Wie kommt es bei 3D Aufnahmen zum zeitlichen Versatz zwischen den beiden Streams?

    • Wie kommt es bei 3D Aufnahmen zum zeitlichen Versatz zwischen den beiden Streams?

      Hallo!

      Ich bin neu in diesem Forum und in der 3D Welt.
      Ich habe die Meisten 3D posts in dieser sparte gefunden deshalb poste ich hier.
      Bitte gebt mir bescheid wenn ich hier falsch bin.

      Ich filme schon ein paar Jahre mit der HD Hero und hab mir vor kurzem das 3D Gehäuse besorgt.
      Ich dachte mir, ich nehm alles von Gopro dann gibt es keine Probleme.
      Zum verarbeiten habe ich Mac's und arbeite 2D mit iMovie.
      Für 3D habe ich das Gopro Studio.
      Zum Ansehen habe ich einen 3D Philips mit 400Hz und Shutterbrille.

      Widererwartens habe ich jetzt doch etliche Probleme mit dem Thema 3D.
      Das Größte habe ich mit der Synchronisation der beiden Streams.
      Ich war gestern mit dem Fahrrad im Wald um das mal genau einzufangen.
      Der Set: Kamera ist auf einem Stativ mit r4 eingestellt und ich fahre mit dem Rad durch die Bäume.
      Die Bäume sehen super aus (im Fernseher)
      Aber ich, speziell die Beine sind verschwommen. D.h. beim Standbild sehe ich, wenn ich mal ein, mal das andere Auge zu mache,
      das die beiden Bilder einen zeitlichen Versatz haben.
      Eigentlich sollte dieser mit dem original Synckabel nicht da sein und ich finde in GoPro Studio auch keine Möglichkeit das zu regeln.
      Ich hab das mal mit der Konvergenz versucht einzustellen, aber was ich da gewinne, verliere ich wieder bei den Bäumen.
      Ist ja auch irgendwie logisch.
      Die Frage ist also, woher der Fehler (Effekt) herkommt und wie ich diesen vermeiden kann.
      Sollten die Speicherkarten die gleichen sein? Kann aber eigentlich nicht sein, oder?
      Kann es sein, dass eine abweichende Uhrzeit in den Kameras einen Einfluß hat?
      Ansonsten ist (meines Erachtens alles gleich)
      Die Firmware ist bei beiden die gleiche und die aktuellste.
    • Ich hab das Problem gelöst. Ich weiß zwar nicht, was der ausschlaggebende Punkt war, da ich drei Sachen auf ein mal geändert hab, aber ich denke es war die Firmware.
      Ich hab noch einmal exakt die gleiche SD-Karte gefunden und eingebaut.
      Ich hab die interne Uhr der Kameras exakt auf die gleiche Zeit gestellt und
      die Firmware von 102 auf 52 downgegraded. Der Grund für den Downgrade war das Einschaltproblem mit eingestecktem Synckabel.
      An der aktuellen FW ist anscheinend mehr buggy als nur der eben genante Fehler.