camforpro GoPro HERO8 Black & GoPro MAX

Renderzeiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Renderzeiten

      Hallo
      Wollte von euch mal wissen wie lange ihr oder besser gesagt eure Rechner für das Rendern der GoPro Videos brauchen.
      Ich habe bis vor kurzem alles über die CPU Rendern lassen. Hoher Zeitaufwand kann ich sagen...
      Habe mir vor kurzem dann eine neue Graka geleistet...Und ich kann nur sagen..kein Vergleich mehr..
      Sapphire Nitro 64....braucht zum rendern nur etwas mehr als echtzeit...unglaublich...
      Über CPU hätte die Sache bestimmt 5 mal so lange gedauert
      Benutze zum Video bearbeiten Magix Vegas pro
      Gruß
      GoPro Hero 8
    • Beim Rendern ist entscheidend, welches Format, welche Auflösung gewählt wird und ob über die GPU der Grafikkarte gerendert werden kann.
      Bei Intel-CPU's ist auch die in der CPU integrierte Grafik mit ihren GPU's nutzbar und von riesigem Vorteil (machte sich ab i7-CPU mit HD3000 erholsam bemerkbar).

      Doch auch die Programme unterscheiden sich sehr hinsichtlich der Renderzeiten.

      So fällt der PowerDirector von Cyberlink durch kurze Renderzeiten auf, weil er zusätzlich noch eine sehr fortschrittliche Render-Technologie nutzt. Egal für welches Format komme ich beim Rendern stets deutlich unter Realzeit des Projektes weg. Und das ist besonders bei Längen von 60 Minuten oder mehr nicht unwichtig.

      Um die irrsinnig hohen Bitraten der GoPro H7 zu zähmen, benutze ich gern in einem Zwischenschritt für 15mbps bei FullHD das Programm LoiLoScope aus Japan (das auch in deutscher Sprache funktioniert). Die hatten dort erst eine Render-Engine von MainConcept, müssen dann aber was Besseres entwickelt haben, denn das Rendern geht rätselhaft schnell bei hoher Qualität. Für das, was dieses Programm leistet, wenn man es vor allem künstlerisch richtig auskitzelt, ist der Preis ein Witz.

      Von MAGIX habe ich mich jetzt nach mehr als 1 1/2 Jahrzehnten Nutzung verabschiedet. Da kommt man ständig vom Regen in die Traufe und muss bei Updates sogar zittern, was denn nun jetzt schon wieder schiefgeht. Bei VDX 2017 hatte ich sogar ein Update, nach welchem überhaupt nichts mehr ging. Da war ich nicht allein, sonst hätte mir niemand geglaubt.
      Zweifellos ist Vegas ein hochleistungsfähiges Programm.
      Bilder
      • KBH MLS ^^^Arbeitszimmer mlskbh small.jpg

        72,91 kB, 958×370, 22 mal angesehen
      __________________
      Sorge dich nicht um die Tage deines Lebens, sondern um das Leben in deinen Tagen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hacker ()

    • Eine Grafikkarte kann das Rendern deutlich beschleunigen, besonders wenn man noch einen älteren Intel Prozessor ohne Grafikchip hat.

      Aber es kommt noch auf so viele zusätzliche Dinge an (restliche Hardware, Programm, Effekte, Color Grading etc.), so das ein Vergleich recht schwer fällt.
      Für mich persönlich ist die Renderzeit nicht so wichtig, da ich selten Videos mache, die länger als 5-6 Minuten sind. Bei längeren Projekten kann man dadurch natürlich eine Menge Zeit sparen.

      Bei mir liegt die Zeit so zwischen dem 1,5 - 2 fachen zur Realzeit würde ich mal schätzen, bin mit der Performance mehr als zufrieden.