camforpro T-Housing High End Tauchgehäuse für GoPro

Mein Thailand Trip

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ist ein nettes kleines Video geworden, wie ich finde. Es passiert zwar nicht all zu viel, aber das ist auch ok :)

      Finde die Idee des Anfangs sehr gut, ist mir persönlich nur etwas zu lang geworden. Beim ersten schauen, war mein Gedanke " Was macht er da und wo ist Thailand?" :D
      Ich hätte da eher noch mehr mit Jump Cuts gearbeitet, um es flotter zu machen. Auch die Fussball Szene hätte ich weg gelassen. Schön wäre auch eine Naheinstellung vom Laptop, da man nicht so gut erkennt was du dort machst. Das ist in der anderen Szene mit dem Smartphone deutlich besser geworden. Aber ansonsten mit dem Zoom ist es eine schöne Idee.
      Auch der Übergang wo du die Pizza bestellst, gefällt mir.

      Die Pool Szene wirkt sehr unrund irgendwie. Erst die statische Einstellung des Pools, wie du hinläufst und rein springst. Dann die gelungene Unterwasser Szene, dann wird es wieder statisch. Da geht der Flow etwas verloren.

      Eine kleine Anregung habe ich, was das Filmen generell angeht.

      Bei der "Hotelzimmer Besichtigung" zum Beispiel, ist es ganz typisch durch zu laufen und dann die Kamera da hin zu schwenken, dann wieder zurück und weiter zu laufen etc.
      Ist ja auch ein ganz natürlicher Prozess den man macht, wenn man an seinen Urlaubsort angekommen ist, aber wenn man das genau so filmt, wirkt das eher hektisch und man bekommt gar keinen richtigen Eindruck des Zimmers.
      Du erhälst viel schönere Aufnahmen wenn du sie etwas planst und weisst, was du genau zeigen möchtest. Und dann führe eher mal einen langsamen Slide nach links oder rechts aus.

      Das gleiche gilt für die Landschafts bzw. Strandaufnahmen. es sind fast immer nur reine Schwenks. Auch da einfach mal nach rechts/links bewegen. Oder die Kamera von unten nach oben bewegen oder nach vorn bzw hinten. Du wirst feststellen, das die Aufnahmen um einiges besser aussehen, wenn du die dann noch in SlowMo laufen lässt, wirkt das viel ruhiger. Mir fehlen bei deinem Video auch ein paar SlowMos, gerade die Schwenks am Strand hätten gut dazu gepasst.

      Wenn ich Kritik äußern darf, dann sind es wirklich die Farben. Das ist dermaßen too much, das es fast schon weh tut. Gerade bei den Strandaufnahmen ist es extrem zu sehen. Alleine die Hauttöne sehen völlig orange aus und auch der Sand und das Wasser sieht völlig daneben aus.

      Keine Ahnung ob du selbst gegraded hast oder eine LUT drüber gelegt hast, aber ich finde das sieht einfach nicht gut aus. Aus dem anderen Thread kann ich entnehmen, das du ohne Protune gefilmt hast. Was auch bei dem tollen Wetter und Lichtverhältnissen gar kein Problem ist, aber dann sollte man echt keine LUTs verwenden und mit Color Grading kann man das meist nur verschlimmern, da die Gopro da schon einfach eine Menge macht.
      Wenn du ohne Protune filmst, brauchst du in der Nachbearbeitung einfach nur einen Weißabgleich machen und evtl. ein wenig Color Correction und dann sieht das meistens eigentlich sehr gut aus.

      Trotzdem hat mich dein Video gut unterhalten und die Musik hat mir gefallen und passt auch.
    • Der Anfang muss ich dir leider recht geben, dass ist mir erst nach mehrmaligem Anschauen aufgefallen, dass es viel zu lang ist.
      Was sind JumpCuts :D ?

      Das mit dem Laptop hab ich zum ersten mal so probiert, und wollte es nicht nochmal machen, aber ja das mit dem Laptop muss ich definitiv näher filmen oder anderen Winkel, dass man besser erkennt was ich mache.

      Ja ohne Lut, mit der Lut werden fast alle Farben verfälscht.

      Aber danke :thumbup: ....

      Hier ist mir definitiv aufgefallen, man sollte schon vor dem filmen wissen, wie man es cutet und nicht überall losfilmen und dann überlegen wie :whistling:
      Youtube,
      bit.ly/Leotv
    • Bions schrieb:

      Der Anfang muss ich dir leider recht geben, dass ist mir erst nach mehrmaligem Anschauen aufgefallen, dass es viel zu lang ist.
      Was sind JumpCuts :D ?

      Das mit dem Laptop hab ich zum ersten mal so probiert, und wollte es nicht nochmal machen, aber ja das mit dem Laptop muss ich definitiv näher filmen oder anderen Winkel, dass man besser erkennt was ich mache.


      Hier ist mir definitiv aufgefallen, man sollte schon vor dem filmen wissen, wie man es cutet und nicht überall losfilmen und dann überlegen wie :whistling:
      Jump Cuts verwendest du in der Anfangsszene schon etwas, sind halt schnelle Cuts um eine "Story" voran zu treiben.

      Ich versuch es mal an Hand der Szene zu beschreiben:
      Kurze Aufnahme vom TV, Cut
      Wie du die FB nimmst und umschaltest , Cut
      Das Youtube Video von deinem Urlaub läuft, Cut
      Du nimmst den Laptop, Cut
      Nahaufnahme von Laptop wie du suchst und dann den Zoom

      Hoffe das ist verständlich :D ansonsten mal bei YouTube nach Jump Cuts suchen


      Natürlich wäre es optimal, wenn man schon vorher weiss wie man etwas cutten möchte, aber im Urlaub weiss man ja nie vorher, was einen erwartet.
      Ich finde es wichtig sich, bevor man etwas filmt, mal zu überlegen was man genau zeigen möchte. Ist auch ein Lernprozess den jeder durchmacht, der sich mit dem Thema Video beschäftigt und sich verbessern möchte. Ging mir nicht anders.
      Auf der anderen Seite kann es auch nicht schaden einfach mal zu filmen, oft kommen da auch gute Aufnahmen raus von denen man es gar nicht erwartet.

      Ist halt genauso wie bei der Fotographie, aus Erfahrung lernt man 8)
    • Was ich am meisten, schmerzlich, in Deinem Vid vermisse ist, das was versprochen worden ist:
      Thailand? Bangkok???
      Du warst in Thailand und die einzige Location, die Du zeigst ist die Hotelanlage und der Strand.
      Gibt es denn nicht noch andere Aufnahmen?

      Den Openergag kann man machen aber nicht sooo langatmig(wellig)- Vorschlag: Du klappst den Laptop hoch, da läuft Dein Vid, jetzt evtl Titel einblenden (der bei Dir fehlt), bääm reinzoomen und das Vid beginnt.
      Schöne Hotel/Gartenanlage, kann man zeigen, ist Natur- Zimmer muss man weglassen, alle Hotelzimmer der Welt sehen gleich aus und das Licht ist immer schlecht.
      Poolszene ok, gehört dazu- Essen niemals filmen sondern essen.
      Dann endlich ist Thailand zu sehen, der wunderschöne Strand- da besser nicht die Gießkanne machen sondern, wie TomseT schrieb, eher rein/raus und seitlich filmen, sehr schön die Szene bei 2:23 mit dem Blatt.
      Ja und da ist das Vid schon um, wo bleibt Thailand?
      Die Musik hast Du gut gewählt und der Schnitt ist auch ok.
      Wenn Du noch einige schöne Aufnahmen von Thailand hast, einfach ohne Gimmicks zusammenschneiden, die Pool-, Anlage-, Strandszenen lassen und schon hast Du n schönes Vid.

      Ciao Rob
    • Ok, keine Cam - keine Shots.
      Ich trage bei Ausflügen/Trips die Cam immer in der Hosentasche und es täte mir in der Seele weh, an einer geilen Location keine Cam dabeizuhaben.
      Btw, gute Smartphones machen sehr gute Aufnahmen, allerdings ist mir das Teil zu wichtig, als ich es dauernd im Urlaub mitnehmen würde.

      Ciao Rob
    • Auch wenn das Handy 4K kann wollte ich es nicht mit der Gopro mischen.
      Im Urlaub bin ich meistens zufaul für alles mitzunehmen, wenn man wohin spaziert nervt schon das Handy :D...
      Und wenn man am Abend wo unterwegs ist hab ich eigentlich keine lust die ganze zeit auf die Cam zu schauen falls gestohlen wird.
      A Frauenhandtasche wäre da praktisch :whistling: , aber Rucksack mag ich auch nicht wirklich abends tragen .
      Youtube,
      bit.ly/Leotv