camforpro Goal Zero

Quick startet nicht

  • Hallo!
    Seit gut einem Jahr haben wir die Gopro5 Black. Onboardaufnahmen wurden immer mit Quick bearbeitet. Kam auch gut damit zurecht. Seit einer Woche Funktioniert das Programm auf dem PC nicht mehr. Deinstallation und neue Installation hat nichts gebracht: Ich bin nun in einer Schleife: gebe (da ja schon ein Konto besteht) Email und Passwort ein.... es tut sich nichts ... Die Funktionen "Medien herunterladen" etc stehen gar nicht zur Verfügung....
    Auf dem Laptop, auf dem das Programm ebenfalls installiert ist, läuft alles wie gewohnt. Vorübergehend wäre also ein Bearbeiten auf dem Laptop möglich. Ist aber unbefriedigend, weil der Rechner deutlich schneller ist (und auch ordentlich Speicherkapazität hat). Arbeite nicht mit Clouds und so. Im Netz wird auch nur wenig veröffentlicht.
    Ich hoffe sehr, es kann mir jemand entscheidene Tipps geben. Bitte Anfängerinnengerecht Informationen - für Geduld bin ich sehr dankbar.


    Bonitofan

  • Es wird schwer dir eine Ferndiagnose zu geben, keiner weiß ob du irgendwas installiert hast oder es irgendein Update gab.
    Ich bin bei Windows immer ganz gut damit gefahren, das ich für die Videobearbeitung einen eigenen Benutzer angelegt habe, wo nur das wichtigste installiert wurde.


    Wäre jetzt auch mein Vorschlag das du dir bei Windows einen neuen Benutzer anlegst und dort nochmal Quick installierst und schaust ob es funktioniert.

  • Moin!
    Vielen Dank für die Infos. Habe befürchtet, dass das nix einfaches ist. Letztes Windows-Update war am 1.3., bis 6.3. hat alles einwandfrei funktioniert. Da muss ich wohl mal ne junge Person holen, die sich auskennt und "forscht" was die Ursache ist. Habe bin auf ein optinales W-Update gestoßen, dass danach klingt, als würde es die Ursache "heilen" können, da ich aber eigentlich nur "User" mit keinen tieferliegenden Kenntnissen bin, traue ich mich nicht... (KB4487029). Ich finde auch keine W-Unterschiede zum Laptop (beide haben Windows 10 - 1803); überall wurden die gleichen Updates installiert...


    Dann höre ich mich mal um, ob mir jemand vor Ort helfen kann: ist ja wie bei Autos: Ferndiagnose nicht immer möglich. Vielleicht ist es ja so wie bei der Synchronisation von Doppelvergasern: Sezies dafür "sterben aus".... ;)




    (für rekay) - bin auf Bonito unterwegs auf Rundstrecken, komme aber vom Rallyesport - aus einer Zeit, in der Elektronik nicht ansatzweise vorhanden war. Kugelfischer usw...

  • Hallo,
    Ich habe damals mit der Hero 3 Black angefangen kleine Filme zu machen.
    Bin dann mit der an einer DJI Phantom2 sehr viel geflogen und habe Videos gemacht.
    Diese habe ich alle mit GoPro-Studio bearbeitet und war immer sehr zufrieden mit Allem.
    Dann wurde GoPro-Studio nicht mehr weiter entwickelt und das Quick kam.
    Ich bin noch nie mit der Software zurecht gekommen, weiß auch garnicht, wie man da vernünftig Videos bearbeitet.
    Mir wird irgendeine Melodie vorgespielt und dann wird ein Film aus meinen Videosequenzen erstellt, wo ich nix beeinfflussen kann.
    Ich möchte, wenn ich ein Video gedreht habe, dieses am Anfang und Ende beschneiden können, den Bildausschnitt zuschneiden können, Belichtung, Sättigung, Farbe und Schärfe regulieren können und es dann in dem Format speichern können, welches ich mag.
    Dies konnte GoPro-Studio auch, aber seit längerer Zeit stürzt das Programm mittendrin öfter ab und es speichert den fertigen Film so, daß ich ihn mit einem normalen Mediaplayer nicht am Mac anschauen kann. Ich muß den Film dann immer noch einmal mit einem anderen Programm neu umwandeln.
    Gibt es eine Bedienungsanleitung, wie und was man mit Quick machen kann ?
    Ich habe jetzt auch die Hero 7 Black und suche das richtige Videobearbeitungsprogramm.
    Ich frage mich ernsthaft, wie hier Jemand in den Thementitel reinschreiben kann: die wohl leistungsstärkste App für Videobearbeitung ;(X(8o=O<X?(8|:cursing::thumbdown::evil::?::?::?::?::?::?::?::?::?::?::?:
    LG

  • Wo hat denn hier jemand erwähnt das es die leistungsstärkste App ist ?( ?


    Aber ich kann deinen Ärger nachvollziehen, habe früher selbst gerne mit GP Studio gearbeitet. So konnte ich beim Sichten des Materials, gleich die Szenen rausschneiden, die ich verwenden wollte oder wenn es mal schnell gehen sollte, ein kurzes Video erstellen. Das war echt ein Top Tool dafür.


    Ich hatte Quick nur mal kurz installiert und dann gleich wieder runtergeworfen. Scheint eher was für die Generation FB/Instagram zu sein, die schnell und ohne Aufwand kurze Clips generieren wollen. Keine Ahnung ob man damit mittlerweile auch "vernünftig" arbeiten kann.


    Ich schätze dir bleibt nichts anderes übrig, als sich anderweitig umzuschauen. Da du auf einem Mac unterwegs bist, hast du es schon mal mit IMovie versucht? Damit sollten die grundlegendsten Dinge erledigt werden können.
    DaVinci Resolve wäre auch eine Alternative, davon gibt es auch eine kostenlose Version.