T-Housing Professionelle Unterwassergehäuse für GoPro Hero5-7 Black

This is why I love to ride#2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sehr cooles Vid, gefällt mir sehr gut- ich habe sowas mit meinem Boxster gemacht und weiß , was das für eine Arbeit ist, soviel Material zusammenzutragen- Respekt.

      Sehr stimmiger Anfang, auch mit der persönlichen Ansage (evtl könntest Du an Deinem th arbeiten), tolle Nebelshots und zusammen mit der guten Musik ein gelungener Start.
      Die Titeleinblendung im Visier ist gut-ist n starker Shot- ich hätte eine andere Schriftart/Farbe genommen.
      Die nächste Sequenz bis 2:46 ist hervorragend, die Dynamik des Mopedfahrens wird, auch mit den schönen Drohnenshots, gut eingefangen und die Mucke passt super.
      Der Shot bei 2:46 ist zwar toll aber passt irgendwie nicht zum Vid, die Szene danach mit den Windrädern umso mehr.
      Die Szene mit dem Burnout wirkt nicht so cool, da ist bestimmt mehr drin- bei 3:29 sieht es cool aus.
      Danach wirds ein bisschen zäh bis es bei 4:20 wieder gut wird- schöne Bikepräsentation- danach kommen Szenen, die man schon ähnlich gesehen hat und deswegen ist mein Hauptkritikpunkt, dass Dein Vid n bisschen zu lang ist um Leute anzusprechen, die keine Moped/Videofans sind- ist halt immer die Frage ob man die ansprechen will oder ist es eher n eigenes "Baby", ich kenne das Gefühl.

      Congrats, starkes Vid!
    • Finde dein Video auch sehr cool, man merkt das du dir vorher schon Gedanken über manche Shots gemacht hast. Zum Teil hast du auch echt Super Material, gerade einige Drohnenshots sind wirklich Hammer!

      Ich finde aber das Video auch etwas zu lang, es kommt zwischendurch etwas "Langeweile" auf. Wenn es etwas straffer wäre, würden die vielen guten Shots noch mehr zur Geltung kommen und das Gesamte würde noch stimmiger rüber kommen.

      Der Anfang gefällt mir zwar, aber so wirklich zum Thema passen die Shots mit den Windrädern und dem Nebel, nicht.
      Ich glaube es würde viel cooler kommen, wenn du bereits dort einen Mix aus Drohnenshots, wo du auf dem Bike zu sehen bist und der Bikepräsentation verwendet hättest. Alles in Slowmo. Das wäre auch viel stimmiger zu deinem gesprochenem Text.

      Die Titeleinblendung im Visier ist an sich eine gute Idee, aber dafür ist dein Titel zu lang. Und wie Jatekman schon schrieb, geht die Schriftart überhaupt nicht :D die wirkt einfach nur billig. Da ist deutlich mehr drin.

      Ab und an finde ich den Schnitt zu früh oder zu spät. zB bei 5:43 wo du vorbei fährst und der Schwenk kommt, macht der Kameramann ein Schritt nach links, da hätte ich früher geschnitten.

      Oder beim ersten Burnout hätte ich noch einen Schnitt gesetzt, nachdem du bremst bei 3:08 und dann weiter gemacht wo der Burnout schon beginnt. So sieht man wie du von der Maschine absetzt, das nimmt irgendwie die Dynamik.
      Den Burnout und wenn du das Victory Zeichen machst kommt schon cool rüber, könnte aber irgendwie länger sein, eventuell beim Schwenk etwas langsamer. Oder etwas reinzoomen nach dem Schwenk.

      Hattest du bei der GoPro die Einstellung oft auf wide? Ich finde das der Fisheye Effekt sehr oft verstärkt rüber kommt, gerade wenn du von Drohnenmaterial auf GoPro Material schneidest. Da würde ich das nächste Mal die GoPro auf linear stellen, dann wirkt das Bild gleichmäßiger.

      Ich hoffe du verstehst das nicht als Kritik, sind nur meine Anregungen und Sachen die mir aufgefallen sind.

      Was ich aber kritisiere, ist der Look das ganzen Videos. Ich mag diese glattgebügelte Soap Optik überhaupt nicht und passt auch nicht zu den teils cineatischen Drohnen Shots. Aber vielleicht ist das von dir so gewollt. Ich würde ihn mal mit weniger Fps nochmal exportieren oder falls gewünscht mit LUTs etwas bearbeiten. Ist aber Geschmackssache.

      Wie gesagt, Klasse Video.
    • Vielen Dank TomseT, ich bin froh dass du dir soviel Mühe macht und es Ausführlich erklärst, ich gebe dir in einigen Dingen recht was den Schnitt betrifft und die Szenen. Ich hätte vielleicht noch etwas mehr Zeit investieren sollen aber das ganze Projekt hat mich schon unmengen an Stunden gekostet und ich wollte irgendwann einfach mal fertig werden. :D Mit der GoPro hab ich hauptsächlich in Linear gefilm, trotzdem ist auch mir aufgefalen dass es trotzdem anders als bei den Drohnenshots aussieht, der Look des Films war von mir absicht, ich mag es so, habe den FIlm auch in verschiedenen FPS gerendert und vergliechen denn ich wollte einen möglichst cinematischen Look haben, habe mich dann aber doch für die 60fps entschieden. Vielen Dank für deine Kritik nur so kann ich besser werden.