camforpro DJI OSMO Action

Spartan Race

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hier mein Video vom Spartan Race Berlin. Diesmal die Super-Distanz (25 Hindernisse, 14km)





      Gefilmt wurde mit zwei Kameras (GoPro und YI). Musikalisch habe ich mal etwas anderes ausprobiert als in meinen anderen Videos. Ich hatte auch mal wieder Lust auf After Effects. Habe einen kleinen Spaß eingebaut, aber sehr subtil. Mal gucken ob es jemand findet. Kleiner Tipp: In den ersten 8 Sekunden ;)


      Gruß

      Martin
    • Nice, die Mucke gefällt mir sehr gut - da hast Du beim Schneiden bestimmt viel Spaß gehabt.
      Ick komme aus der Rock/Metal Ecke und ich denke mir, dass Du weißt mit so einer Musik verliert man n Par aus dem Zielpublikum - es gibt Leute, die können so etwas nicht hören.
      Es passt gut zu den Bildern und unterstützt klasse das Spektakel, das Ihr da veranstaltet.
      Sehr schön auch Anfang und Ende, diesmal hat der Akku durchgehalten :D
      Du nennst einen ..... subtil?
      Muss aber zugeben ist erst nicht zu sehen aber wenn man ihn gefunden hat, dann brüllt er einen richtig an. :)

      Ciao Rob
    • Danke Rob.

      Auf die Frage ob der Löwe im Intro echt aussieht, haben 50% der Testgucker mit "Welcher Löwe?" geantwortet. :D Ich habe den aber absichtlich am Rand platziert und die Sequenz ist ja auch extrem kurz, war ja nur als kleiner Gag gedacht.

      Dass ein Video mit Metal nicht so viele Klickzahlen erreicht wie mit Elektro-Mukke ist mir klar. Ich habe das schon letztes Jahr an meinem "XLETIX 2017" und "Spartan Race 2017" Video gesehen. Das Erste ist Stand heute bei 15.000 Klicks während das "Spartan Race" Video bei 800 Klicks rumdümpelt obwohl die Videos thematisch sehr ähnlich sind. Ich finde man sollte sich davon aber nicht zu sehr beeinflussen lassen, sondern das machen worauf man Lust hat.


      Gruß

      Martin
    • Ja finde ich auch, Zielgruppe hin oder her, man muss selber mit der Arbeit zufrieden sein und sagen yo es passt.
      Ich habe z.B. 3Rivers in einem Drohnenforum vorgestellt und da war der größte Kritikpunkt die Farbgebung, zu stark, in Farbeimer gefallen usw. - bei diesem speziellen Vid wollte ich es genauso haben.
      Bei meinen Racevids nehme ich auch keine weichgespülte Mucke und meine Frau sagt das passt schon, obwohl sie mit der Musikrichtung absolut nichts anfangen kann - Zitat : Da kriege ich Ohrenkrebs.
      Also, nicht verbiegen lassen, Kunst ist das, was dem Künstler gefällt :)

      Ciao Rob

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jatekman ()