Jumping India || 3 Wochen Rucksacktour

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jumping India || 3 Wochen Rucksacktour

      Hey Leute,

      ich habe etwas länger nichts blicken lassen und eher im Stillen versucht, meine Videofertigkeiten zu verbessern. Jetzt ist mal wieder etwas Längeres (knapp 10min) und Aufwändigeres entstanden. Ich war drei Wochen mit Rucksack, Freundin und GoPro in Indien unterwegs. Schaut selbst, was ganz ohne Zubehör möglich ist und evtl findet ihr den einzigen Clip, der vom Handy stammt. Viel Spaß damit und lasst gerne etwas zu Bildmaterial, Schnitt etc. hören.

    • Yeah nice one congrats!

      Schönes Vid, das man gerne guckt- da hast Du ne Menge Arbeit reingesteckt-

      - Einstieg sehr gut, da ist man direkt mittendrin
      - Sehr viel Abwechslung
      - Größtenteils guter Schnittrhytmus, meist passend zum Beat
      - Viel Schwung durch Deine Bewegungen

      - Manche Szenen nicht so stark, die fallen gegenüber den guten Szenen etwas ab
      - Teils viele Wiederholungen, die Eichhörnchen/Affen Szenen sind zu häufig und lang
      - Nix gegen ne gesunde Länge aber Dein Vid wäre knackiger geworden, wenn man ab und zu etwas gestrafft hätte

      Musik ist Geschmacksache aber ich finde Deine Auswahl unpassend, da sind viele schöne/ruhige Szenen und die Musik wirkt aufgesetzt bzw. sie unterstützt die Szenen nicht.
      Verstehe mich nicht falsch, ich mag Rock, Metallica und Co aber m.E. passt es nicht so gut zu Deinen Bilder, da wäre mit evtl atmosphärischer Mucke mehr Stimmung entstanden.
      Ich finde es auch problematisch sehr bekannte Musik zu verwenden, da hat jeder eine eigene Assoziation dazu und das kann von den Bildern ablenken.

      Anyway just my two cents und ich habe Dein Vid 2 mal komplett angeschaut, ist also gut erzählt und das ist die Hauptsache.

      Ciao Rob
    • Was die Musik & die Länge angeht, stimme ich Rob zu. Die Musik ist igendwie sehr unpassend gewählt meiner Meinung nach, aber Geschmackssache :) Die Anfangsszene mit der Treppe z. B. ist an sich gut gedacht und gemacht, aber auch etwas zu lang, gerade auch noch mit dem Kerl der entgegen kommt.
      An sich wären da echt ein paar richtig starke Aufnahmen von Landschaften / Stadtpanoramas dabei, allerdings werden sie oftmals durch das Gewackel etwas kaputt gemacht.
      Klingt vielleicht erstmal sehr negativ, ist aber nicht so gemeint. Ohne Gimbal oder Stabilisator ist das alles nicht so einfach. Die Äffchen fand ich cool, Hampi sah auch ziemlich interessant aus. Der Sprung vor der Sonne bei 5:11 sieht auch cool aus. Es sind auf jeden Fall einige coole Aufnahmen mit dabei und ich fand es an sich ganz interessant zu sehen.
    • Erstmal vielen Dank für das umfassende Feedback. Nehme mir das auf jeden Fall zu Herzen.
      Die Musik hat tatsächlich nicht so den direkten Bezug zum Inhalt. War mir aber sehr wichtig, weil born to be wild z.B. ein Dauerohrwurm auf der Reise war und Slash ein bisschen das Gefühl während der Reise verkörpert. Die Auswahl ist also eher persönlich.
      Gimbal wäre an sich schon cool, aber kostet halt auch fast so viel wie die kompletten drei Wochen inkl. allem außer dem Flug. Da zieh ich das Abenteuer vor. Eine Szene hab ich tatsächliche nachträglich mit Premiere "stabilisiert". Ist die Stelle mit den vielen Salti am Strand. Aber das frisst so viel Zeit bei der Reichenleistung meines Laptops, dass ich mir das nicht für ein komplettes Video antun wollen würde. Vielleicht muss ich mir mal was überlegen, wie ich die GoPro einfach ruhiger halten kann.
    • Schwarzblut schrieb:



      Die Musik hat tatsächlich nicht so den direkten Bezug zum Inhalt. War mir aber sehr wichtig, weil born to be wild z.B. ein Dauerohrwurm auf der Reise war und Slash ein bisschen das Gefühl während der Reise verkörpert. Die Auswahl ist also eher persönlich.


      Vielleicht muss ich mir mal was überlegen, wie ich die GoPro einfach ruhiger halten kann.
      Das Wichtigste ist ja auch, dass es dir gefällt :) Und wenn man ein paar Tracks hat, die einen begleitet haben, warum nicht.

      Ich fand es mit meiner Hero 4 schon sehr hilfreich, wenn ich sie nicht direkt in der Hand hielt, sondern noch am eingeklappten Pole oder so. Habe zwar auch genug Schwenks über Landschaften verwackelt, aber ging schon besser als direkt in der Hand irgendwie. Und auch, auch wenn's echt dumm aussieht :D, den Oberkörper ein bisschen mitdrehen und nicht nur den Arm von links nach rechts oder so. Habe es dann meistens auch 2 oder 3 mal probiert, in der Hoffnung, dass eine Aufnahme schon etwas werden wird.