im Anschluss daran das gleich mit voll ausgezogenem Selfiestab, filmt auch das und dann schaut und vergleicht man beides mit einander, ich denke jeder hier weis was dann das Ergebnis ist 😄

    ich könnte mir eine Lösung vorstellen, gerade beim Osmo Pocket wäre das denke ich durchaus machbar aber dann würde der Pocket nicht 350.- sondern eher wohl 700.- bis 1000 EUR kosten.


    Ich fantasiere jetzt mal, bitte nicht lachen😉

    Jeder kennt hydraulische Stoßdämpfer oder auch Luftfederung von Lkw und deren Anhängern, sowas liese sich beim Pocket 2 verwirklichen aber wie schon gesagt der Preis dafür würde alles sprengen erst recht dann wenn man an ein Hydraulisches Konzept denkt was noch einen Ausgleichsbehälter erfordert😎

    Okay, für den Pocket ist eine ( unbezahlbare ) Lösung gefunden, juchuuu :thumbsup: aber wie schaut es bei den normalen Actioncams aus die die Form einer Schachtel haben, ich weis es nicht und kann mir da auch keine Lösung vorstellen und das Federgestell mag eine wegweisende Idee sein aber da gibt es vieles noch was mich stört, wie z.B. Aufschaukeln bei schneller Gangart, Verlängerungsmöglichkeit. was passiert dann? welche Federn nehmen die dem Gewicht der verwendeten Cam angepasst sind, was widerum bedeutet, will man eine andere Cam verwenden die leichter oder sogar schwerer ist braucht es dann einen Federtausch?

    So, Fantasie Ende jetzt denn ich will keine Wissenschaftliche Forschung betreiben ich will filmen und mir ist klar das es die "Eierlegende Wollmichsau" nicht gibt, auch nie geben wird!

    Daher bin ich zufrieden mit dem was ich habe und ja, ab und an sieht man halt mal ein Aufschaukeln auch mal ein Verschiebung nach Rechts/ Links aber im gesamten passt es mir nun so wie es ist, den Pocket 2 in der Hauptsache wenn ich zu Fuß unterwegs bin ( gilt auch in der Nacht ), die Osmo Action am Rad. im Auto oder am Motorrad .:)


    LG Anjo

  • Ich fantasiere jetzt mal, bitte nicht lachen😉

    Jeder kennt hydraulische Stoßdämpfer oder auch Luftfederung von Lkw und deren Anhängern, sowas liese sich beim Pocket 2 verwirklichen aber wie schon gesagt der Preis dafür würde alles sprengen erst recht dann wenn man an ein Hydraulisches Konzept denkt was noch einen Ausgleichsbehälter erfordert

    Ich habe jetzt nicht gelacht, aber geschmunzelt habe ich doch (da bin ich ganz ehrlich).

    Aber ich weiß was du meinst ... jedoch müsste ein Stoßdämpfer extrem empfindlich sein um, wie bereits schon erwähnt, auf die 117 Gramm eines Pocket zu reagieren.


    Ein Walimex Pro scheint das auch nicht ganz zu schaffen, es steht geschrieben : "Federarm für minimale Verwacklung" ... das bedeutet für mich, etwas Wackeln bleibt übrig.


    Dann gibt es auch noch einen ARRI Trinity Rig ... aber darüber wollen wir nicht reden. :saint:

  • Servus Max,

    klar Schmunzeln ist erlaubt, war ja auch irgendwie provoziert aber für den Lachkrampf den ich eben bekommen habe nachdem ich mir die beiden Links angeguckt habe da bekommste die Arztrechnung dafür :):thumbsup:

    also dann doch lieber ne Hydraulik abgestimmt auf 117 Gr, will doch nicht wie ein Clown in der Gegend herum laufen LoL:)


    LG Anjo


    Nachtrag:

    aber über das Teil von "Ulanzi" was Stocki317 da gezeigt hat denke ich drüber nach, könnte man den Original Selfie da reinbasteln aber hallo

    das könnte durchaus interessant sein und wenn man dann ne Osmo Action mittels geklebten Mount damit noch anbringen könnt aber sag ich nur

    wenn es doch nicht klappt, naja, mit 20EUR für nen Versuch ist nicht viel kaputt gemacht ;)

  • könnte man den Original Selfie da reinbasteln aber hallo

    das könnte durchaus interessant sein und wenn man dann ne Osmo Action mittels geklebten Mount damit noch anbringen könnt aber sag ich nur

    wenn es doch nicht klappt, naja, mit 20EUR für nen Versuch ist nicht viel kaputt gemacht

    Wenn das Erfolg hat und das Lauf-Wobbeln der Vergangenheit gehört ... geb ich sofort eine Bestellung bei dir auf. ^^:thumbup:

  • Servus mitanander

    habe heute den Ulanzi Z-Achsenstabi für den Pocket 2 bekommen, großes Danke hier an CamforPro, Montag spät Nachmittag bestellt heute Mittag war das

    Teil bei mir:thumbsup::)

    Das Teil ausgepackt die Federspannung ein wenig weicher eingestellt ( dafür ist der beiliegende Inbusschlüssel ) den Pocket 2 in die Halterung gesteckt und ab ins Gelände damit.

    Im Moment bin ich dabei das gefilmte Material zu sichten und ich bin höchst zufrieden, sicher sind noch a paar kleine Schwingungen zu sehen aber ich denke zu 95% kommt das Teil seiner Aufgabe nach.

    Ich werde später den kompletten ungeschnittenen sowie auch unbearbeiteten Film grob geschätzt 45min hier einstellen dann kann sich ein jeder selber ein Bild darüber machen und wer das nicht hören will was ich da die ganze Zeit so herum quatsche, mein Gott der schaltet halt den Ton dann aus :P

    Insgesamt kann ich noch sagen, auch eine Osmo Action oder ne GoPro könnte man an dem Teil anbringen was ich auch die nächsten Tage versuchen werde

    dazu muss aber wohl die Federspannung gut eingestellt werden, dann noch eine Halterung für die Actioncam gebastelt sein und dann wird sich zeigen ob das ganze Funktioniert.

    Wichtig auch, den Pocket 2 einmal in den Z-Achsenstabi eingesteckt, bleiben alle 4 Mikros vollkommen frei, am Fuß ist eine Öffnung so das man da ungehindert ein USB-C Kabel durchführen kann so das man den Pocket 2 an ner Powerbank betreiben kann ohne ihn aus der Halterung zu nehmen. Weiter ist unten noch ein Gewinde für ein Stativ bzw für einen Selfiestab eingearbeitet.

    Der Griff selbst ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, und wäre das gesamte Teil aus Aluminium gearbeitet und wäre in der Haltevorrichtung ein paar Löcher drinnen wegen der Wärmeabfuhr was dann ruhig 45.-EUR kosten dürfte käme das Teil sehr nahe an die schon oft gewünschte "Eierlegende Wollmichsau" heran:thumbsup:.

    Achja, fast vergessen, ist der Pocket 2 eingesteckt in die Halterung kann man das komplette Teil zusammen schieben, der Pocket 2 ist damit gut geschützt und passt auch so ziemlich in jede Jackentasche und er kann immer darin bleiben ob er nun wo gelagert/ Transportiert wird oder ob man eben damit Filmt;)


    LG Anjo

  • auch eine Osmo Action oder ne GoPro könnte man an dem Teil anbringen was ich auch die nächsten Tage versuchen werde

    Ich würde mir die Mühe nicht machen, du stabilisierst ja mit dem Teil nur eine Achse ... der Rest wird weiter "zappeln".

    Bei deinem Pocket macht das ja Sinn, weil die Kamera im Gimbal hängt und du somit ja schon ruhige Aufnahmen hast.

  • Servus Max

    kann möglich sein das ich das falsch sehe bzw verstehe aber die Actioncam hat ja auch nen Stabi der 3 Achsen stabilisiert aber eben auch nur 3 warum also sollte die 4te Achse nicht stabilisiert werden können mit dem Teil von Ulanzi, wie gesagt kann total falsch liegen aber die Bastelei ist es mir wert nur muss ich schauen wie ich zu dem Teil komme das ich in die Halterung reinstecken kann wo eben normalerweise der Pocket reinkommt da alle Baumärkte imo dicht haben nach meinen Informationen.

    Wird sich ergeben und was heute nicht geht wird eben morgen oder ein paar Tage später gemacht ;)

    LG Anjo

  • kann möglich sein das ich das falsch sehe bzw verstehe aber die Actioncam hat ja auch nen Stabi der 3 Achsen stabilisiert aber eben auch nur 3

    Moin Anjo,

    wo kommt der "Stabi" einer Actioncam denn her, ich hoffe du meinst jetzt nicht die Bildstabilisierung der Cams ?!

    Oder willst du die Actioncam vorher in einen Gimbal stecken ?

    Ich hoffe wir reden jetzt nicht aneinander vorbei. ;)

  • guten Morgen Max

    scheint so das ich was falsch verstehe, ne Actioncam hat ja in dem Sinn keinen Stabi sondern nur ne Bildstabilisierung die per Software das ganze regelt und diese berücksichtigt meiner Meinung nach nicht die Z-Achse aber ich will mir das selbst beweisen :) und ja, ich hatte die Action schonmal in nem Gimbal aber an dem gefiel mir ja so einiges nicht bzw er wollte nicht was er tun sollte ;)


    LG Anjo


    Pocket 2 mit Ulanzi Z Achsenstabilisator - YouTube


    ein Text ist mir verrutscht, sorry

  • scheint so das ich was falsch verstehe, ne Actioncam hat ja in dem Sinn keinen Stabi sondern nur ne Bildstabilisierung die per Software das ganze regelt

    Moin Anjo,


    ich hatte schon den Verdacht, dass du so denkst. Aber Bildstabilisierung und Gimbal, dass sind zwei unterschiedliche Dinge. Wäre das so einfach, würde es ja keine Gimbals für Actiocams geben.


    Du hast im Video gut auf Datenschutz geachtet und bei Fußgängern weggeblendet. ^^:thumbup:

    Aber letztendlich merkt man wohl, dass Lauf-Wobbeln bekommt man nicht ganz weg.