camforpro DJI OSMO Action

Welche Auflösung einstellen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      Also 99% aller Nutzer werden im 16:9 Format Filmen, da die heutigen TVs ja so gebaut sind. Wenn du in 4:3 filmst, hast du rechts und links schwarze Balken.
      Das kann als Stilmittel genutzt werden, was ganz nett rüberkommt.

      Welche Auflösung du benutzt, hängt von deinen Vorlieben ab. Generell kann man sagen je höher die Auflösung desto mehr Bildmaterial hast du und die Bildqualität ist auch höher.

      Du solltest aber bedenken, das 4K Material eine entsprechende Hardware deines PCs/Laptops benötigt, wenn du dein Material später zusammen schneiden und bearbeiten möchtest.

      Kann dir nur empfehlen mit den diversen Auflösungen zu testen und dann schaust du was dir am besten gefällt.

      Ich nutze meistens 60fps, nur bei schlechten Lichtverhältnissen Filme ich mit 30fps.
      Mit 60 hast du genug Spielraum für Zeitlupen.
      Möchtest du extreme Zeitlupen erstellen, gehst du mit der Bildrate noch höher.
    • Deine optimalen Einstellungen hängen sehr davon ab, was du mit der Gopro machen möchtest, welche Halterung du verwendest, ob du das Film-Material nachbearbeiten möchtest und natürlich von der Umgebung (Lichtverhältnisse usw.). Ich filme z.B. fast immer im 4:3 Format, für deine Zwecke ist das aber möglicherweise nicht optimal, je nachdem was du damit vorhast.


      TomseT hat ja schon viele gute Tips gegeben, hier sind noch ein paar zusätzliche Punkte die du beachten kannst:


      Framerate:

      Filmst du drinnen bei Kunstlicht solltest du unbedigt PAL-Frameraten einstellen (z.b. 25 oder 50), während du draußen die Framerate auf NTSC (z.B. 30, 60 oder 120) erhöhen kannst.

      Willst du in der Nachbearbeitung Zeitlupenaufnahmen machen, empfehlt sich eine hohe Framerate. Bei schlechten Lichtverhältnissen dagegen eher eine geringe Framerate.


      Auflösung:

      Je höher die Auflösung desto besser die Bildqualität. Eine höhere Auflösung erlaubt es z.B. in der Nachbearbeitung ins Bild zu zoomen, ohne das die Bildqualität sichtbar leidet.

      Beachten solltest du aber, dass bei sehr hoher Auflösung die SD-Karte schnell voll ist. Bei längeren Aufnahmen ohne Ersatz-SD-Karte kann das zum Problem werden.


      Seitenverhältnis:

      Wenn du nicht vorhast dein Filmmaterial zu bearbeiten solltest du im 16:9 Format filmen.

      Wenn du im 4:3 Format filmst hast du den Vorteil, dass du oben und unten mehr Bild hast als im 16:9 Format (d.h. die vertikale Auflösung ist höher). Du kommst vom 4:3 Format auch immer verlustfrei ins 16:9 Format, allerdings nicht umgekehrt.

      Für POV Aufnahmen und generell Aufnahmen wo du den Bildausschnitt nicht positionieren oder kontrollieren kannst (z.B. bei Kopf-, oder Brustgurthalterung) ist das 4:3 Format besser geeignet.

      Verwendest du einen Gimbal oder siehst zumindest auf dem Bildschirm der GoPro was du filmst ist 16:9 meistens die bessere Wahl.


      Gruß

      Martin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PsychoDad ()

    • Ich habe da auch einmal eine Frage:
      Morgen bekomme ich meine neue Hero 7 black und will sie gleich am Samstag bei einer Radveranstaltung (MTB- CTF) benutzen.
      Kann ich die Standart-Einstellung nehmen (16:9), oder worauf sollte ich achten. Es werden sehr wackelige Aufnahmen werden, da es durch Wald und Wiesen geht. Ich nehme dazu eine Lenkerhalterung, was das Wackeln leider nicht gerade mindert. Auch will ich, außer evtl. den Film kürzen, nichts an der Video- Aufnahme machen.
      Über Tipps und Anregungen würde ich mich sehr freuen. Bin gespannt, wie die Aufnehmen werden!
      Gruß
      Harald
    • Hallo und willkommen im Forum!

      Ja, nimm erstmal die Standard Einstellung 1080/60 und 16:9, Bildstabilisierung nicht vergessen- das sollte dann brauchbar aussehen.
      Ein ungekürztes/ungeschnittenes Vid kann schnell langweilig werden und dient eher zu Analyse, so habe ich mit meinen Nürburgringaufnahmen angefangen und schnell gemerkt, dass durch das Schneiden es viel interessanter wird- das kann man dann auch Anderen zeigen.
      Anyway, viel Erfolg.

      Ciao Rob
    • dirtyharry schrieb:

      Ich habe da auch einmal eine Frage:
      Morgen bekomme ich meine neue Hero 7 black und will sie gleich am Samstag bei einer Radveranstaltung (MTB- CTF) benutzen.
      Kann ich die Standart-Einstellung nehmen (16:9), oder worauf sollte ich achten. Es werden sehr wackelige Aufnahmen werden, da es durch Wald und Wiesen geht. Ich nehme dazu eine Lenkerhalterung, was das Wackeln leider nicht gerade mindert. Auch will ich, außer evtl. den Film kürzen, nichts an der Video- Aufnahme machen.
      Über Tipps und Anregungen würde ich mich sehr freuen. Bin gespannt, wie die Aufnehmen werden!
      Gruß
      Harald
      Hallo Harald,
      ich bin mir nicht mehr sicher wie die Werkseinstellung der Hero 7 aussieht. Wenn ich mich nicht irre, ist sogar erstmal 4:3 eingestellt.
      Da du an der Aufnahme nichts mehr ändern möchtest, solltest du zu 16:9 wechseln. Ich würd in 2.7K mit 60fps filmen im Modus wide oder superview. Aber egal für welche Auflösung du dich entscheidest, solltest du mindestens mit 60fps filmen, dadurch wirken die Bewegungen flüssiger.

      Die Lenkerhalterung ist für deine Anwendung nicht so optimal, da würde ich dir zu einer Helmhalterung raten. Das ermöglicht dir deutlich wackelfreiere Aufnahmen.
      Du solltest darauf achten die Gopro gut am Lenker auszurichten, so das du alles gut im Bild hast.


      Bei solchen POV Aufnahmen, kann es übrigens durchaus Sinn machen in 4:3 zu filmen. Dadurch wird der ganz Sensor der Kamera ausgenutzt und du hast oben und unten mehr Bild. Dann könntest du in der Nachbearbeitung in das Bild zoomen um wieder auf 16:9 zu kommen und hast die Möglichkeit das Bild in die gewünschte Position zu verschieben. Am besten einfach mal selbst testen.

      Ich wünsch dir morgen viel Spaß beim biken und mit deiner Gopro.
    • super, TomseT, ich danke Dir. ich werde es morgen heute so einstellen und probieren. Ich bin gespannt was dabei herauskommen wird? Auch werde ich es mit der Helmhalterung mal ausprobieren, Nachteil nur, es ist schwieriger die Kamera ein- und auszuschalten mit den Handschuhen. Da sind andere Kameras schon besser mit Fernbedienung. Ich werde es aber trotzdem ausprobieren!
      Gruß
      Harald
    • Der Wahnsinn, ich bin so so happy, habe mit 16:9 und 1080/60 zwei Filme mit dem MTB gedreht, der Hammer, kein wackeln oder verzerren, einfach der Wahnsinn. Da konnte keine vorherige Kamera mithalten. Ich habe die Kamera sogar am Lenker befestigt.
      Schwer war nur die Kamera als mit Handschuhen an und abzuschalten. Ich habe mir jetzt bei A.. eine Fernbedienung bestellt. Auch weiß ich nicht, ob ich zwischen den einzelen Filmen immer die Kamera ganz ausmachne soll oder nicht. Die Akkus halten nicht lange.
      Kann mir jemand einen Tipp geben, wie und welches Akku-Pack ich daran anschließen kann, damit ich nicht bei einem Marathon anhalten muss um die Batterie zu wechseln?
      Ich bin glücklich!!
    • Hi Harald,

      es freut mich zu hören das du begeistert bist von der Hero 7, meistens melden sich ja nur Leute die enttäuscht sind ;)
      Kannst ja auch gerne mal dein Video posten.

      Mit Handschuhen ist es natürlich schwer die Kamera zu bedienen, neben der Remote würde sich noch die Sprachsteuerung anbieten. Kostet aber auch wieder etwas Power. Wo wir beim nächsten Thema sind: Die einzigen Alternativen wenn du keinen Akku tauschen möchtest, ist eine Powerbank oder das Ding hier:
      camforpro.com/digipower-re-fue…nden-akkupack-fuer-gopro/
    • Hallo ThomseT,
      vielen Dank für Deine Antwort und die Art Powerbank. Hübsch ist etwas anderes.
      Ich dachte dann doch an so etwas wie von der Firma Anker und dann dieses Powerteil in eine kleine Tasche für auf den Rahmen.
      Das Kabel (sofern lang genug) würde nicht stören und der Powerakku wäre geschützt.
      Ja, ich habe bis jetzt erst 2 Videos gemacht, aber bin platt von der guten Qualität. Am kommenden Wochenende will ich mal von 1080/60 weg und auf 2 K/60 gehen, mal sehen ob sich etwas ändert?!
      Gruß
      Harald