camforpro Goal Zero

Gimbal Z-ONE Pro Akkuerweiterung ganz einfach

  • Hallo, ein Tip für alle Gimbal-Fans!
    1. Das Gimbal:
    http://www.banggood.com/Z-ONE-…zing-Gimbal-p-955300.html



    Das Z-ONE Pro hat 2 LIPO Batterien 18350 mit je 900-1200 mAH und am Einschaltknopf ein M22x1 Gewinde!
    Die Nutzungsdauer bei der originalen Variante beträgt bis zu 6 Stunden ohne Ladung!
    Diese beiden Akkus werden ersetzt durch einen Akku 18650 mit 3000mAH!


    2. Die LED Taschenlampe:
    http://www.dx.com/p/ultrafire-…23a-20331#.VLtI7UesXwkal:



    Die UktrafireWF-501B kommt mit einem LIPO 18650 mit 3000mAH und hat am vorderen Gehäuse ebenfalls ein M22x1 Gewinde!
    Schraubt man nun die Ultra Fire in das Gimbal,so hat man 3000mAH zur Verfügung,das für einen Betrieb von 10 Stunden reicht!
    Kostenpunkt Taschenlampe US$ 7.-,Akku US$ 5.-


    Gruß aus Phuket!
    wefli


    Gimbal Z-ONE PRO Umbau + Tragebox + Zubehör.........i.Kürze Gimbal am Helm

  • Einfach nur eine geile Idee! 8o
    Für nur $ 11.-- versuche ich das doch gleich auch mal bei meiner G4. Und wenn es nicht gehen sollte, dann habe ich einfach eine Taschenlampe mehr.

    GoPro Hero4 Silver Edition (zuvor Hero3 Black Edition / Hero2 / Hero HD)
    Kaufdatum: Oktober 2014
    Firmware: v03.00.00
    Lexar 633x Micro-SDHC 32GB UHS-I U1
    Probleme: Keine :thumbup:

  • es kann ja sein, dass ich gerade einem Denkfehler unterliege -> aber in der Original-Konfiguration mit
    2x Akkus vom Typ 18350 läuft das Gimbal dann ja mit einer Nenn-spannung von 6,8V - 8,4V


    (ausgegangen bin ich hierbei von einer Ladeschlussspannung von 4.2 V und einer maximalen sinnvllen Entladung bis 3.4V unter Last)


    Wenn diese beiden - je mit 3,7V angegebenen und seriell geschalteten Akkus nun gegen einen! 18650er Akku mit höherer kapazität ausgetauscht werden, so betreibt man das Gimbal ja nur noch mit ca. 3,4 - 4.2 Volt.


    Führt dies nicht zu einer deutlich schlechteren Dämpfungsleistung?


    Die Spezifikationen des Gimbals sagen zur "Input Voltage": "Work voltage: 6.8-17V"


    also minimum 2 Zellen in Serie, Maximum -> 4 Zellen zu je .2 Volt Ladeschlussspannung also 16.8V in Serie geschaltet.
    Parallell können natürlich beliebig viele Zellen miteinander verschaltet werden.



    Aus Erfahrung mit Brushless Gimbals an meinen Coptern weiß ich, dass selbst bei Verwendung einer 3S-Stromquelle, also 11,1V nominell, bzw. 12,6V vollgeladen - die Performance während dem Verlauf der Entladung deutlich abnimmt.


    Ich kann mir persönlich schwer vorstellen, dass das Gimbal dauerhaft korrekt mit einer Spennung von unter 4V arbeitet.


    Lass mich da aber gerne eines besseren belehren.



    Also - an sich schöne Idee, lediglich o.g. Einwände bei der Umsetzung
    Alex

  • Hallo Alex!
    Die 2 Akkus 18350 habe ich ersetzt durch einen 18650 mit 3000 mAH! (Mit diesem allein funktioniert das Gimbal nicht!!)
    Durch die Ultrafire Verlängerung mit ebenfakks einem 18650 mit 3000 mAH kommt man auf 8,15-8,25 V ,jedoch mit 3000 mAH.
    Also: " 2 Akkus 18350 hintereinander =8,25V ....1200 mAH
    2 Akkus 18650-----"----------- =8,18V......3000mAH
    Dieses Wochenende in Singapur:1200mAH reichen für gute 4-5 Stunden Betrieb!
    Gruß aus Thailand!
    Wefli

  • Hallo
    Also bei der G4 funktioniert das mit der Taschenlampe nicht. Jedenfalls nicht mit dieser...
    anderes Gewinde...
    Schade sag ich einfach..weis jemand ob da was geplant ist für das G4 in Sachen Akku Erweiterung?
    Oder muss ich so lange nach der passenden Taschenlampe suchen bis ich sie finde..:-)
    Gruß

  • Von Feiyu selbst sollte eigentlich irgendwann einmal das "Ultralong" kommen. Ein optionales längeres Mittelstück, um das Gimbal mit 4 statt 2 Batterien zu betreiben. Bisher habe ich aber erst Angebote für die Remote und das Charging Cable gesehen. Vorallem letzteres finde ich erst in Verbindung mit dem Ultralong sinnvoll, da man dann die GoPro über das Gimbal mit Strom versorgen kann.

    GoPro Hero4 Silver Edition (zuvor Hero3 Black Edition / Hero2 / Hero HD)
    Kaufdatum: Oktober 2014
    Firmware: v03.00.00
    Lexar 633x Micro-SDHC 32GB UHS-I U1
    Probleme: Keine :thumbup:

  • Hallo Smenskij!
    Messe den Durchmesser und die Steigung des Gewindes mit einer Schiebelehre und gib ihn mir bekannt!
    Mein Z1-Pround kam mit einem Zwischenstück geliefert,sodass ich 2x18350 oder mit Zwischenstück 2x18650 vewrwenden kann!


    Gruß aus Thailand!
    wefli

  • Hallo Klaus!
    Dann könnte es sich um ein metrisches Feingew. M22x1,5 handeln.
    Zur Kontrolle sollte der Innendurchmesser des Gewindes (am Gegenstück) 20,5mm sein.Das Verlängerungsrohr sollte sein:
    Außendurchmesser :22 oder 25mm
    Innendurchmesser : 19mm
    Gesammtlänge : 67mm
    Gewindelänge : 7-9mm
    Ideal:Alurohr 22 x 1,5 oder 25 x 3mm (bevorzugt)


    http://www.ebay.de/itm/Alu-Run…&var=&hash=item51a159661f


    Die Gewinde kannst du in jeder mechanischen Werkstatt oder Dreherei machen lassen!Anschließend schwarz pulverbeschichten lassen und fertig ist die Extension!
    2 Stk. Akku besorgen :
    http://www.conrad.com/ce/de/pr…0-mAh-x-H-185-mm-x-695-mm oder
    http://www.aliexpress.com/item…Protected/1259965402.html


    Ab Mai könnte ich dir so etwas zukommen lassen!


    Gruß aus Thailand
    wefli