camforpro Goal Zero

die Osmo Action, Ersatz für die GoPro HERO 8 ?

  • Hmmh, ich wollte die Osmo Action nicht mal zwei Tage behalten - ich fand die Bildqualität nicht überzeugend. GAnz im Gegensatz zur Osmo Pocket, die ist wirklich sehr geil, auch wenn sie keine typische Actioncam ist. Aber sie macht zumindest richtig scharfe Bilder. Kein Wunder, hat sie doch als einzige Kamera Autofokus....

  • Betreff Rückspiegel:


    sorry oliver7513 das ich nochmal nachhacke aber mir scheint das du ein Programmchen hast das die Funktion einens Seiten/ Rückspiegels richtig also korrekt darstellen kannst aber mit einfachem "Spiegeln" wie du sagst geht das nun mal nicht ich habe es ja versprochen das ich das nächste Filmchen so machen werde aber so, nein Danke ;)

    Würde mich ja interessieren was zu diesem speziellem Fall andere Motorradfahrer hier im Forum denken?


    LG Anjo


  • Wieso sollte das mit einfachem Spiegeln nicht funktionieren Anjo on Tour ?

    Da wird nichts Anderes gemacht als wenn Du die Kamera auf einen Spiegel richtest und eben das Spiegelbild filmst.

    Was siehst Du dann?

    Alles Seitenverkehrt.... dann hast Du nicht nur Linksverkehr im Spiegel, es sind auch Beschriftungen Spiegelbildlich.

    Nur synchronisieren musst Du die Videos - wenn das Auto von vorn links entgegenkommt, darf es nicht schon im Rückspiegel zu sehen sein, das ist zeitlich nicht möglich! Verhält sich auch bei Kurven etc. so...

  • na wenn du so einen Film öffentlich zeigen willst okay, ist deine Sache aber wir haben Rechtsverkehr in BRD oder irre ich da? Würde ich das Filmchen so in YT einstellen dann könnte ich gleich zum Psychater gehen und mich behandeln lassen auf "Selbstverdeppung", entschuldige Olver du magst ja irgendwo recht haben aber wie schon früher gesagt die Cam nach hinten soll nicht und ist nicht Rückspiegel und darum wird es wieder zurecht gedreht damit es richtig zu sehen ist wenn man das ganze gefühlsmässig in der Lage ist richtig zu betrachteten ;-)


    LG Anjo


    und was das betrifft:

    Da wird nichts Anderes gemacht als wenn Du die Kamera auf einen Spiegel richtest und eben das Spiegelbild filmst.

    das sind doch meine Worte und damit widersprichst du doch dir selbst, lies mal nach das ganze;)

    Ich schrieb irgendwo weiter oben das man den Rückspiegeleffekt wenn dann nur so erreichen könnte indem ich zwar die Cam hinten anbringe aber nach vorne in nen Spiegel filme der z. B. auf dem Koffer angebracht ist, so oder ähnlich hatte ich es formuliert.

    Beim fahren schaust du doch auch nach vorne und da eben in den Spiegel so das du hinten siehst was Sache ist was gleichbedeutend dann für die Cam gilt.

    Drehste sie um also nach vorne gerichtet und lässt sie in den Spiegel schauen dann und nur dann funzt das ganze aber eben nicht wenn die Cam nach hinten sieht denn die Cam ist nicht der Spiegel und einfaches "Spiegeln" im Bearbeitungsprogramm erzielt dann eben nur "Linksverkehr" !


    LG Anjo


    Nachtrag: setz dich in dein Auto fahre vorwärts und schaue dabei in den linken oder rechten Außenspiegel. Und nun sage mir wo du den hinter dir fahrenden also auf der gleichen Spur auf der du fährst siehst?

  • Anjo on Tour Ob ich nun das Spiegelbild filme oder "den Blick nach hinten" spiegle um das gleiche Spiegelbild zu erhalten kommt sich auf das Gleiche raus!

    Ich spiegle ja nicht das Bild das nach vorne gerichtet ist - DAS würde in der Tat nur Linksverkehr erzeugen ( die Fahrzeuge kommen dann ja auch auf Dich zu!), ich spiegle das Bild das die nach hinten gerichtete Kamera aufnimmt (die Fahrzeuge bewegen sich dann von mir weg! Würden Sie das nicht wäre es wieder "nur" Linksverkehr)....


    DU willst den Blick nach hinten haben, so als würdest Du verkehrt am Motorrad sitzen und eben das was Du dann siehst festhalten. ICH will das filmen was ich im Rückspiegel sehen würde weil ich nicht verkehrt im Auto sitze und hinten raus schaue ;)


    Damit lasse ich es jetzt gut sein, das führt zu nichts, braucht weder eine Psychiater und führt auch nicht zu selbstverdeppung... Oder habt Ihr in Bayern andere Spiegel als wir in Österreich? Unsere Spiegel zeigen alles Seitenverkehrt und das erreiche ich durch Spiegel des (richtig herum) aufgenommenen Bildes.


    Ich verstehe nur nicht weshalb Du nicht einfach ein Vergleichsvideo machst? Einmal nach vorn mit Rückspiegel, einmal nach hinten und dann im Schnittprogramm spiegeln, beides synchronisieren und vergleichen - das Spiegelbild und das nachträglich gespiegelte Bild muss dann ident sein. Funktioniert sowohl mit Magix, als auch mit PowerDirector, ist also kein Hexenwerk. Macht natürlich nur Sinn wenn man das so darstellen will. Wenn Du den Blick nach hinten (verkehrt herum am Motorrad sitzen) willst dann klarerweise nicht.

  • Ich verstehe nur nicht weshalb Du nicht einfach ein Vergleichsvideo machst?

    Oliver, diese Idee geistert bereits seit einigen Tagen in mir herrum, imo bin ich auf der Suche wie das Mercedes im neuen LKW Actros macht, es wird viel erklärt aber das technische Prinzip leider nicht ( scheint wohl sehr geheim zu sein ) da ich herraus lesen konnte das zwischen Cam und Monitorspiegel ein Steuergerät verbaut ist hänge ich immer noch in der Annahme fest das das Bild das z, B als linker Aussenspiegel dargestellt wird das von einer Cam die links vorne montiert ist und nach rückwärts aufnimmt nicht gespiegelt sondern in der Hochachse umgedreht wird so das man es im linken Display so sieht als wenn man eben in nen in dem fall linken Aussenspiegel schaut.

    Um das geht es und nichts anderes und auch darum wie ich oben zuvor geschrieben habe das man einfach nur gedanklich umschalten muss beim Betrachten des kleinen Bildes in meinen Filmen ;)

    Und wenn ich ne Möglichkeit finde/ habe ( wie groß muss der Spiegel sein wenn ich nur maxmal auf 50cm rankomme mit der Actioncam, auch das gilt es herraus zu finden ) die Idee des Filmens in den Spiegel aus zu führen werde ich das auch tun denn das würde endgültig meine Gedanke als die richtigen bestätigen denn das habe ich, ich wiederhole mich jetzt schon 2x so geschrieben


    schade nur das sich niemand sonst traut an dieser Diskussion teil zu nehmen den das ist die momentane Zukunft im Autobau statt der bisher bekannten Rückspiegel werden es nun elektrooptische Systeme mit sehr sehr vielen Vorteilen aber nur ganz wenigen unerheblichen Nachteilen:!:


    LG Anjo

  • habe es gerade getestet zu Hause, ein gedachtes Scenario aufgebaut und dann das ganze mit der Sony Handycam durch probiert. Schaust du mit der

    Cam ( als Ersatz deiner Augen ) in den Aussenspiegel egal nun ob rechts oder links so siehst du es auch richtig im Film ohne etwas mit nem Programm spiegeln zu müssen, schaust du mit der Cam einfach nach hinten entgegengesetzt deiner Blick/ Fahrtrichtung kommt das dabei heraus was ich zeige und auch nicht falsch ist weil man es genau so sieht als würde man einen Blick über die Schulter nach hinten werfen egal ob nun rechts oder links über die Schulter.


    Gehst du aber her schaust du wieder nach vorne , nimmst die Cam so das sie nach hinten filmt und drehst nun langsam den Monitor um ( was mit einer Actioncam nicht machbar ist ) dann siehst du plötzlich wie das Bild zuerst auf den Kopf gestellt und danach seitenrichtig gedreht angezeigt wird und dafür ist das von mir genannte "Steuergerät" zuständig.


    Folgerung daraus ist, um einen korrekten Rückspiegeleffekt mit einer Actioncam zu erreichen muss man mit dieser in Fahrtrichtung in den Spiegel filmen, alles andere ist Humbug was ich jetzt zum drittenmale wiederhole;)

    Wie sich das ganze aber mit dem Innenraumrückspiegel verhält da steh ich imo auch auf nem Schlauch noch;( kann aber wohl nicht anders sein als auch mit den Aussenspiegeln also rein filmen einfach und gut ist.


    Und jetzt nimm mal ne große Axt und holze mal ein wenig ab damit du den Wald trotz der immer noch vielen stehenden Bäume siehst :):love:


    LG Anjo

  • Es tut mir leid, aber humbug ist Deine Schlussfolgerung aufgrund der inkorrekten Testanordnung. Du machst dies ganz offenbar bewusst so.

    Was Du hättest machen sollen habe ich bereits beschrieben - genau das hast Du aber nicht getan. Mehr als Dir ein Beweisvideo zu zeigen kann ich nicht, dass Du aber völlig negierst.

    Siehe RE: die Osmo Action, Ersatz für die GoPro HERO 8 ?

    Somit ist jede weiter Diskussion überflüssig und ziehe mich nun aus diesem Threat zurück.

  • Ich dachte ich könnte die Sache vernünftig diskutieren und habe das nicht nur behauptet, sondern mit einem Video bewiesen - in der Annahme das man dies nicht wegdiskutieren kann ... dachte ich ...


    Ok, ich akzeptiere Du willst nicht begreifen was ich sage und erstellst scheinbar absichtlich falsche Szenarien, damit nur ja nicht stimmen kann, was nicht stimmen soll und erkennst auch mein Beweisvideo nicht an... Es ist aber deshalb noch lange nicht nötig mir Humbug und selbstverdeppung vorzuwerfen!

  • Ihr beiden "Sturköpfe" werdet euch doch wohl vertragen ... für solche Streitigkeiten seid ihr doch schon viel zu erwachsen. ;)

    Jeder filmt doch für sich, was er selbst für richtig hält ... und nicht das, wie es andere für richtig halten.

    Bleibt locker alle beide und denkt daran ... in etwas über zwei Monaten ist Weihnachten. :)

  • Servus

    habe mir ein paar Spielsachen für die Osmo Action gegönnt die da wären


    - Ulanzi Macroobjektiv - Vorsatzlinse 15x https://www.amazon.de/gp/produ…tle_o00_s00?ie=UTF8&psc=1


    - noch unterwegs zu mir

    - Varo ND-Filter https://www.amazon.de/gp/produ…tle_o02_s00?ie=UTF8&psc=1

    und für den ungetrübten Bewegungsspaß unterwegs noch das da:

    Mütze mit integriertem Camhalter https://www.amazon.de/gp/produ…tle_o01_s00?ie=UTF8&psc=1


    die Macrovorsatzlinse ist heute gekommen und habe die natürlich gleichmal einfach so ausprobiert und somit auch mein erstes Foto mit der Osmo Action gemacht.

    Vorbereitung:

    - Originallinsenschutz runter und Vorsatzlinse drauf schrauben, dazu darf der Camrahmen nicht montiert sein da die Vorsatzlinse größer ist als das

    - originale Obkektivschutzglas

    - die Marienskulptur ( 18cm im Original hoch ) auf die Fensterbank mit einer dahinter aufgestellten Teiltransparenten Milchglasscheibe aus Kunststoff

    - Cam auf ein höhenverstellbares Ministativ aus Metall montiert

    - Einstellung: Bel. +/0, max.100 ISO, Zeit 1/100, Kompensation An, Spotmessung Aus und frei Hand Zusatzbeleuchtung mit einer LED-Taschenlampe

    - Abstand zum Objekt gemessen 3,5cm,


    - Ergebnis: Originalbild ohne jegliche Nachbearbeitung

    - Erste Erkenntnis für mich ist die Funktion "Counthino" auf Deutsch "Selbstauslöser" ein zu stellen auf 5 Sekunden Vorlauf denn dann bekommt man ein

    - absolut Verwacklungsfreies Bild ;-), weiter ist es gut ein oder zwei kleine Distanzstücke in der Länge von 2,5/ 3,5cm zu haben um die korrekte

    - Distanzeinstellung zum Motiv bzw zum Objekt der Begierde zu erreichen so das es auch scharf abgebildet wird plus einer, besser zwei kleinen mobilen

    - LED-Lichtquellen zum schattenfreien ausleuchten aufgrund der schwachen Lichtstärke der Vorsatzmakrolinse.


    LG Anjo