camforpro Goal Zero

Erster Eindruck

  • Gestern frühen Nachmittag war sie bereits da :)


    Stiching im direkten Umfeld der Kamera mit größeren Abweichungen.
    Beim Erstellen der Keyframes zeigt sich zunächst ein Stiching mit starkem Farbsaum (schwarz/braun).
    Erst nach dem Rendern ist der Übergang fast sauber.


    Viel mehr Zeit war noch nicht.


    3 Screenshots vom Keyframing, 1 Video gerendert:
    https://www.dropbox.com/sh/7ka…RQuje_djOR7ImciUuOKa?dl=0

  • Ich bin noch nicht soooo komplett Überzeugt von der Cam. Ich hatte vorher die Installation 360x one, und die Entscheidung bzgl der Max war die Spritz und Wasserfestigkeit ohne Case. Die Farben der Max sind wirklich besser, aber die Software muss echt nachgebessert werden. Wenn ich mir den Stich anschaue, bekomme ich graue Haare. Schrecklich - das ist bei der x One nicht. Ich habe noch das Material der Insta angeschaut und schwanke noch immer ob ich die alte Cam weiter benutze. Ich gebe der Cam noch dieses Jahr aber die Zeit - wenn es im Dez in den Schnee geht.
    Mit Bearbeitung kann man den Stich zwar schön wegbekommen, aber trotzdem nicht wie meine alte Cam.
    Hat alles eben vor und Nachteil.

  • erklär mal was genau damit gemeint ist...gruss

    Die Zusammensetzung der beiden Bilder - die "Nähte" sind extrem auffälliger zu sehen als die xOne. Des weiteren ist der Stick bei der Instan komplett nicht in der Hand zu erkennen - bei der Max schon. Man kann die Vergleiche auch bei YouTube sehen. In verschiedenen Foren wird die auch bemängelt. Wenn hoffentlich die - für mich - Probleme ausgebessert werden, ist es eine geile Cam für besondere Aufnahmen. Ich behalte die anderen 360 Grad Cams auch in Auge.. da scheint sich ja jetzt einiges zu tun.

  • hallo


    ich habe nun die Max auch bei mir..
    scheinbar sind die Zeiten wo man einen Filmt => daten auf Pc überträgt=> bearbeitet => und dann auf Youtube übertragen kann vorbei


    oder ich stell mich beschert an, aber ich muss zwingend in der GoPro App ertmal zuschneiden rändern und dann erst ist sie(das Filmergebniss) auf der SD zu finden . Zwischenzeitlich muss Handy und Cam sich x mal neu verbinden ...
    Also erst Vorarbeit via APP dann erst Zusammengefügtes Ergebnis für PC !??


    zudem,,,
    ausser die sehr teure Version von Adobe kenne ich noch kein zahlbares gutes Program zur Bearbeitung der Max
    Vorschläge ? Ich brauch vieleicht 4 spuren, will eigenes Intro anfügen können
    eigene Musik, eigenen abspann, Viel mehr muss software nicht können.. Magix bsp schreibt mir:: *zitat* =>

    "" vielen Dank, dass Sie uns kontaktiert haben. Eine konkrete Antwort können wir Ihnen geben, sobald Testmaterial von der Kamera existiert. So wie ich das herauslese, ist die Kamera noch nicht auf dem Markt. Dementsprechend können wir noch keine Aussage treffen. Sofern Sie Testmaterial bereitstellen können, können Sie uns gern solches zukommen lassen. Alternativ können Sie auch eine Testversion von dem aktuellen Videoprogrammen herunterladen, um den Import zu testen. Das es sich um 4K 360° - Aufnahmen handeln wird, wird eine Menge Rechenleistung notwendig sein, um das Material flüssig bearbeiten zu können.""


    gruss

  • Ich kann zwar keine korrekte Antwort geben, aber ich habe die Fusion:
    Die fertigen 5,2k 360 Videos mit der Endung .mov kann ich in Magix proX bearbeiten und auch overcapturen mit Keyframes. Es ist frickelig, aber vermutlich in Premiere auch nicht einfacher - aber es geht.
    In den billigeren Magix Programmen kann ich keine .mov importieren aber die 4k Videos als .mp4 und dann wie in proX bearbeiten.
    In Magix kannst du sozusagen unbegrenzt Spuren nutzen und ist intuitiv nutzbar. Gibt es als Demos zum probieren.
    Da ich Magix schon lange habe, komme ich natürlich auf Anhieb klar.


    Warum soll die Max andere Videoformate nutzen also wird dort die Nachbearbeitung auch genauso möglich sein. Natürlich nicht das stitchen - da brauchst du weiterhin die GoPro Desktop App.
    Ich hoffe, ich konnte helfen.
    Schreib doch mal, wie lange das Stitch-rendern der Max-Videos dauert. Bei der Fusion ewig.
    Gruß, K.