camforpro Goal Zero

"Allzweckwaffe" - Einstellungen GoPro Hero7 Black

  • Guten Morgen zusammen
    seit gestern Abend bin ich nun auch stolzer Besitzer einer GoPro Hero7 Black


    Da ich gerne Landschaften, Tiere, Wanderungen, Berge, Pflanzen, Fahrradfahren, Skifahren, ab und zu mal einzelne Szenen mit kurzen Zeitlupen … filme, suche ich noch nach den optimalen "Standard" - Einstellungen.
    Sozusagen... die Einstellungen einer "Allzweckwaffe" mit der ich jegliche Dinge filmen kann. (siehe oben)


    Hier mal mein Vorschlag:


    Format: 16:9
    2.7K mit 100 fps
    PAL oder NTSC ????
    Blickwinkel: (je nach Situation; Linear oder Weit)
    Protune: EIN
    Weissabgleich: Auto
    Farbe: (da bin ich noch uneinig; MATT oder GOPRO-FARBEN ?????)


    Was hält Ihr davon? Was sind Eure persönlichen favorisierten Einstellungen?


    - Empfehlt Ihr NTSC oder doch eher das hierzulande weitverbreitende PAL ?
    - Empfehlt Ihr die Farbe auf MATT oder auf GOPRO-FARBEN zu stellen ?
    - Steuert Ihr Eure GoPro Hero7 Black eher manuell; mit der App; oder via Sprachsteuerung?


    … würde mich über Eure Tips und Erfahrungen herzlich freuen

  • Die eierlegende Wollmilchsau zu finden ist nicht einfach ;)
    FPS:
    Bei schnellen Bewegungen und für spätere Zeitlupen sind mehr Frames natürlich wichtig (z.B. beim Skifahren/Fahrradfahren).
    Bei schlechten Lichtbedingungen (z.B. indoor oder bei einer Wanderung im dunklen Wald) sind weniger Frames besser.


    NTSC oder PAL:
    Ich würde immer NTSC nehmen und dadurch die extra FPS mitnehmen. PAL macht nur Sinn bei Kunstlicht-Indooraufnahmen, da es da mit NTSC zu flackern im Bild kommt.


    Auflösung:
    Je nach Anwendung (und Leistungsstärke PC) 4K mit 60 oder 30 FPS oder bei mehr FPS runter gehen auf 2,7K oder 1080p.


    Farben sind sehr geschmacksabhängig, da musst du glaube ich selber etwas testen. Ich lasse immer alles auf Auto ohne Protune, da mir die Aufnahmen out-of-the-box ganz gut gefallen und ich zu faul für lange Nachbearbeitung bin.


    Also ich filme eigentlich immer 4k/60! Bei schlechtem Licht, wenn es unbedingt sein muss auch mal 4k/30 und für Zeitlupen 1080/240. Bedienung mach ich ausschließlich über die Knöpfe.

  • Meine Einstellungen:


    Format: 16:9
    2.7K mit 50 fps
    PAL
    Blickwinkel: je nach Situation, meistens weit, manchmal linear
    Protune: AUS
    Weissabgleich: Auto


    Mit 2.7K nutzt man eine hohe Auflösung und kann auch auf 1080p gehen.
    Mit 50 fps hat man Reserven für Slow-Motion.


    Dennoch möchte ich es nicht übertreiben, was Auflösung, FPS und Datenmengen angeht.

  • Guten Morgen,


    es ist nicht so leicht für jemand anderen die optimalen Einstellungen zu empfehlen, da es auf diverse Sachen ankommt. Aber ich versuche mal dir eine kleine Orientierungshilfe zu geben :)


    Zuerst solltest du mal schauen ob die Hardware, die du später zum Bearbeiten verwendest, ausreicht um 4K oder 2.7K Material zu verarbeiten. Gerade 4K verlangt einiges an Rechenpower, aber auch 2.7K mit hohen FPS benötigt einen guten Rechner.
    Es bringt dir nichts in einer hohen Auflösung oder hohen FPS zu filmen, wenn es später beim schneiden nur ruckelt.


    Dann ist es natürlich interessant mit welcher Auflösung/FPS du dein fertiges Video später exportierst. Da ist die Auflösung mit der du filmst erstmal nicht so wichtig, aber die FPS. Nehmen wir mal an dein fertiges Video soll mit 30 FPS exportiert werden, dann empfiehlt es sich mit 30,60 oder 120 FPS zu filmen. Sollen es am Ende 25 oder 50 FPS sein, dann filmst du besser auch mit 25/50/100.
    Das beantwortet dann auch die Frage ob du in PAL oder NSTC filmst.


    Wenn du mit 2.7K/100 filmen möchtest, solltest du bedenken, das Hypersmooth dann nicht mehr zur Verfügung steht, also ohne Stabilisierung. Für normale Zeitlupen reichen 50 bzw 60 FPS völlig aus. Alles darüber würde ich nur verwenden, wenn du extreme Zeitlupen benötigst. Dann sollte die Kamera aber irgendwo fest installiert sein oder man filmt mit einem Gimbal.


    Was das Farbprofil anbelangt, kommt es drauf an ob du dich schon mit Farbkorrektur und -grading beschäftigt hast. Wenn du im matten (was für eine blöde Übersetzung) Profil filmst, wirst du eine Menge Zeit mit der Nachbearbeitung verbringen, damit das Bild gut aussieht und es deinen Vorstellungen entspricht.
    Viele Leute die zum ersten mal mit einem matten Profil filmen, sind dann erschrocken wie "schlecht" das Bild ist.
    Der Vorteil daran ist halt, das du freie Hand hast, wie dein Video später aussehen kann und es deinen Vorlieben anpassen kannst, allerdings mit viel Arbeit verbunden.


    Das Gopro-Profil gibt dir halt die typischen knackigen Farben und einen hohen Kontrast und ist für den Einstieg, auch absolut zu empfehlen.


    Den Weissabgleich kann man ruhig auf Auto lassen, da liefert die Cam gute Arbeit. Wenn du im Protune Modus filmst, würde ich dir empfehlen die Schärfe runter zu stellen. Bei der Einstellung "hoch" wirkt das Bild doch sehr digital, da kann man auch später bei der Nachbearbeitung noch Schärfe dazu geben, wenn gewünscht.



    Wie du siehst, ist das Thema Einstellungen eine Sache für sich und da muss jeder für sich seinen Weg finden. Da hilft nur viel testen und versuchen, um dann aus den Erfahrungen zu lernen.


    Meine "Allzweck" Einstellungen sind:
    4K oder 2.7K mit 60 fps
    Protune on
    WB 5500
    Schärfe: mittel
    Color: flat


    Bedienen tue ich die Cam fast nur manuell, gelegentlich mal über die App.


    Hoffentlich konnte ich dir erstmal etwas helfen, wenn du weitere Fragen hast, einfach stellen :D

  • Hallo zusammen


    Mal vorab HERZLICHEN DANK für Eure Erfahrungen und Tips!
    Ich glaub … ich sehe aktuell vor lauter Bäume den Wald nicht mehr :D
    Danke für Eure Vorschläge / Beschreibungen.


    Ich werde mir nun mal eine Tabelle zusammenstellen auf der ich die verschiedenen Einstellungen mal festhalte.
    Dann werde ich - wie so von Euch beschrieben - mal einfach drauflos testen.
    (viel Zeit bleibt mir nicht, da ich am Montag zum Ersten Mal meine GoPro einsetzen will um Landschaften, Wanderungen, Berge, Pflanzen, Tiere … einzufangen)

  • Ich weiß nicht wie es die anderen sehen, aber ich finde 4k/60 sieht bei mir deutlich besser aus als 1080/60 oder 2,7/60 und das obwohl ich nur einen normalen 24" 1080p gaming Monitor habe wo ich die Videos drauf gucke. Müsste es noch mal am großen TV (allerdings auch 1080p) vergleichen.

  • Guten Abend zusammen
    Ich hab nun einige Test-Einstellungen mal durchprobiert und bin zum Schluss gekommen dass wohl folgende Einstellungen meine künftige Allzweckwaffe sein wird:


    NTSC
    16:9
    2.7K
    60 fps
    Protune: off
    Restlicht: on


    ... was hält Ihr davon?


    Steuerung der GoPro wird wohl meistens direkt über die Kamera selbst erfolgen oder aber via GoPro-App.
    Denn: via App kann man ja schnell und bequem auch alle Einstellungen vornehmen.


    Aber... soeben ist mir folgendes aufgefallen:
    Wenn ich die Hero7 via App kopple (iPhone 7Plus) und mit obigen Einstellungen arbeite, so ist mir aufgefallen, dass das Vorschaubild der Kamera schön und scharf angezeigt wird. Sobald ich aber via App die Aufnahme starte so scheint mir, das Vorschaubild (und auch die aufgenommene Wiedergabe des Videos auf dem iPhone in der App) werde leicht etwas unscharf (im Gegensatz zu „vor der Aufnahme“


    Kann das evt. am iPhone liegen, da dieses kein 2.7K verarbeiten/anzeigen kann ??


    Kennt Ihr das Phänomen auch ???

  • Mit den Einstellungen kannst du nicht viel falsch machen, ich würd nur die Restlicht Einstellung aus schalten. Die macht eher Sinn wenn du bei wenig Licht filmst.


    Das mit der Aufnahme am Phone kenne ich so nicht, habe aber auch kein iPhone. Hast du dir die Aufnahmen auch mal am TV/Monitor angeschaut? Dort sollte alles scharf sein.


    @Wombat
    Das ist eigentlich normal, das man am Monitor eine 4K Aufnahme als schärfer empfindet, da du dort ja relativ nah dran sitzt. Am TV wirst du bei normalen Sitzabstand keinen Unterschied sehen, wenn du näher ran gehst, wird es aber etwas schärfer sein.