Karma wird eingestellt!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja wirklich schade und auch schlecht für GoPro, Karma kam zu spät- andere Hersteller waren schon auf dem Weg ihre guten Drohnen weiter zu verbessern und verkleinern- war teuer, dass ein Gimbal dabei war ist ja nice aber nicht für Leute, die schon n Gimbal hatten.
      Dann das Fiasko mit dem Rückruf, wer traut schon einer Drohne, die- z.B. über Wasser- evtl abstürzen könnte?

      Wird hart für GoPro, das 6-Modell lässt sich erstmal nicht entscheidend verbessern und ich glaube kaum, dass sich Cams wie Fusion durchsetzen- ist mehr son Gimmick wie einst 3D.
      Ich mag GoPro aber es ist viel Vertrauen aufgebraucht durch die Soft und Hardwarefehler- the sky is the limit aber wir kleinen Kunden sind wohl ganz unten.
      Good luck GoPro.

      Ciao Rob
    • Die Karma Drohne ist ein wirklich klasse Produkt! Die individuellen Einsatzmöglichkeiten durch die einzelne Nutzung von Gimbal und Kamera und den Monitor in der Fernbedienung machen den Copter einmalig und super simpel in der Handhabung! Die überwiegende Anzahlt unserer Kunden die einen besitzen sind sehr glücklich damit.

      Leider kam GoPro damit zu spät und der Markt wünscht sich immer mehr Features. Ob man diese alle braucht sei dahingestellt...

      Wir hatten gehofft, dass GoPro mit einem Karma2 nochmal einen nachlegt. Aber der Wunsch wurde nun leider auch offiziell begraben.

      byebye Karma
      camforpro.com - Dein GoPro Shop im Web
      email: support@camforpro.com I Tel. o5 11 - 1 69 33 60
    • Schade! Mein interesse war geweckt als GoPro 4k60 auf einer Drone ermöglichte. Zudem modular, man kann die Kamera abmachen und auf dem Gimbal oder ohne Gimbal, ohne Drone weiterbenutzen.. TOP.

      Vorteile Mavic waren sehr komapkt, Trotz kleinerem Akku, längere Flugzeit, diverse Flugmodi, wie Hinderniserkennung.

      Ich dachte wenn GoPro mit dem Nachfolger bei den genannten Punkten nachzieht, hätte Mavic kaum ne Chance. Denn auch wenn DJI mit 4k60 im Nachfolger nachziehen würde, hätt würde mir der GoPro wegen der Modularität eher zusagen..

      Wirklich Schade
    • Schade dass man da als Kunde nichts machen kann. Ich würde sofort eine Petition unterschreiben.
      Habe eigentlich nur auf das Karma 2 Modell gewartet, ein Modell das durch Sensoren ggf. noch etwas smarter wird.

      Ich denke dass das alles damit zutun hat, dass GoPro an der Börse gelistet ist. Seitdem wird nur noch auf die Zahlen geguckt und nicht mehr langfristig gedacht. Die Drohne würde mit ein paar Verbesserungen Drohnenhersteller wie DJI in die Tasche stecken: Modularität, Bildqualität, Design, Software. In allem ist GoPro besser.

      Es ist eine Menge Geld versenkt worden. Aber das sind nun halt versunkene Kosten (sunk costs). Auf dem derzeitigen Stand hätte man locker aufbauen können. Ich bin enttäuscht von dieser Entscheidung.