camforpro Goal Zero

Erfahrungen mit Günstigem Einhandstativ?

  • Ich würde für ein gutes Handstativ schon etwas Geld springen lassen.
    Es soll ja seinen Zweck erfülle und nicht nach drei Tagen aus einander fallen.


    Ich benutze das Handstativ von xsories Big U-SHOT welches ich sehr weiter empfehlen kann :thumbsup:
    Das Stativ ist ausgefahren 95 cm lang und eingefahren 30cm, man kann auch Längen dazwischen einstellen.
    Der Preis ist halt was höher aber es lohnt sich :thumbup:


    Gruß Tobias

  • Das Cullmann Stativ hat einen eventuell Minderwertigen Kugelkopf, das mag sein. Der Rest des Handstativs ist äußerst Stabil, außerdem ist mir die Verriegelung lieber als das verdrehen der Segmente.
    Macht aber nix, denn den Kugelkopf kann man 1. Entfernen und dann direkt via Tripod Mount arbeiten.


    Oder ich nimm einfach den kleinen Kugelkopf von meinem DSLR Einbeinstativ, der ist hochwertig, und immernoch leicht.


    Ich sehe wirklich nicht ein 50€ für ein Handstativ zu zahlen, das auch nicht stabiler ist als das Cullmann.
    Die Wahrscheinlichkeit ist eh groß das beim Snowboarden ect. so ein Stativ kaputt geht. Dann also lieber ein günstigeres.


    Ich werde berichten wenn das Cullmann da ist.

  • Ich halte wenig von diesen extrem günstigen Stativen. Ähnlich wie beim Big-U-Shot ist die eigentliche Teleskopstange immer viel zu dünn geraten und daher sehr anfällig. Dann muss man noch den ''Verschluss'' bedenken der bei einigen Stativen auch nicht optimal gelungen ist (GoScope).


    Meiner Meinung nach ist das Stativ ''Reach'' von GoPole so mit das genialste. Etwas teurer im Preis hält aber trotzdem jeder Belastung stand.
    Wenn du mehr darüber lesen willst - ich habe einen Blogpost zu diesem Stativ. HIER
    Dort findest du Fotos und genauere Beschreibungen.


    Hoffe ich kann dir damit helfen. Mich würde interessieren für welches du dich am Ende entscheidest.
    Gruß GoGi :P

  • Danke für deine Meinung.


    Im Bezug auf die Rohrstärke und die Befestigung der Segmente steht das Cullmann dem GoPole in nix nach.
    Der Kugelkopf kommt eh runter.


    16€ vs. 50€........bei "fast" identischer Qualität .....die Entscheidung fällt leicht.

  • Ich hatte bis jetzt ein Xsories Big U Shot und war immer sehr zufrieden, bis mir vor ein paar Wochen beim Snowboarden das Stativ kaputtgegangen ist. Beim Auseinanderziehen (im Sessellift) hatte ich zwei Teile in der Hand und ein Plastikteil ist abgefallen. Werde jetzt dieses hier mal testen. Sieht eins zu eins aus wie das Big U Shot:


    http://www.ebay.de/itm/3310953…_trksid=p3984.m1423.l2649

  • Heute ist das Cullmann angekommen.


    Der Kugelkopf ist nicht so schlecht wie in den Amazon bewertungen behauptet.
    Eine Gopro trägt der Problemlos, eine etwas größere Kamera eventuell nicht mehr.


    Ich hab ihn dennoch abgebaut, darunter kommt dann eine 1/4" Schraube zum Vorschein. Dadrauf dann den Tripod Mount und fertig ist die Geschichte.


    Das Stativ selbst und die Verriegelung sind über jeden Verarbeitungszweifel erhaben. Absolut Top, und das zu dem Preis.
    Auch voll ausgefahren ist das Ding stabil!


    :thumbup:

  • Mh ich bin auch auf der Suche nach einem günstigen Einbeinstativ. So richtig entschieden, welches ich bestellen soll, hab ich noch nicht.


    Wombat : kannst du bitte eine Erfahrungsbericht schreiben, zwecks dem Ebay Teil wenn du es hast. Das ist nämlich auch in meiner engeren Auswahl.


    Mfg

  • Hallo zusammen! Ich bin auch auf der Suche nach einem guten Stativ braucht man da zwingend ein Einbeinstativ oder ist ein dreibeinstativ besser?

    Es gibt Dreibeinstative wo du ein Bein abschrauben und als Einbeinstativ verwenden kannst ... somit hast du beides.

    Andernfalls empfehle ich da lieber immer ein Dreibeinstativ mit Fluidkopf ... hiermit kannst du dich auch selbst filmen (was mit Einbein ja nicht wirklich funktioniert) und mit dem Fluidkopf kannst du butterweiche Schwenks erstellen.