camforpro GoPro HERO8 Black & GoPro MAX

Arbeiten mit CineForm Studio im 3D-Modus

  • Abgesehen von meinen aktuellen Problemen können wir hier ja alles sammeln, was CineForm Studio betrifft.


    Das Programm treibt mich in den Wahnsinn! Vor einigen Tagen habe ich versucht, meinen ersten 3D-Film damit zu generieren. Das gelingt im ersten Ansatz auch ganz gut, nur dass es leichte Störungen in den schwarzen Balken unten und oben gibt. Was aber gar nicht geht, ist die Konvertierung in MP4, dann nämlich ist das Bild vor lauter Störungen unbrauchbar. Zwischendurch erhielt ich auch immer wieder Resultate (AVI und MOV), bei denen der Film verlangsamt abgespielt wurde, mittendrin anhielt oder als nicht lesbar abgespeichert wurde. Und selbst in den gelungenen AVI-Files endet der Ton immer ein paar Sekunden vor dem Bild, läuft also nicht synchron. Zudem erkennen meine beiden Videoschnittprogramme Pinnacle Studio und Avid Studio die von CineForm generierten AVI-Files nicht.


    Frage: Habe ich nur ich diese Probleme mit der 3D-Film-Erstellung unter CineForm, oder ist das ein weit verbreitetes Übel? Kann mir jemand, der schon länger damit arbeitet, Tipps geben? Und gibt es ein anderes Grafikschnittprogramm, mit dem man die beiden Teilbilder problemloser zusammensetzen kann? Danke!

  • Kann mir wirklich niemand sagen, mit welchen Programmen er arbeitet, um einen 3D-Film zu schneiden und zu bearbeiten? Ich hab hier über 60 Filmschnipsel seit einer Woche rumliegen und kann keinen vernünftigen Film für YouTube daraus basteln, weil die GoPro-Formate nach der Umwandlung mit CineForm nicht erkannt werden, seitlich gestaucht werden oder Störungen haben. Bin inzwischen ziemlich verzweifelt.

  • Hey MadMike,
    schade dass niemand deine 3D-Euphorie teilt! Ich weiss halt gar nichts über 3D, deshalb: Wie kann ich mir dein Film in 3D anschauen? Brauch ich dafür nur eine 3D-Brille oder auch ein kompatibler Prozessor/PC etc.? und: die 3D-Filme die ich bisher mir anschauen wollte hatten keine zwei identischen Bilder nebeneinander, sie waren vielmehr übereinander, also nur leicht verschoben und hatten einen leichten Rotstich...ist das dasselbe?


    Gruss Schangli

  • Hi Schangli!
    Ja, ist wirklich schade, dass hier niemand sonst in 3D filmt... ich mach trotzdem weiter! ;-)
    Ich nutzte für die Betrachtung den Parallelblick, ganz ohne Brille. Dabei schaut man mit beiden Augen geradeaus, so wie damals bei den "Magisches Auge"-Büchern mit den farbigen Mustern. Schielen geht auch (Kreuzblick), aber dann muss man die Teilbilder tauschen. Wichtig: Das Fenster darf nicht zu groß sein, also nicht bildschirmfüllend!
    Bei den Einstellungen in YouTube muss ich noch eine Änderung vornehmen. Zwar kann man unter "3D" (am unteren Rand) jetzt schon die Anaglyphentechnik einstellen (Rot-Blau-Brille), aber dabei wird das Bild vervierfacht. Das ändere ich heute Abend.
    Ansonsten spiel doch mal an den Einstellungen herum. Bei der Rot-Blau-Technik ist es auch besser, auf Graustufen umzuschalten, dann wird das Bild klarer. Auf jeden Fall aber 720p wählen!

  • Boah, ich hock jetzt vor meinem Bildschirm und schiele mich beinahe zu Tode :-) aber beim besten Willen: auch schon das mit den "magisches Auge-Bildern" hat bei mir nie gfunzt, ich weiss nicht was ich falsch mache...und irgendwann (so nach 30 sek.) bekommt man Kopfschmerzen vom schielen!!!


    Aber trotzdem find ichs gut dass du weitermachst :-) Mut zur Lücke!!!


    Gruss SChangli

  • Bild klein ziehen, sodass es von linkem Rand zu linkem Rand nur 6-8 cm sind (später kannst du das erweitern). Dann mit "verträumtem Blick" in die Ferne schauen, ganz entspannt. Nicht direkt auf den Bildschirm, sondern auf einen Punkt weit dahinter. Wenn du Glück hast, schaltet plötzlich die Sicht um (Parallelblick) und du siehst das Bild dreimal - in der Mitte in 3D.
    Auf einem Smartphone hat das Bild die richtige Größe, und man kann draußen einen fernen Punkt fixieren und das Display dann ins Blickfeld schieben. Nur Mut, wenn man den Trick einmal raushat, klappt die Umstellung binnen Sekunden.

  • ja das cineFormStudio ist schon zum davonlaufen ignoriert teilweise Voreinstellungen und machmal springt der Film plötzlich ans ende usw.
    aber mal blöd gefragt was für ein ausgangsformat brach ich eigentlich wenn ich den Film aum 3d TV angucken will mit Polarisationsbrille ???
    Danke schonmal

  • so ihr wisst es nicht.... macht nix GoPro weiss es auch nicht
    ich glaub die wissen nicht mal wie man "keine Ahhhhhnung" schreibt aber zumindest waren se nett am Telefon.
    Sollte ich mal wieder einsam sein und ne freundliche Stimme brauchen ruf ich auch mal wieder dort an aber dann werde ich sicherlich nicht die Lösung technischer Probleme erwarten...seufz :S