Timelapse / IMG Sequenz mit VirtualDub (kostenlos)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Timelapse / IMG Sequenz mit VirtualDub (kostenlos)

      Moin,

      hier eine recht simple und vorallem kostenlose Methode Einzelbilder zu einem Film zu rendern:

      Download:
      Unter virtualdub.sourceforge.net/ könnt ihr euch kostenlos (keine Freeware, kostenlos!) VirtualDub laden. VirtualDub ist ein mächtiges Video Tool mit einer Menge Funktionen, eine davon erklär ich euch jetzt:


      Vorbereitung:

      Die Bilder, welche zu einer Sequenz/Film erstellt werden sollen, müssen in Auf- oder Absteigender Reihenfolge nummeriert sein. Die GoPro macht das standartmäßig.

      BSP: GOPR0001.jpg, GOPR0002.jpg, GOPR0003.jpg, usw. ...

      Bilder laden:
      Sobald ihr VirtualDub gestartet habt, klickt ihr oben links auf "File" und dort auf "open video file". Anschließend wählt ihr das erste Bild eurer Sequenz aus und klickt unten bei "Filetype" auf "Image Sequence". Falls das Material falsch interpretiert wird, macht noch einen Haken bei "Automatically load linked segments". Zum Laden klickt ihr natürlich auf "Open".


      Video Einstellungen:
      Unter dem Menu-Reiter "Video" - "Frame Rate" stellt ihr unter dem 2ten Punkt "Change to..." die gewünschte Framerate ein (Standart 25fps). Anschließend habt ihr noch die Möglichkeit unter "Video" - "Compression" das gewünschte Codec einzustellen. Wer Zeit und vorallem Festplattenspeicher mitbringt, kann durchaus die Einstellung "Uncompressed RGB/YCbCr" wählen, oder sein lieblings Codec (z.B. Cinepak Codec) auswählen.


      Video erstellen:
      Als letztes geht ihr wieder ins Hauptmenu "File" und erstellt den Film über "Save as AVI...", wählt einen Dateinamen aus und drückt "Save". Jetzt kommt der übliche Ladebalken und ihr habt ein wenig Zeit (oder auch mehr) euch Gedanken zum Schnitt und dem passenden Soundtrack zu machen :thumbsup: .


      Das wars dann auch schon - Viel Erfolg!
    • Miles schrieb:

      Die GoPro macht das standartmäßig.

      nicht mehr :'-( seit dem letzten UpDate wird zwar ein neuer Ordner nach 999 Bilder angelegt, aber die Nummerierung fängt wieder bei 1 an :wacko:

      Miles: hast du bei Deiner Beschreibung an das 16:9 Format gedacht? die Bilder sind ja 4:3

      Hier gibt´s eine Anleitung zum downloaden von mir *klick* Beitrag Nr.27 :D
      Die Mutter der Dummen ist immer schwanger 8-)
    • TheLoop schrieb:

      Miles: hast du bei Deiner Beschreibung an das 16:9 Format gedacht? die Bilder sind ja 4:3
      Wenn du die Bilder im uncompressed/RAW Format renderst, haben sie die Auflösung, in der du sie geschossen hast. Versteh daher deine Anmerkunng nicht ganz. Willst du 16:9, machst du Bilder in 16:9 - willst du 4:3, machst du Bilder in 4:3. Willst du aus 4:3 das 16:9 Format, oder aus 16:9 auf 4:3 erstellen, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder stauchen, oder schneiden.
    • bin nicht sooo bewandert in VirtuelDub und dachte die 16:9 Einstellung muß manuell unter Video -> Filters . . . -> Add… resize eingestellt werden. wenn ich dort KEINE Änderung mache wird das Timelaps aus den gopro-Bildern ein 4:3 8| aber, es scheint so das viele Wege nach Rom führen :wacko: nichts für ungut
      Die Mutter der Dummen ist immer schwanger 8-)
    • VirtualDub ist kein Video-Schnitt Programm wie Premiere, Final Cut oder Vegas etc. (wobei man damit auch schneiden kann, es hat nur keinen Sequenzer). Es ging mir nur darum zu zeigen wie man "schnell" und ohne Kosten aus seinen Bildern einen abspielbaren Film erstellen kann.

      Viele haben sicher nicht das Geld sich eine Master Collection zu leisten und nutzen daher günstigere Programme wie z. B. Power Director oder den Movie Maker. Und diese können von Haus aus keine IMG Sequenzen erstellen. Du hast natürlich in sofern Recht das wenn man 4:3 Source Material hat und man einen 16:9 Film erstellen möchte, dieses natürlich anschließend nochmal nachbearbeiten muss. Um das Ganze im VirtualDub zu machen, braucht man zur Basis-Version noch ein "resize filter/plugin". Da die meisten aber eh nochmal schneiden und Musik hinterlegen kann man das auch anschließend machen.