camforpro GoPro HERO8 Black & GoPro MAX

Hallo erstmal und gleich viele Fragen habe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @'Fettnapf
      Ich gebe dir vollkommen Recht das die Kamerahersteller (ist ja nicht nur Gopro) auf die Hardwareanforderungen so gut wie keine Angaben machen.
      Und ob die Mitarbeiter der großen Handelsketten einen fachgerecht beraten können, ist meistens sehr zweifelhaft.
      Bei sowas lohnt sich immer der Weg zum Fachhändler.

      Aber du bist auch nicht der Erste, der sich dann auch neue Hardware zulegen musste.

      Als Alternative könntest du deine 4K Videos in das H264 Fornat konvertieren, ich glaube GoPro empfiehlt das Programm Handbrake dafür. Vielleicht laufen deine Videos dann auf deinem PC. Ist zwar umständlich und bei längeren Clips dauert das konvertieren auch, aber kannst es ja mal testen.

      @'Hacker

      Alles richtig was du über Quick Snych schreibst und ich habe auch nicht behauptet das man damit kein 4K schauen kann. Aber es liegt eindeutig am HEVC Codec.

      Hier ist eine Liste ab welchen Prozessor HEVC unterstützt wird.
      en.m.wikipedia.org/wiki/Intel_Quick_Sync_Video

      Und bei dem Prozzesor von Anjo steht ganz klar das es nicht unterstützt wird.
    • servus alle da bin ich wieder und lese auch fleissig mit was so anderes noch zur HERO 7 Black geschrieben wird aber bevor ich mich dazu äußere erst nochmal zurück zu dem Vorschlag von @Projaner betrefend dem "SMPlayer".

      ich könnte jetzt 1k x danke sagen aber ich sage es nur 1x denke das reicht auch, großes Danke an dich :)

      mit dem SMPlayer kann ich bis auf 4k und 60 Fps egal wie ich die Cam eingestellt hatte alles erstklassig auf meinem Pc ansehen.

      In 4k /60 Fpsund W geht das auch allerdings in Zeitlupe und der Ton eilt dem Video cirka 10Sek. vorraus

      Zuerst freue ich mich endlich mal alles was ich im Urlaub sowie gestern gefilmt habe an sehen zu können in 4K/ 60 Fps halt mit o.g. Einschränkung, Folgerung daraus ist, mich erstmal zufrieden geben aber auch darüber nach zu Denken ob ich mir für den alten Pc ne teure Grafikkarte leisten soll oder doch gleich einen komplett neuen Pc zulege. Die nächsten Tage wird mir also noch öfters der Kopf rauchen :)

      Jetzt das was ich imo über die Bildqualität der HERO 7 Black denke,
      ich finde sie gut bis sehr gut allerdings hängt diese ab vom Wetter, bedeckter Himmel macht blasse Farben, bei Blauweisem Himmel, dito klarer Himmel ist wichtig die Sonne im Rücken zu haben und das ganze steht natürlich auch mit der Tageszeit in Verbindung, Videos und Fotos am frühen Morgen oder späten Nachmittag gemacht sind was Kontrast und Sättigung betreffen wesentlich bessere Bilder als Mittags zwischen 11 und 15 Uhr.
      Hinzu kommt auch noch die Leistung des Players, ich habe ja jetzt den Mediaplayer von Microsoft vergleichen können mit dem VLC und dem SMplayer. meiner Meinung nach ist der SMplayer ein wenig stumpfer/ blasser in der Farbwiedergabe als die beiden anderen aber er bringt wesentlich mehr Schärfe und Kontrast,und hinzu kommt ja noch das es diverse Bearbeitungsprogramme geben soll ( ich habe keines ). Alles in allem wird wohl der SMPlayer mein neues Arbeitspferd werden egal nun mit dem alten Pc, neuer Grafikkarte oder gar neuem Pc.

      Angehängt ein paar Fotos zur allgemeinen Beruhigung ;)

      achja, muss ich noch los werden, mir gefällt es hier bei euch, ich kenne ein anderes Forum da wird man nur geringschätzig von oben herab angesehen weil ich nicht zur Sorte der Knieschleifer oder Angstreifenbeseitiger mich zähle sondern eher zu den Gelegenheitsfahrern und Blümchenpflücker mich einordne, denke die Motorradfahrer unter euch wissen was ich meine ;)

      Hier wird einem sehr gut geholfen und das finde ich toll

      Nachtrag: ich denke gerade über diesen Pc nach, was meint ihr dazu würde das für mich ausreichen?

      • Intel Core i5-8400 (6 x 2,8 GHz, bis zu 4 Ghz)
      • 16 GB DDR4 Arbeitsspeicher
      • 2.000 GB HDD + 256 GB SSD Speicher
      • Nvidia GeForce GTX 1060 mit 6 GB
      • Anschlüsse: USB 3.0, RJ45, DisplayPort


      LG

      Anjo
      Bilder
      • 23.05.04 043.jpg

        734,39 kB, 1.200×1.600, 22 mal angesehen
      • 12.06.04 Botanischer Garten München mit Schloss Nymphenburg 065.jpg

        518,5 kB, 1.280×960, 20 mal angesehen
      • Blüten 018.jpg

        38,65 kB, 800×600, 18 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fettnapf () aus folgendem Grund: Nachtrag

    • Hallo Anjo,
      nein, hast du nicht gesagt. Aber das ist hier ein GoPro-Forum. Da haben sicher auch viele von uns tolle Bilder von ihrer Nikon, Sony, Panasonic ... in der Schublade, die wenig Sinn als Beispiel für ein Hero-Foto ergeben würden.

      Ich habe übrigens das selbe Problem wie du und müsste mir eine bessere GraKa holen. Vielleicht mache ich das auch, wenn das Geld von der Hero7 wieder da ist. Zwischenzeitlich kannst du ja mal ein paar von deiner Hero zeigen, wenn die Sonne wieder scheint, Das hast du schon ganz gut erkannt. Bewölkter Himmel erzeugt keine Kontraste und Konturen. Meist werden die Aufnahmen deshalb leicht unscharf und auf YT voller Artefakte.
      Was die Sonne im Rücken angeht, ist das aber auch nicht optimal, weil alles von vorne angestrahlt wird. Das ergibt wenig Plastizität. Von der Seite wäre optimal, halb Sonne, halb Schatten.

      Höchst zufriedener Besitzer einer Osmo-Action (und einer Hero 4)
    • schönen guten Morgen alle

      ja, die 7er sollte wohl das Mass aller Dinge werden, nach meinem Dafürhalten ist sie überzüchtet, GoPro hat sich damit übernommen finde ich um Marktführer zu sein bzw zu bleiben- Sehr oft ist weniger mehr und da hat ja der Kollege @Hacker schon einiges zum teil mit sehr starker Ironie gewürztes dazu geschrieben.

      Sie sollte die Eierlegende Wollmichsau werden aber in ein Ding das kleiner als ne Zigarettenschachtel ist kann man eben nicht ne Supercamera, ne Supervideocam und noch einiges mehr einbauen und damit glauben es ersetzt alles bisher dagewesene.

      GoPro definiert den Begriff Marktführer rein über die verkauften Cam's, würde man aber hergehen und die Zahlen bereinigen aufgrund der zurück gegebenen Cam s( warum auch immer ) würde das wohl ganz anders aussehen dann
      Das ist meine ganz persönliche Meinung entstanden aus den Erfahrungen der letzten Tage was den Umgang und das Handling mit der HERO 7 Black betrifft.
    • Ähnlich habe ich auch gedacht. Ich denke, der Wert einer Hero liegt weit unter dem, was man bezahlen soll. Zurückgeschickte Cams landen im Müll, weil sich die Reparaturen nicht lohnen. Man kennt ja den Wert seiner eigenen Technik.

      Bei anderen Fabrikaten wird das nicht anders sein.
      Es wird ja immer über den zu hohen Preis für die Hero geredet. Wo der herkommt, weiß ich nicht. Irgendeiner muss den mal festgesetzt haben und als Richtwert für andere festgelegt haben.

      Denn eins ist sicher, kauft man sich eine andere Cam, ist die genauso überteuert. Je weniger man bezahlt, desto mehr Schrott bekommt man. Das ist ein Marktgesetz. Man bekommt nur das, wofür man bezahlt hat. Da gibt es keine Ausnahme. Wer also meint, für 70 € bekäme er sowas wie ein Hero, der hat keine Ahnung, keinen Blick für die Unterschiede. Diese Leute sterben auch nicht aus solche Botschaften zu verbreiten.

      Nehme ich meine Yi 4k+ (wurde inzwischen verkauft), hat die mich ebenso enttäuscht. Mir war der Stabi wichtig und eine Hero7 zu teuer. Funktioniert hat der Stabi zu 70%. Es gab immer wieder große Ruckler. Der Ton war obermies, das Bild sehr scharf, aber die Helligkeitsverteilung schlecht. Die Tonspur war nicht bildsynchron und musste um 5 Frames verschoben werden. Das heißt, ich habe für 220 € auch wieder nur Schrott bekommen, obwohl die Yi mal teurer war. Ein scharfes Bild alleine macht auch keine gute Kamera aus.
      Asynchroner Ton ... wo gibt's denn sowas?
      Aber das Menü war eine wahre Pracht. Es hat mehr Spaß gemacht, sich im Menü zu bewegen, als Aufnahmen zu machen. Die Yi hatte nur 1 Taste, der Rest lief über das Display, schön, angenehm und übersichtlich gestaltet. Wenn ich mir das Menü der Hero 7 ansehe ... ;(
      Höchst zufriedener Besitzer einer Osmo-Action (und einer Hero 4)
    • @GoProjaner

      Das Gopro Farbprofil ist natürlich sehr übersättigt und dazu kommt noch die viel zu hohe Schärfe. Gerade die Übersättigung fällt dann, bei wenig Licht, noch mehr auf.
      Mir persönlich ist das nicht aufgefallen, weil ich im Flat Modus aufnehme. Ich denke das ist auch die einzige Möglichkeit dieses "Problem" zu lösen. Schaut man sich andere Cams an, sieht das meistens nicht sehr anders aus, aber ich gebe auch zu, das es bei der Hero 7 schon extrem ist wie die Hauttöne aussehen (zumindest im Gopro Profil).




      Fettnapf schrieb:

      Nachtrag: ich denke gerade über diesen Pc nach, was meint ihr dazu würde das für mich ausreichen?

      • Intel Core i5-8400 (6 x 2,8 GHz, bis zu 4 Ghz)
      • 16 GB DDR4 Arbeitsspeicher
      • 2.000 GB HDD + 256 GB SSD Speicher
      • Nvidia GeForce GTX 1060 mit 6 GB
      • Anschlüsse: USB 3.0, RJ45, DisplayPort

      Mit diesen Specs solltest du gut gerüstet sein für die Bearbeitung von 4K. Achte vielleicht darauf das auch ein guter Kühler bzw Lüfter verbaut sind, man möchte ja keinen Staubsauger nehmen sich haben ;) Evtl würde ich auch eine größere SSD oder eine 2. SSD nehmen die du nur zur Videobearbeitung nutzt, dafür eine kleinere HDD. Aber kommt ja auch drauf an wozu du deinen PC noch nutzt.

      Zum anderen Thema:
      Der Actioncam Markt ist in den letzten Jahren stark umkämpft, zum einen durch die China Klons, dazu werden die Kameras in Smartphones immer besser. Dadurch musst du als Marktführer/Pionier halt einen schwierigen Spagat hinbekommen. Zum einen musst du dein gutes Produkt immer wieder verbessern um deine Kunden zu halten, sowie neue Kunden dazu gewinnen. Und dann möchtest du sowohl den professionellen/erfahrenen Anwender ansprechen, als auch Neueinsteiger die ohne Vorkenntnisse die Cam sofort bedienen können.

      Mit DJI ist jetzt sogar noch ein starker Konkurrent in den Markt eingestiegen und ich bin sehr gespannt wie sich das entwickelt. Was ich so gesehen habe von der Osmo Action macht sie gerade bei der Bedienbarkeit vieles richtig und bin gespannt wie Gopro darauf antwortet.

      Meiner bescheidenen Meinung nach ist die 7B aber das Maß aller Dinge vor allem was die Qualität der Videos angeht, sowie von der Verarbeitung und für mich sind das die wichtigsten Punkte. Nicht umsonst werden Gopros auch bei größeren Kinofilmen mittlerweile eingesetzt.
      Ist sie perfekt? Bei weitem nicht, aber solange kein Hersteller es schafft, ein besseres Produkt auf den Markt zu bringen, wird sich da nichts ändern.

      Fettnapf schrieb:

      GoPro definiert den Begriff Marktführer rein über die verkauften Cam's, würde man aber hergehen und die Zahlen bereinigen aufgrund der zurück gegebenen Cam s( warum auch immer ) würde das wohl ganz anders aussehen dann
      Dann musst du aber auch die Zahlen mit rein nehmen, von den Leuten die von anderen Cams zur Gopro gewechselt sind ;)

      Die 7B ist meine dritte Gopro (davor 3S und 4S) und ich hatte wirklich noch nie irgendein großes Problem, auch nicht bei der 7er. Sie wird ja gerne als verbugt hingestellt, aber anscheinend bin ich dann einer der wenigen die wohl Glück hatten ;)
    • servus zusammen

      @GoProjaner
      haste meine volle Zustimmumg besonders was die Menuebedienung betrifft irgendwie hab ich da ein Problem damit sowie auch imo mit dem Ein bzw. Auschalten und mit dem Auslöser selbst. Liegt wohl an meinen kleinen Tatschen ( Mädchenhände tatsächlich ) um die viel zu große Cam feinfühlig bedienen zu können :)

      @TomseT

      danke für deine Antwort den Pc betreffend,

      der angedachte neue Pc soll mir zu 85% nur für Video und Fotobearbeitung ( mit relativ einfacher Software dazu ) dienen, der verbleibende Rest für stöbern im I-Net. Alles was sonst wichtig ist findet auf meinem Asus-lap statt und da handelt es sich eigentlich nur um Steuer relevante Dinge.

      zur GoPro selbst, ja wäre echt interessant zu wissen was die Zahlen betrifft über Wechsler, Umtauscher, Rückgeber usw :)

      Und was die Probleme betreffen da beglückwünsche ich dich das du so gut wie keine hast. Bei der Nr.4 die ich ja jetzt habe, konnte ich einige Probleme der Vorgänger nicht finden, wie z.B nicht mehr anbringbarer USB-Anschlussdeckel, klemmender Accudeckel. Überhitzung mit einhergehender Selbstabschaltung obwohl nur eingeschaltet neben mir am Schreibtisch standen und alle möglichen Stromverbraucher abgeschaltet waren. Acculadeproblem abgestellt durch externes Ladegerät usw usw
    • TomseT schrieb:

      aber ich gebe auch zu, das es bei der Hero 7 schon extrem ist wie die Hauttöne aussehen (zumindest im Gopro Profil).
      Hallo TomseT,
      schau mal nur die Hand und das Gesicht in Vollbild an. Das kann man doch keinem GoPro-Verfallenen zumuten. Ich versteh das nicht. Selbst mit Flat hat das Auswirkungen. Ist evtl. besser, aber nicht so wie man sich Details vorstellt.





      Insgesamt finde ich das Bid schon übel. Aber YT versaut auch viel. Dennoch ist da kaum Schärfe vorhanden und man würde nie glauben, dass die Aufnahmen von einer Hero7 stammen.
      Höchst zufriedener Besitzer einer Osmo-Action (und einer Hero 4)
    • @GoProjaner

      Siehst du das Problem auch wenn die Schärfe auf niedrig gestellt ist? Wie TomseT schon oben geschrieben hat finde ich auch die Schärfe in der Standardeinstellung zu hoch. Ich filme immer im Flat Profil mit Schärfe auf niedrig (was bedeutet dass die GoPro keinen zusätzlichen Schärfe-Effekt aufs Bild knallt)

      In der Nachbearbeitung passe ich dann die Schärfe je nach Szene dynamisch an.

      Gruß

      Martin
    • Hallo Martin,

      auf den Aufnahmen kann man gut sehen, dass der Hintergrund scharf, der Vordergrund leicht unscharf ist. Das ist aber schon hohe Schärfe. Wenn ich zurück gehe, wird der Vordergrund noch unschärfer.
      Ich weiß ja, dass die Hero kein schlechtes Licht mag, aber meine H4 ist auch eine Hero, die das besser hinbekommt, ohne dass ich da irgendwo dran drehen muss. Die H4 ist für mich mein Maßstab, der auch noch uralt ist. Alles andere ist für mich nicht akzeptabel. Eine neue Hero MUSS auf alle Fälle ein besseres oder gleiches Bild der älteren Versionen vorweisen können.
      Danke dir trotzdem.

      Wenn ich nachher noch Zeit habe, probiere ich nochmal was aus. Aber ich glaube, mit der Schärfe hatte ich schon experimentiert. Habe schon keinen Überblick mehr.
      Höchst zufriedener Besitzer einer Osmo-Action (und einer Hero 4)
    • Flat ist flach, matt, farblos, blass ... wo man nacharbeiten MUSS. Müsste auch weniger Speicher verwenden. Rate ich aber nur.
      Hast du doch selber. GoPro-Color oder Flat. Angeblich soll der Profi mehr Gestaltungsmöglichkeiten haben. Na ja, die habe ich mit Color Grading auch bei GoPro-Colors.

      (Will jemand mein H7 kaufen?)
      Höchst zufriedener Besitzer einer Osmo-Action (und einer Hero 4)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GoProjaner ()

    • Genau, neben den entsättigten Farben wird aber auch der Kontrast runter geregelt.
      Dadurch erhältst du zwar ein "graues" und nicht so schönes Bild, aber du erhälst viel mehr Details.
      Dann kannst du es in der Nachbearbeitung nach deinen Wünschen gestalten.

      Das müsste eigentlich mehr Speicher verbrauchen da dann in einer größeren Bitrate aufgenommen wird.

      @GoProjaner
      Also man ist schon sehr stark eingeschränkt wenn man mit dem GoPro Profil noch graden möchte. Man kann zwar die Farben etwas runter Regeln aber das war es schon. Gerade bei hellen Farben wie der Himmel zB oder schwarzes geht ganz schnell die Bildinformation verloren und die kannst du auch nicht wieder herstellen.
    • GoProjaner schrieb:

      TomseT schrieb:

      Also man ist schon sehr stark eingeschränkt wenn man mit dem GoPro Profil noch graden möchte.
      Ach wirklich? :D
      Ich schaue mir das Video später an da ich auf Arbeit bin. Ich sagte auch nicht das es nicht geht, aber du hast noch viel mehr Möglichkeiten mit dem flachen Profil ;)

      @'Fettnapf
      Das geht auch bei 4K/60.
      Genau, du musst Protune einschalten und da unter Farbprofil.